14.02.2017
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Medieninformation

Thüringer Öko-Branche auf der BioFach 2017

Thüringens Landwirtschaftsministerin Birgit Keller besucht morgen (15. Februar) die Messe „BioFach“ in Nürnberg.

Thüringens Landwirtschaftsministerin Birgit Keller besucht morgen (15. Februar) die Messe „BioFach“ in Nürnberg. Neben den Thüringer Ausstellern in den Themen-Hallen wird Keller mit Vertretern der Bio-Unternehmen am Thüringer Gemeinschaftsstand ins Gespräch kommen.

„Wenn in Nürnberg Bio-Unternehmen zur Weltleitmesse zusammenkommen, darf Thüringen nicht fehlen“, sagt Keller vorab. „Dass Bio eine Wachstumsbranche ist, spüren wir auch in Thüringen. Diesen Trend wollen wir weiter fördern. Dabei sorgt der ÖkoAktionsplan für verlässlich Rahmenbedingungen“, so die Ministerin. „Bei der BioFach präsentieren sich die Thüringer Unternehmen am Gemeinschaftsstand zusammen mit Sachsen-Anhalt geführt. Im nächsten Jahr wird Sachsen hinzukommen und damit den Mitteldeutschen Gemeinschaftsstand komplettieren.“

Diese Thüringer Unternehmen präsentieren sich am Gemeinschaftsstand in Halle 9

 Das Klostergut Mönchpfiffel, das im Kyffhäuserkreis Mostobst und schwarze Johannisbeeren anbaut, stellt hier seine Spezialitäten wie Holunderblütensirup oder Johannisbeersenf vor.

 Die Kräutermühle Kölleda ist global tätig. Sie verarbeitet Biokräuter aus der ganzen Welt zu einem breiten Sortiment an Rohgewürzen und Kräutermischungen.

 Schweizer Sauerkrautkonserven ist mit dessen Marke Thüringer Landgarten vertreten. Das Familienunternehmen aus Großengottern produziert unter anderem Apfelmus, Sauerkraut und Gurken in Bioqualität.

 Der „Heu-Heinrich“ aus dem Thüringer Wald vertreibt neben Kräutertees auch Heubäder aus Kräuterheu von Wiesen auf den Höhen des Thüringer Waldes.


Thüringen beteiligt sich zudem am Begleit-Kongress, der rund 7.000 Experten nach Nürnberg zieht. Dort werden an drei Tagen die weltweiten Herausforderungen vor dem Hintergrund einer besonders nachhaltigen Wirtschaftsweise, wie sie der Ökolandbau darstellt, diskutiert.

Thüringen präsentiert sich auch beim Ausstellerabend, am Freitag (17. Februar). Hier werden bis zu 1000 Besucher erwartet. Damit gelingt es, den Thüringer Ausstellern eine zusätzliche bundesweite und internationale Aufmerksamkeit zu ermöglichen.

Hintergrund:

Die „BIOFACH – Weltleitmesse für biologische Lebensmittel“ ist eine international beachtete Messe mit jährlich nahezu 100.000 Besuchern, die etwa zur Hälfte aus dem Ausland nach Nürnberg kommen. Vom 15. - 18. Februar 2017 werden neben den Biolebensmitteln auch deren Vermarktung und der Ökolandbau im Fokus stehen.

In Thüringen bewirtschaften 301 Landwirtschaftsbetriebe eine Fläche von 32.564 ha ökologisch. Erste, jedoch statistisch nicht gesicherte, Auswertungen für 2016 ergeben einen leichten Flächenzuwachs.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen