04.07.2018
Thüringer Staatskanzlei

Medieninformation 174/2018

Ministerpräsident Bodo Ramelow überreicht Thüringer Verdienstorden an Gerd Pillau

Gerd Pillau erhält am Donnerstag, 5. Juli, den Thüringer Verdienstorden. Ministerpräsident Bodo Ramelow wird die Auszeichnung auf seiner Sommertour mit Halt in Hermsdorf vornehmen.

„Gerd Pillau gehört zu den Menschen in Thüringen, die etwas Bleibendes für unseren Freistaat geleistet haben. In seiner Amtszeit – fast ein Vierteljahrhundert – hat er maßgeblich die Stadt Hermsdorf und die Region um das Hermsdorfer Kreuz infrastrukturell und gesellschaftlich zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort in Thüringen gemacht. Und das Wichtigste hat er dabei nie vergessen: die Bürgerinnen und Bürger mitzunehmen: Durch Gespräche, Zuhören und sein unnachahmliches großes persönliches Engagement: Ich bin ihm zu großem Dank verpflichtet“, sagt Bodo Ramelow vorab.

Gerd Pillau aus Hermsdorf erhält den Thüringer Verdienstorden für seine besonderen Verdienste für die Stadt Hermsdorf und für den Saale-Holzland-Kreis. Er war von 1994 bis zum 30. Juni dieses Jahres Bürgermeister der Stadt Hermsdorf und hat sich während seiner 24ig-jährigen Amtszeit weit über die Erfüllung seiner Dienstpflicht hinaus in außergewöhnlicher Weise ehrenamtlich engagiert. Pillau hat die Weichen für die Entwicklung der Stadt Hermsdorf und des Hermsdorfer Kreuzes, mit seiner wirtschaftlichen Bedeutung weit über die Grenzen des Freistaates hinaus, gestellt.

Gerd Pillau ist Gründungsvater der seit 1996 bestehenden Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf und ebenso seit dieser Zeit Mitglied des Kreistages des Saale-Holzland-Kreises sowie seit 2014 Vorsitzender des Ausschusses für Bau, Wirtschaft und Infrastruktur. Hervorzuheben ist zudem sein Einsatz für die städtischen Partnerschaften mit Lahnstein und Grünstadt in Rheinland-Pfalz.

Neben seinen kommunalpolitischen Tätigkeiten hat Gerd Pillau auch großen Anteil an der gesellschaftlichen Entwicklung des Landkreises und der Region – sei es als Vorsitzender im Sportverein SV Hermsdorf oder bei der Gründung der „Maibaumgesellschaft Hermsdorf“. Gerd Pillau erhielt am letzten Tag in seinem Bürgermeister-Amt Ende Juni als erster Einwohner von Hermsdorf die höchste Auszeichnung, die eine Stadt zu verleihen hat: das Ehrenbürgerrecht.

Sie sind zur Verleihung Thüringer Verdienstordens an Hermsdorfs ehemaligen Bürgermeister Gerd Pillau herzlich eingeladen.

Ort:    07629 Hermsdorf, Eisenberger Straße 65, Rathaussaal
Zeit:   05.07.2018, 09:00 Uhr

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen