Jugendwerke

Deutsch-Französisches Jugendwerk

Logo-ofaj


Den Grundstein zur Gründung des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) legten Konrad Adenauer und Charles De Gaulle als sie am 22. Januar 1963 den Elysée-Vertrag unterschrieben. Die Einnahmen des DFJW stammen aus einem gemeinsamen Fonds, der zu gleichen Teilen von der deutschen und der französischen Regierung gespeist wird und rund 20 Mio. Euro pro Jahr betragen. Das DFJW wendet sich an alle Jugendlichen, ganz egal welche Interessen und Hobbys sie haben: Schule, Universität, Beruf, Ausbildung, Kultur, Sport, Freizeit, etc. Sein Ziel ist es, Jugendlichen dabei helfen, aktive und engagierte Staatsbürger zu werden. Das DFJW ist eine Plattform für Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen: z.B. Sprache (das Programm Voltaire ermöglicht SchülerInnen der 10. Klasse, sechs Monate lang in Frankreich zur Schule zu gehen), Beruf (z.B. Buchhandel und Verlagswesen, Journalismus, Literaturübersetzung, etc.), wissenschaftlicher Bereich (" Programm Einstein " ) aber auch im Bereich Jugendkultur. Das DFJW hilft seinen Partnern bei finanziellen, pädagogischen und sprachlichen Fragen des Austauschs. Es unterstützt sie bei der inhaltlichen Vorbereitung und Analyse der Begegnungen, informiert und berät sie.
Mit der Hilfe des DFJW können Sie z.B.:

  • Ein individuelles Projekt in Frankreich realisieren
  • Französisch lernen
  • In Frankreich zur Schule gehen
  • Ein Stipendium für ein Praktikum erhalten
  • Einen Job in einem französischen Unternehmen finden

Die Ziele des DFJW sind:

  • Schlüsselkompetenzen für Europa vermitteln
  • Chancen für interkulturelles Lernen geben
  • Erfahrungen des deutsch-französischen Jugendaustauschs als Versöhnungsarbeit an Drittländer weitergeben

Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW)

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Logo Pnwm

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) ist die erste binationale, deutsch-polnische Organisation mit der Rechtspersönlichkeit einer internationalen Organisation. Gegründet wurde sie 1991 durch die Regierungen Deutschlands und Polens, die sich vertraglich geeinigt haben, dem DPJW die Zuständigkeit für die Förderung des deutsch-polnischen Jugendaustausches zu übertragen. 1993 hat das DPJW seine Arbeit aufgenommen. Deutsche und polnische Mitarbeiter, die in zwei Büros in Potsdam und in Warschau tätig sind, sind für die Förderung des deutsch-polnischen Jugendaustausches in beiden Ländern verantwortlich. Förderung bedeutet, daß wir Begegnungsmaßnahmen, Praktika, Fach- und andere Programme für junge Leute aus Deutschland und Polen durch Zuschüsse finanziell unterstützen. Zu unseren weiteren Aufgaben gehört auch die Hilfestellung bei der Partnersuche im jeweils anderen Land, Beratung in allen inhaltlichen und technischen Fragen des deutsch-polnischen Jugendaustausches und das möglichst genaue Informieren über das jeweilige Partnerland. Damit wollen wir das Verständnis füreinander verbessern, Vorurteile überwinden und zur Versöhnung zwischen Deutschen und Polen beitragen. Wir unterstützen junge Menschen aus Deutschland und Polen, wenn sie sich zusammen für ein freies Europa einsetzen.

Die Hauptaufgabe des DPJW ist die Förderung des deutsch-polnischen Schüler- und Jugendaustausches. Was und wie wir fördern können, ist in den Förderrichtlinien für den deutsch-polnischen Jugendaustausch enthalten. Hier die Kurzfassung, was wir fördern können:

  • Begegnungen zwischen jungen Deutschen und Polen
  • Praktika
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Gedenkstättenfahrten
  • Publikationen, Medien usw.

Für Profis und Praktiker bieten wir:

  • Sprachkurse
  • Journalistenpogramm
  • Tagungen und Seminare, die der Information und Fortbildung im Bereich der deutsch-polnischen Zusammenarbeit dienen.

Deutsch-Polnisches Jugendwerk (DPJW)

British Council

Der British Council in Deutschland eröffnet Ihnen Möglichkeiten, Großbritannien, seine Menschen, seine Sprache und seine Kultur in all ihren Facetten kennenzulernen - von Informationen zum Studium in St. Andrews über die Lesung in Leipzig bis zum Sprachkurs in Berlin.

British Council

Der Austausch zwischen Schülern und Jugendlichen aus Deutschland und Großbritannien wird von den Außenministern beider Länder unterstützt.Es gibt keinen besseren Weg ein anderes Land kennenzulernen, als es zu besuchen. Ob als Schüler, Azubi, als Student oder zum Arbeiten. Wer den Schritt über den Kanal noch nicht wagen will, kann mittels Brieffreundschaften oder über Partnerschaftsprogramme von Städten und Schulen erste Kontakte knüpfen. Angebote gibt es für:

Jugend
Ihr möchtet unabhängig von der Schule gemeinsam etwas mit britischen Jugendlichen unternehmen - vielleicht sogar Euren eigenen Austausch organisieren? Kein Problem! Hier findet ihr Informationen zu außerschulischen Austauschsprogrammen.

Schule
Durch einen Schüleraustausch könnt ihr nicht nur britisches Schulleben, sondern auch Großbritannien richtig kennenlernen.

Ausbildung
Bist du in der Ausbildung oder hast du sie gerade beendet? Dann wäre es doch mal eine Überlegung wert, für eine Weile in Großbritannien zu arbeiten.

Universität
Der Besuch einer Universität in Großbritannien kann eine echte Alternative bedeuten und große berufliche Chancen eröffnen

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen