Medieninformationen

  • Thüringer Staatskanzlei 25.09.2017
    Ministerpräsident Ramelow dankt den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern: Alle Beteiligten – von der Gemeinde-Wahlhelferin bis zum Landeswahlleiter – verdienen unseren Respekt
    „Mein herzlicher Dank gilt allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern sowie den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diese Bundestagswahl auch organisatorisch ermöglicht haben. Demokratie lebt vom Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger“, sagt Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow am Morgen nach der Wahl.
  • Thüringer Staatskanzlei 23.09.2017
    100 Jahre Theater Nordhausen - Hoff: Theater Nordhausen übernimmt Ankerfunktion -
    Heute, Samstag, den 23. September 2017, feiert das Theater Nordhausen seinen 100jährigen Geburtstag. Damals, mitten im 1. Weltkrieg, errichteten die Bürgerinnen und Bürger Nordhausens Theater - als Bürgertheater. Nach dem 2. Weltkrieg war es eines der ersten Theater Deutschlands, das wieder aufgebaut und bespielt wurde. Der Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, hält anlässlich der Feierlichkeiten, die unter Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow stehen, die Festrede.
  • Thüringer Staatskanzlei 22.09.2017
    Kulturstaatssekretärin Winter zur Eröffnung der neuen Dauerausstellung im Residenzschloss Altenburg
    Am kommenden Samstag, den 23. September 2017, um 14 Uhr, wird die neue Dauerausstellung „Herzogliche Gemächer 19./20. Jahrhundert“ im Residenzschloss Altenburg eröffnet. Kulturstaatssekretärin Dr. Babette Winter (SPD), die die Ausstellung mit einem Grußwort eröffnen wird, betont vorab: „Die neue Dauerausstellung zeigt am historischen Ort eindrucksvoll das Wirken der Herzöge – dynastisch, politisch, wissenschaftlich, wirtschaftlich und kulturell. Es ist übrigens erstmals seit der Abdankung des Herzogs von Sachsen-Altenburg 1918, dass die Prachträume komplett in ihrer historischen Flucht dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich und sichtbar sind. Altenburg ist, das zeigt sich jetzt auch mit der neuen Ausstellung, ein wichtiger Kulturstandort, der deshalb der Thüringer Landesregierung besonders wichtig ist.“
  • Thüringer Staatskanzlei 22.09.2017
    Bundesrat beschließt Änderung des Telemediengesetzes – Staatskanzleiminister Hoff: Endlich Rechtssicherheit für Betreiber freier WLAN-Netze
    Zum heute auch vom Bundesrat gebilligten Dritten Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes erklärt der Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Thüringer Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff: „Nach jahrelangen Diskussionen und mehreren fehlgeschlagenen Versuchen gibt es jetzt auch in Deutschland endlich Rechtssicherheit für die Betreiber von freien WLAN-Netzen durch die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung. Damit ist der Weg frei für eine stärkere Verbreitung von freien WLAN-Angeboten...
  • Thüringer Staatskanzlei 22.09.2017
    Land unterstützt Restaurierungsarbeiten im Stadtschloss
    Im Eisenacher Stadtschloss unterstützt das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie die restauratorischen Arbeiten mit einer zweckgebundenen Zuwendung in Höhe von 14.400 Euro. Die Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter, überreichte gestern, den 21. September, offiziell den Bewilligungsbescheid an Oberbürgermeisterin Katja Wolf. Winter sagte: “Die restauratorischen Maßnahmen am Stadtschloss sind ein wichtiger Bestandteil der kulturellen Förderung in Eisenach und für ganz Thüringen. Das Stadtschloss in Eisenach ist Teil des Thüringer Kulturerbes und bedeutend für unsere Residenzkultur.“
  • Thüringer Staatskanzlei 21.09.2017
    Wanderausstellung „Trans* in der Arbeitswelt“ in Erfurt zu sehen
    Die Ausstellung „Trans* in der Arbeitswelt“ ist noch bis zum 2. Oktober 2017 in der Cafeteria im Erfurter Regierungsviertel, Werner-Seelenbinder-Straße 6-8, zu besichtigen.
  • Thüringer Staatskanzlei 21.09.2017
    Medieninformation zur 960. Sitzung des Bundesrates am 22. September 2017
    Am Freitag, dem 22. September 2017, kommt der Bundesrat turnusmäßig zu seiner 960. Sitzung zusammen. Es ist die letzte Bundesratssitzung vor der Bundestagswahl am 24. September 2017. Zu den wenigen noch zu beschließenden Bundesgesetzen gehört das „Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen“ (TOP 6), ein bis zuletzt besonders umstrittenes Gesetzgebungsprojekt der scheidenden Bundesregierung. Außerdem starten Berlin, Thüringen und fünf weitere Länder eine Initiative, um eine finanzielle Beteiligung des Bundes an den Kosten der schulischen, beruflichen und universitären Bildung zu ermöglichen (TOP 16). Für Diskussionen sorgt schließlich eine Verordnung aus dem Bundeslandwirtschaftsministerium über den Umgang mit Gülle (TOP 34).
  • Thüringer Staatskanzlei 21.09.2017
    „Eine Demokratie lebt vom Mitmachen.“ – Ministerpräsident Bodo Ramelow ruft zur Teilnahme an Bundestagswahl auf
    „Wahlen sind ein hohes demokratisches Gut und zugleich ein wichtiges Instrument politischer Teilhabe. Es geht um nicht weniger als die Zukunft Deutschlands und damit um die Zukunft unseres Freistaates, seiner Städte und Gemeinden. Ich hoffe, dass Sie alle diese Chance nutzen und unserer Demokratie damit neuen Schwung verleihen“, erklärt Ministerpräsident Bodo Ramelow im Vorfeld der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017.
  • Thüringer Staatskanzlei 20.09.2017
    Termininformation:
    Land unterstützt Restaurierungsarbeiten im Stadtschloss

    Im Eisenacher Stadtschloss unterstützt das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie die restauratorischen Arbeiten mit einer zweckgebundenen Zuwendung in Höhe von 14.400 Euro. Die Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter, wird morgen, den 21. September 2017, offiziell den Bewilligungsbescheid an Oberbürgermeisterin Katja Wolf übergeben.
  • Thüringer Staatskanzlei 20.09.2017
    Terminhinweis:
    „Von Mensch zu Mensch. Ich habe einen Namen“ – Ausstellung über Flüchtlinge unter uns und ihre Geschichten - Eröffnung mit Autorin Doris Weilandt

    Die Ausstellung „Von Mensch zu Mensch. Ich habe einen Namen“ zeigt Fotos und Geschichten von Flüchtlingen, die nach Thüringen gekommen sind – aus Syrien, dem Irak, aus Eritrea, Afghanistan, Palästina, Albanien und dem Kosovo. Sie haben ein Gesicht, einen Namen und eine Geschichte, die von Flucht, Verfolgung, Krieg und Liebe erzählt. Ihre Schicksale sind von der Weltpolitik geprägt, von der Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft und den vielfältigen Problemen, die mit ihrer Flucht und dem Ankommen in Deutschland verbunden sind. Die Ausstellung ermutigt, genauer hinzuhören und hinzusehen, wenn es um Menschen geht, die nun unsere Nachbarn sind.
  • Thüringer Staatskanzlei 20.09.2017
    Terminhinweis:
    Verleihung des Thüringer Literaturpreises 2017 an Lutz Seiler

    Am Donnerstag, den 21. September 2017, um 18:00 Uhr, findet die Verleihung des Thüringer Literaturpreises 2017 an Lutz Seiler im Festsaal von Haus Dacheröden in Erfurt statt. Ministerpräsident Bodo Ramelow spricht ein Grußwort. Erstmals im Jahr 2005 von der Literarischen Gesellschaft Thüringen e. V. angeregt, wird der Thüringer Literaturpreis seitdem im Rhythmus von zwei Jahren ausgelobt. Seit dem Jahr 2011 wird der Literaturpreis gemeinsam vom Freistaat Thüringen und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen vergeben und ist mit 12.000 Euro dotiert.
  • Thüringer Staatskanzlei 19.09.2017
    - Internationale interdisziplinäre Tagung in Jena - Hoff: Heimat-Begriff als Herausforderung der Gegenwart begreifen
    Angesichts weltumspannender Kommunikationsnetze, internationaler Wirtschafts- und Finanzbeziehungen, der Globalisierung der Arbeitswelt und nicht zuletzt aktueller Fluchtbewegungen aus Krisengebieten stellt sich die Frage nach dem Heimatbegriff mit großem Nachdruck. Antworten versuchen zu finden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom 20. bis 23. September 2017 in einer internationalen Tagung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU).
  • Thüringer Staatskanzlei 19.09.2017
    Terminhinweis
    Kulturstaatssekretärin Dr. Babette Winter übergibt Thüringer Kulturzertifikate

    Die Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei, Dr. Babette Winter (SPD), übergibt heute, am Dienstag, den 19. September 2017, im Landestheater in Altenburg und am Donnerstag, den 21. September 2017, im Eisenacher Landestheater die Thüringer Kulturzertifikate an Kinder und Jugendliche, die sich für kulturelle Veranstaltungen und Vorhaben interessieren und aktiv einbringen. Dr. Winter eröffnet die Veranstaltungen zudem mit Grußworten.
  • Thüringer Staatskanzlei 15.09.2017
    Terminhinweis
    Staatssekretärin Dr. Babette Winter bei Eröffnung der Ausstellung „Harmonie und Dissonanz“

    „Mit der Ausstellung ‚Harmonie und Dissonanz‘ gibt es in Arnstadt nun einen Ort mit Werken polnischer Künstler und damit die Chance, das Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Freistaat Thüringen und der Wojewodschaft Malopolska näher kennenzulernen.“ Das sagt die Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter (SPD), anlässlich der Vernissage in der Kunsthalle Arnstadt, die sie am morgigen Samstag, den 16. September, um 20 Uhr, mit einem Grußwort eröffnet.
  • Thüringer Staatskanzlei 15.09.2017
    Staatssekretärin Babette Winter beim Musikfestival „Südthüringen ist bunt“ zu Gast
    Die Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter, besucht am Samstag, den 16. September 2017, das Musikfestival „Südthüringen ist bunt“. Auf dem Gelände des Hennebergischen Museums Kloster Veßra wird die Kulturstaatssekretärin ein Grußwort sprechen.
  • Thüringer Staatskanzlei 15.09.2017
    Ramelow im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum in Ilmenau – „Investitionen in die Digitalisierung sind unerlässlich, um zukunfts- und leistungsfähig zu bleiben.“
    Digitalisierung ist ein wichtiges Leitthema für die Wirtschafts- und Innovationspolitik im Freistaat. Sie birgt ein Wachstumspotential von bis zu 258 Mio. Euro pro Jahr allein in den Industrie 4.0 affinen Branchen der Thüringer Industrie. Am kommenden Dienstag (19. September 2017) wird Ministerpräsident Bodo Ramelow in Ilmenau eines von derzeit bundesweit 12 Kompetenzzentren Mittelstand 4.0 besuchen, die durch das Bundeswirtschaftsministerium finanziert werden.
  • 170913-04--5708 Thüringer Staatskanzlei 13.09.2017
    Mitte-Deutschland-Schiene wird ausgebaut - Ramelow nach Gespräch mit Dobrindt: Thüringen wird zum Bahnknoten der Superlative
    Auf den Ausbau der Mitte-Deutschland-Verbindung – ihre Finanzierung und den Zeitplan – haben sich heute Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt in Berlin verständigt.
  • Thüringer Staatskanzlei 13.09.2017
    Zur heutigen Rede von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zur Lage der Union erklärt der Thüringer Europaminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff:
    „Ich begrüße die Vorschläge des EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker einer ‚positive Agenda‘ und die Aufforderung an die Mitgliedstaaten, sich auf die Gemeinsamkeiten in der EU zu besinnen.“ Die Vision, die Juncker aufzeige, gehe in die richtige Richtung.
  • Thüringer Staatskanzlei 13.09.2017
    Erster „Fachtag Literatur“ der Thüringer Staatskanzlei und des Thüringer Literaturrates e. V.
    Den ersten Fachtag Literatur unter dem Titel „Thüringen – ein Literaturland mit Zukunft.“ findet am Freitag, 27. Oktober 2017, im Thüringer Landtag statt. Angeregt durch den Thüringer Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, wird er vom Thüringer Literaturrat e. V. in enger inhaltlicher Zusammenarbeit mit der Thüringer Staatskanzlei organisiert und durchgeführt. Der Fachtag richtet sich an Autorinnen und Autoren, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Buchhändlerinnen und Buchhändler, die Thüringer Kulturämter, Medienvertreter, Literaturvermittler, literarische Vereine und Gesellschaften. Themenschwerpunkte werden die soziale und rechtliche Seite des literarischen Schaffens, die Literaturförderung durch die öffentliche Hand, die Lage auf dem Büchermarkt und die Chancen und Risiken der Digitalisierung sein.
  • Thüringer Staatskanzlei 13.09.2017
    Heimerziehung in der DDR – Landesregierung lädt zum Dialog
    Die IMAG Aufarbeitung lädt am 26. September 2017 zu einer weiteren Veranstaltung der Themenreihe „Was auf der Seele brennt – SED-Unrecht im Dialog“ in das Landgut Holzdorf bei Weimar ein. Heute eine Einrichtung der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein war das Landgut von 1961 bis 1995 ein Kinderheim mit Schulteil für rund 100 Kinder aus dem deutsch-deutschen Grenzgebiet, ein besonderer Ort, um sich dem sensiblen Thema „Heimerziehung in der DDR“ öffentlich zu widmen.
  • Thüringer Staatskanzlei 08.09.2017
    Gemeinsame Medieninformation der Landesregierung und der Stadt Erfurt
    Ministerpräsident Bodo Ramelow und Oberbürgermeister Andreas Bausewein unterzeichnen Letter of Intent

    Darin verständigen sich das Land Thüringen und die Stadt Erfurt darüber, bei der Prüfung der Frage zusammenzuarbeiten, ob die Defensionskaserne und die Peterskirche für die Unterbringung eines Landesmuseums und der Abteilung Archäologie des Thüringer Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) geeignet sind.
  • Thüringer Staatskanzlei 07.09.2017
    Ministerpräsident Bodo Ramelow überreicht Bundesverdienstorden
    Am kommenden Montag (11. September 2017) überreicht Ministerpräsident Bodo Ramelow im Auftrag des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier fünf Thüringerinnen und Thüringern, die sich durch ihr außerordentliches Engagement verdient gemacht haben, den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Geehrt werden Dr. Barbara Axthelm aus Eisfeld, Eckhardt Hoffmann aus Gotha, Helmut Hüttner aus Arnstadt, Peter Kästner aus Oberschönau und Götz Preuße aus Jena.
  • Thüringer Staatskanzlei 07.09.2017
    „Impulsgeber und Bereicherung für unsere Gesellschaft“ – Ministerpräsident Bodo Ramelow würdigt Arbeit der Thüringer Ehrenamtsstiftung
    Mit einer Festveranstaltung im Plenarsaal des Thüringer Landtags am Freitag (8. September 2017, 14:30 Uhr) wird die 15jährige Arbeit der Thüringer Ehrenamtsstiftung gewürdigt. Für Ministerpräsident Bodo Ramelow, der morgen die Festrede halten wird, ist ehrenamtliches Engagement „einer der wesentlichen Bausteine gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Thüringen. Ich bin überzeugt: ohne Menschen, die sich aus Freude, aus Verantwortungs- und auch aus Pflichtgefühl für andere einbringen, hätte unsere Gesellschaft keine Zukunft.“
  • Thüringer Staatskanzlei 06.09.2017
    Kulturminister Hoff besucht Eröffnungskonzert der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach
    Zur Spielzeit 2017/2018 präsentiert sich in Thüringen ein neues Orchester: die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach. Innerhalb kürzester Planungszeit vereinigt der Klangkörper die Musiker aus der Landeskapelle Eisenach und der Thüringen Philharmonie Gotha. Langjährige Tradition und Erfahrung bilden dabei eine wesentliche Stärke für ihr Zusammenwachsen und die glanzvolle Gestaltung der künftigen musikalischen Aufgaben. Der Thüringer Kulturminister, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, wird am morgigen Donnerstag, den 7. September 2017, 20 Uhr, am Eröffnungskonzert der neuen Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach in der Stadthalle in Gotha teilnehmen.
  • Thüringer Staatskanzlei 06.09.2017
    Staatssekretärin Dr. Babette Winter zu Besuch in Kaliningrad
    Die Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei, Dr. Babette Winter, wird am morgigen Donnerstag, 7. September 2017, nach Kaliningrad / Russland reisen. Anlass ist die Eröffnung einer Ausstellung der Mühlhäuser Museen über den bedeutenden, in Mühlhausen geborenen Baumeister Friedrich August Stüler im Museum „Friedländer Tor“ in Kaliningrad. Die Thüringer Staatskanzlei hat diese Ausstellung mit 10.000 Euro finanziell unterstützt.
  • Thüringer Staatskanzlei 05.09.2017
    Tag der offenen Denkmale in Thüringen
    In diesem Jahr steht der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto "Macht und Pracht". Das Motto bezieht sich auf Denkmale, die weltliche und religiöse Machtverhältnisse abbilden: prächtige Schlösser, mächtige Kirchen, Patrizierhäuser mit aufwendigem Bauschmuck oder große historische Fabrikhallen. Es öffnen aber auch Denkmale ihre Türen, an denen sich Machtmissbrauch erklären lässt und solche, die an die Armut und Ohnmacht ihrer Zeit und Bewohner erinnern.
  • Thüringer Staatskanzlei 05.09.2017
    Uwe Höhn zum Staatssekretär im Thüringer Innenministerium ernannt
    Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow hat heute Uwe Höhn zum Staatssekretär im Thüringer Ministerium Inneres und Kommunales (TMIK) ernannt. Höhn ist im Ministerium ab sofort für die Umsetzung der Verwaltungs-, Funktional- und Gebietsreform zuständig.
  • Thüringer Staatskanzlei 31.08.2017
    Ramelow und Hoff bei den 3. ACHAVA-Festspielen
    Im dritten Jahr präsentieren die ACHAVA-Festspiele Thüringen neue Künstler, neue Ausstellungen, ein umfangreiches Schülerprogramm, eine Fortsetzung der Erfurter Religionsgespräche, die Verleihung des 1. ACHAVA Jazz Award und erstmalig ein großes Straßenfest an der Krämerbrücke. Der Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, Bodo Ramelow, und der Thüringer Kulturminister nehmen in diesem Jahr an verschieden Programmpunkten teil, über die wir an dieser Stelle informieren.
  • Thüringer Staatskanzlei 31.08.2017
    Ministerpräsident Bodo Ramelow und Staatssekretärin Dr. Babette Winter zu Arbeitsbesuch in Brüssel
    In der kommenden Woche werden Ministerpräsident Bodo Ramelow und die Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter, nach Brüssel reisen und verschiedene politische Gespräche – u. a. mit Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Haushaltskommissar Günther Oettinger und dem BREXIT-Beauftragten des Europäischen Parlaments, Guy Verhofstadt – führen. Neben einem Meinungsaustausch zu aktuellen europäischen Themen (BREXIT, Türkei, Rechtsstaatlichkeitsverfahren Polen, Flüchtlinge) geht es bei den Treffen mit Oettinger und Juncker auch konkret um Fragen zur künftigen EU-Strukturförderung.
  • Thüringer Staatskanzlei 30.08.2017
    Staatskanzleiminister Hoff zum heutigen Start des Wahl-O-Mat: „Informieren-Diskutieren-Entscheiden-Wählen gehen!“
    Seit heute Mittag ist der von der Bundeszentrale für politische Bildung verantwortete Wahl-O-Mat online. Die bekannte und bereits seit 2002 erfolgreich praktizierte Entscheidungshilfe zur Wahl wird dann in Form von 38 Thesen über die Positionen der Parteien zu wichtigen Fragen der Zukunft unseres Landes informieren.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen