Guts- und Herrenhäuser

458 Bernterode (354.9 kB)
Kurzexposé zum Download
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Ansicht Herrenhaus in Bernterode
"Gutshof Bernterode", Hauptstraße 60

Kreis: Eichsfeld
Ort: Bernterode (bei Heiligenstadt)
Einzelkulturdenkmal: ThDSchG § 2 Abs. 1
Bauzeit: 1717
Kulturhistorischer Wert / Kurzbeschreibung: Herrenhaus der Friedrich S. von Tastungen und seiner Frau Charlotte, geborene von Hanstein. 1711 inschrifftlich errichteter stattlicher 2-geschossiger Bau mit Eingangsportal.
Im Inneren sind die bauzeitlichen Raumstrukturen sowie originale Türen und die Treppenanlage erhalten. Der Bauzustand ist gut. Denkmalgeschützt ist die straßenseitige Scheune einer ehemals geschlossenen Hofanlage.

450 Westgreußen (294.1 kB)
Kurzexposé zum Download
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Ansicht Gutsgebäude in Westgreußen
Gutsgebäude mit Nebengelass, Dorfstraße 10

Kreis: Kyffhäuserkreis
Ort: Westgreußen
Einzelkulturdenkmal: ThDSchG § 2 Abs. 1
Bauzeit: Mitte 18. Jh/ Veränderungen 19./20.Jh
Kulturhistorischer Wert / Kurzbeschreibung: Ehemaliges Rittergut der Familie von Schmilz dessen Baugeschichte bis in das 16. Jh. zurück reicht. Das Gutshaus wurde unter Verwendung älterer Bausubstanz "1775" errichtet, einschließlich der Toranlage. Die dazugehörigen Stall- und Speichergebäude entstanden im 18./19. Jh. Der weitläufige Garten wird von einer Natursteinmauer umschlossen.

164 Burgtonna (256.2 kB)
Kurzexposé zum Download
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Ansicht ehem. Rittergut in Burgtonna
ehem Rittergut, Am Wasser 137

Kreis: Gotha-Land
Ort: Tonna, OT Burgtonna
Einzelkulturdenkmal: ThDSchG § 2 Abs. 1
Bauzeit: 1450
Kulturhistorischer Wert / Kurzbeschreibung: Das ehem. Rittergut befindet sich im Zentrum des Ortsteiles Burgtonna.
Zugehöriges Grundstück / Land: 2.184 m² Grundstück, teilweise bebaut
 

122 Wernrode (60.5 kB)
Kurzexposé zum Download
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Ansicht ehem. Rittergut in Wernrode
ehem. Rittergut, Teichstraße 42

Kreis: Nordhausen
Ort: Wernrode
Einzelkulturdenkmal: ThDSchG § 2 Abs. 1
Bauzeit: um 1600. Um 1800 und Anfang 20. Jh. Umbau und Erweiterung
Kulturhistorischer Wert / Kurzbeschreibung: Nahezu vollständig erhaltenes ehem. Rittergut, dessen Kernbau aus der Renaissance stammt. Neben dem Herrenhaus gehören Ökonomiegebäude zum denkmalgeschützten Bestand.
Zugehöriges Grundstück / Land: Zwei Flurstücke (2.400 m² Hof + 5.372 m² Plantage) stehen zum Verkauf.
 


Pfeil nach oben

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen