10.10.2018
Thüringer Staatskanzlei

Medieninformation 222/2018

Europa- und Kulturstaatssekretärin Dr. Winter reist in die Partnerregion Malopolska

Thüringens Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter (SPD), reist in der kommenden Woche in Thüringens Partnerregion: die Wojewodschaft Małopolska. Sie wird auf Einladung des Marschalls der Thüringer Partnerregion in Nowy Sacz am diesjährigen Kongress der Kulturschaffenden der Wojewodschaft teilnehmen. Zum Programm der Reise gehören politische Gespräche in Krakau und der Besuch der KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau.

Nach Gesprächen im Generalkonsulat und mit dem Marschall, Jacek Krupa, im Marschallamt wird Staatssekretärin Winter am Dienstag, den 16. Oktober, gemeinsam mit dem Leiter der Kulturabteilung des Marschallamtes, Krzystof Markiel, zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Bauwerke besichtigen. Zum Thema „Kulturelle Identität, kulturelles Erbe“ wird sie anschließend auf dem 4. Kulturkongress der Regionen in Nowy Sącz sprechen. Zu der von der Wojewodschaft Kleinpolen veranstalteten Tagung werden mehr als 300 Teilnehmer aus Małopolska und anderen Wojewodschaften sowie Gäste aus der Ukraine erwartet. Der Teilnehmerkreis setzt sich zusammen aus Direktoren von Kulturinstitutionen und Museen sowie Ethnologen, Dialektologen, aber auch Musikwissenschaftlern, Musikern, Künstlern.

Für Mittwoch, 17. Oktober, sind in Krakau ein Besuch des Słowacki-Theaters und des Schindler-Museums sowie ein Stadtrundgang durch die Altstadt und den Stadtteil Kazimierz, das ehemalige jüdische Quartier der Stadt, vorgesehen. Zudem steht ein Gespräch mit Renata Kopyto, der langjährigen Leiterin des Nürnberg-Hauses in Krakau, auf dem Programm. Außerdem trifft sich Staatssekretärin Dr. Winter zum Gespräch über die Zukunft Europas mit Vertretern und Gästen der NGO Committee for the Defence of Democracy.         

Staatssekretärin Winter wird am Donnerstag, den 18. Oktober, die KZ Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besuchen. Zum Auftakt um 9.15 Uhr ist ein Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Gedenkstättenleitung geplant. Danach folgt eine Führung durch das Stammlager – mit einer Kranzniederlegung im Namen der Thüringer Landesregierung und anschließender Besichtigung des Lagers Birkenau. Am Nachmittag ist Frau Dr. Winter zu Besuch in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Auschwitz und trifft sich zum Gespräch mit Direktor Leszek Szuster. Zum Abschluss des Besuchs in Oswięcim besichtigt die Staatssekretärin das Maximilian Kolbe-Zentrum im Minoritenkloster Harmęże. Dieses Zentrum beherbergt die Ausstellung „Erinnerungsklischees. Labyrinthe” von Marian Kolodziej, ein besonderes Zeugnis der Erinnerungskultur.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen