„Ein friedliches Europa kann sich nur entwickeln, wenn die Regionen eine aktive Rolle spielen.“

Drei Männer lächeln in die Kamera und geben sich die Hand.

„Ein friedliches Europa kann sich nur entwickeln, wenn die Regionen eine aktive Rolle spielen.“

Dies erklärte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow heute in Krakau anlässlich eines trilateralen Treffens mit Vertretern der Regionen Kleinpolen und Lemberg (Ukraine). Ein Ergebnis dieser Begegnung ist die Einsetzung eines Lenkungsausschusses, der sich noch vor dem Sommer im Lemberg konstituieren soll. Ziel ist es, gemeinsame Aktivitäten in Bereichen wie der beruflichen Bildung und den Kontakt zivilgesellschaftlicher Gruppen, insbesondere von Jugendlichen zu fördern.
Vor dem trilateralen Treffen war Ramelow mit dem Marschall Kleinpolens, Jacek Krupa, zusammengetroffen. Mit Blick auf die besondere Rolle der Regionen im europäischen Einigungs- und Annäherungsprozess hatten beide Politiker bei ihrer ersten Begegnung im Juni letzten Jahres in Krakau vereinbart, künftig Lemberg verstärkt in die partnerschaftlichen Aktivitäten Thüringens und Kleinpolens einzubinden.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen