20.12.2013
Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie

Medieninformation

6 500 Jahre alte Multifunktionsarena bei Legefeld entdeckt

Legefeld Ausgrabung Gewerbegebiet Dezember 2013 Kopie
Torsten Wesphal vom twsd unterstützt die Mitarbeiter des Landesamtes bei den Ausgrabungen im Gewerbegebiet Legefeld

Unter schwierigen Witterungsbedingungen gelang den Mitarbeitern der Archäologischen Denkmalpflege des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie in den vergangenen Wochen eine spannende Entdeckung: 

Auf dem Gelände eines geplanten Pflegeheimes des Trägerwerkes soziale Dienste (twsd gGmbH) befand sich vor ca. 6500 bis 6900 Jahren eine steinzeitliche Siedlung. 

Der bedeutendste Befund ist ein Ausschnitt einer ‚Multi-funktionsarena‘, einer  Kreisgrabenanlage mit ca. 50 m Durchmesser. Solche Anlagen kennt man aus Mitteldeutschland bislang nur in wenigen Beispielen; sie dienten wahrscheinlich Versammlungs- und Kultzwecken sowie der Himmelsbeobachtung. Von zwei großen Häusern der Siedlung konnten die Pfostenstellungen dokumentiert werden. Sie wiesen eine Breite von bis zu acht Metern auf. Die freigelegte Länge war jeweils 16 Meter, wobei der süd-liche Abschluss nicht freigelegt werden konnte. Von vergleichbaren Fund-stellen kennt man Häuser von bis zu 45 Metern Länge. Insgesamt konnten fast 170 Befunde freigelegt und dokumentiert werden, darunter zahlreiche Gruben zur Lehmgewinnung oder Abfallgruben.

Die Befunde kamen nicht unerwartet, gab es doch von benachbarten Baustellen des Gewerbegebietes bereits Funde. Dem Engagement des Bauherrn, des Planungsbüros und der Baufirma ist es zu danken, dass die wichtigen archäologischen Erkenntnisse trotz widriger Umstände dokumentiert werden konnten. Da der Baukörper des  Pflegeheims nicht unterkellert wird und unter der Bodenplatte eine massive Schotterauffüllung  erfolgt,  können Teile der Befunde an Ort und Stelle verbleiben. Die Untersuchungen vor Ort  wurden in der vergangenen Woche abgeschlossen.

Bild:  Torsten Wesphal vom twsd unterstützt die Mitarbeiter des Landesamtes bei den Ausgrabungen im Gewerbegebiet Legefeld. (Foto: Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, Weimar)

Ansprechpartner: Dr. Karin Sczech, Tel. 03643/81 83 42,
                                karin.sczech{at}tlda.thueringen{punkt}de

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen