Aktuelle Grabungen

Uhrda Der Im Block Befindliche Münzschatz Tlda WeimarDer Schatz im Wald – der „Uhrdaer Lindenschatz“: Auffindung und erste Auswertung (10.06.2020)
Bei Schachtungsarbeiten zur Eingrabung einer Zaunsäule im Vollradisrodaer Forst südlich von Döbritschen im Lkr. Weimarer Land bemerkte Katjana Hesse völlig überraschend einige papierdünne, korrodierte Metallplättchen auf ihrem Spaten. Schnell stellte sie fest, dass in geringer Tiefe im von Baumwurzeln durchzogenen Waldboden noch mehr davon lagen.

Römhild Abb. 2 M Seidel Tlda Entlastungsbogen Im Obertägig Erhaltenen Mauerwerk Der Rückwärtigen Wand Des SteingebäudesDie Ausgrabungen in der Schloss- und Stephansklostergasse in Römhild, Lkr. Hildburghausen (10.06.2020)
Umfangreiche Straßen- und Kanalbaumaßnahmen sowie eine Platzgestaltung in der Schlossgasse und der Stephansklostergasse in der Altstadt von Römhild im unmittelbaren Vorfeld von Schloss Glücksburg erforderten 2020 mehrwöchige baubegleitende archäologische Untersuchungen durch das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA).

Obendorf H Arnold TldaGrabhügel in Obstgarten von Obendorf, Lkr. Schmalkalden-Meiningen (16.03.2020)
Während einer Rettungsgrabung in Obendorf, Lkr. Schmalkalden-Meiningen, wurde dem Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie 2019 eine Brillenspirale übergeben, die eine Anwohnerin vor einigen Jahren im benachbarten Garten gefunden hatte. Er gab Hinweis auf einen mittelbronzezeitlichen Grabhügel.

Schmölln Der Linienbandkeramische Hausgrundriss Während Der Grabung. Blick Von Südosten V Neubeck TldaEin linienbandkeramischer Siedlungsplatz bei Schmölln, Lkr. Altenburger Land (13.03.2020)
Die ostthüringische Stadt Schmölln im Lkr. Altenburger Land erweiterte Ende 2018 das bestehende Industriegebiet Crimmitschauer Straße. Von der insgesamt 15 ha großen Baufläche wurde bauvorgreifend 1 ha durch das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) untersucht. Nahezu alle Befunde gehörten zu einer Ansiedlung der Linienbandkeramik mit zwei räumlich voneinander getrennten Bereichen.

Zeutsch Abb. 1 Grabungsfläche F Schönfeld TldaHallstatt-Depots und Latène-Eisenhütte bei Zeutsch, Lkr. Saalfeld-Rudolstadt (14.01.2020)
Die im Saaletal verlaufende Bundesstraße 88 soll im Bereich der Ortslage Zeutsch, Lkr. Saalfeld-Rudolstadt, einen neuen Verlauf erhalten. Aus diesem Grund fanden in den Jahren 2017 und 2018 bauvorgreifende archäologische Untersuchungen statt. Dabei wurden mehrere neue Fundplätze erfasst.

Ettersburg _am Keßling _befund 57 Tlda WeimarEin Bestattungsplatz der Aunjetitzer Kultur in Ettersburg, Lkr. Weimarer Land (12.11.2019)
Im Zuge der Erschließungsmaßnahmen für die Erweiterung des Wohngebietes „Auf dem Keßling“, eines spornartigen Höhenrückens am Ortsrand von Ettersburg bei Weimar, führte das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) von April bis Juli 2019 Ausgrabungen durch.

Inselplatzabb 2Gerber, Färber und Spitäler auf der Insel von Jena (12.11.2019)
Auf dem Inselplatz in Jena werden im Vorfeld einer geplanten Erweiterung des Universitätscampus seit April 2018 großflächige Grabungen durch das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) durchgeführt. Das Areal liegt direkt nördlich der für die Stadtgründung wichtigen Saalefurt. Insbesondere ein im Kern während des 17. und 18. Jh. angelegtes Wohn- und Handwerksviertel wurde im westlichen Teil freigelegt, dessen Bewohner vor allem Gerberei betrieben.

Ef Petersberg Leonhardtskirche_Grabungen auf dem Petersberg in Erfurt (23.10.2019)
Bei der Bundesgartenschau in Erfurt 2021 wird der Petersberg eine zentrale Rolle spielen. Da großflächige Bodeneingriffe vorgesehen sind, müssen im Vorfeld und teilweise baubegleitend archäologische Untersuchungen durch das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) durchgeführt werden.

Aid Kleinwelsbach Abb 2Ein weiter Blick über Westthüringen – Kleinwelsbach, Unstrut-Hainich-Kreis (16.09.2019)
Bei den vorbereitenden Arbeiten für den Rückbau einer Erdgassonde wurde auf dem Hoppenberg südlich des Dorfes Kleinwelsbach im Unstrut-Hainich-Kreis eine Grabanlage der Schnurkeramik (2800–2200 v. Chr.) freigelegt.

Ef KartäusermühleErfurt: Stadt am Fluss – Chance und Bedrohung (07.08.2019)
Westlich des Domberges erstreckt sich mit dem Brühl ein heute flach anmutendes Gebiet, das bis an die nächste Erhebung des Cyriaksberges heran reicht. Unmittelbar unterhalb des Cyriaksberges lag die Stadtbefestigung des Spätmittelalters, die beim barocken Festungsbau Richtung Innenstadt zurückverlegt wurde. Nach Abbruch der DDR-zeitlichen Bebauung wurden in den letzten Jahren große Areale des Brühls neu überbaut und die ungestörten Bereiche durhc das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) archäologisch untersucht.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen