29.01.2018
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Medieninformation

Thüringen baut für mehr als 370 Millionen Euro

„Für Staatliche Hochbaumaßnahmen sind im neuen Doppelhaushalt insgesamt 370 Millionen Euro eingeplant. 2018 stehen 175,6 Mio. Euro und für 2019 insgesamt 194,3 Mio. Euro zur Verfügung. Im Vergleich zum letzten Doppelhaushalt konnten wir die Mittel für den Staatlichen Hochbau um mehr als 112 Mio. Euro erhöhen“, teilte heute die Ministerin für Infrastruktur, Birgit Keller, in Weimar mit. „Damit haben wir Planungssicherheit für neue Bauprojekte und dringende Sanierungsvorhaben.“

Die Landesliegenschaften sind ein bedeutender Teil des Landesvermögens und damit des öffentliches Eigentums. „Wir tragen eine besonders hohe Verantwortung, die landeseigenen Liegenschaften zu erhalten und weiter zu entwickeln. Im neuen Doppelhaushalt konnten wir viele wichtige Hochbaumaßnahmen sichern“, sagte Keller. Als Beispiele nannte die Ministerin den Neubau der Tunnel- und Atemschutzübungsanlage der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Bad Köstritz sowie den neuen Universitätscampus der Friedrich-Schiller-Universität Jena am Inselplatz.

Schwerpunkt Hochschulbereich

Allein im Hochschulbereich sind neun große Neubaumaßnahmen und sieben fertigzustellende Vorhaben geplant. „Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft setzt mit den geplanten Bauvorhaben konsequent die Hochschulstrategie 2020 um und erfüllt damit die Rahmenvereinbarung mit den Hochschulen“, so Keller. Das Pressegespräch fand an der Bauhaus-Universität in Weimar statt, da die Universitätsgebäude die Kompetenz der Bauverwaltung exemplarisch gut darstellen. Zudem konnte im neuen Doppelhaushalt die Realisierung der Standortentwicklung in der Coudraystraße gesichert werden. Für 26,5 Mio. Euro wird dort das Hochhaus saniert und ein Laborgebäude neu errichtet.


Dringender Sanierungsbedarf

An den vor über 20 Jahren errichteten Landesimmobilien besteht dringender Erhaltungsbedarf. Keller betonte, dass es sehr wichtig gewesen sei, im Haushaltsjahr 2019 knapp 19 Millionen Euro Bauunterhaltsmittel zu sichern. So verbessere zum Beispiel die geplante Sanierung der Unterkunftsgebäude im Bildungszentrum der Polizei Meiningen die Ausbildungsbedingungen für die Thüringer Polizisten und trage zur inneren Sicherheit bei.

Energetisches Bauen im Fokus

Der Anspruch an Nachhaltigkeit, Innovation und Ökologie an den Staat als einem der größten Immobilienbesitzer ist besonders hoch. „Bei den geplanten Sanierungsmaßnahmen steht vor allem die energetische Modernisierung im Fokus“, betonte Keller. „Wir wollen Vorbild sein für ressourcenschonendes Bauen und den sparsamen Betrieb von Gebäuden. Die Neubauten werden ein CO2-neutralen Primärenergiebedarf haben, also gleich viel oder mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen.“ Zudem liefern 51 Biomasseheizungen bereits 12,5 Prozent des Gesamtwärmeverbrauchs in Thüringer Landesbauten. Im Ländervergleich belegt Thüringen damit eine Spitzenstellung.

Öffentliche Aufträge sind bedeutender Wirtschaftsfaktor

Der Hochbau ist mit der öffentlichen Auftragsvergabe ein bedeutender Wirtschaftsfaktor im Freistaat und sichert Arbeitsplätze. Seit 1991 setzte die Bauverwaltung rund 4,3 Milliarden Euro im Landesbau um (davon rund die Hälfte für die Hochschulen), im Bundesbau waren es rund 1,4 Milliarden Euro.

Auf der Pressekonferenz zog Ministerin Keller auch eine Zwischenbilanz des Staatlichen Hochbaus in Thüringen und stellte neue Projekte vor. Eine neue Broschüre beleuchtet die Bilanz des Hochbaus seit 1991 beispielhaft an 25 realisierenden Projekten.

Große Baumaßnahmen im Landesbau 2018/19

 

Maßnahme

Ort

Geplante Kosten in Euro

Bauzeit

Fortführung der Neubau-maßnahme für die Polizeidienststellen,

2. Bauabschnitt

Kranichfelder Straße in Erfurt

40 Mio.

2016-2020

Erneuerung der IT und Brandschutzmaßnahmen,

Fortführung Thüringer Staatskanzlei

Erfurt

11,4 Mio.

2017-2019

Sanierung der Landespolizeiinspektion

Rudolstadt

2,5 Mio.

2018-2021

Neubau Polizeiinspektion Saale-Orla

Schleiz

6,5 Mio.

2022-2025

Sanierung Unterkunftsgebäude im Bildungszentrum der Polizei

Meiningen

4,2 Mio.

2018-2021

Neubau Tunnel- und Atemschutzübungs-anlage an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule

Bad Köstritz

2,7 Mio.

2018-2021

Sanierung der Turnhalle und der Außenanlagen am Sportgymnasium

Oberhof

6,5 Mio.

2020-2022

Fortführung Sanierung Amtsgericht

Rudolstadt

13,9 Mio.

2016-2019

Sanierung des Landgerichts

Erfurt

20,6 Mio.

2019-2026

Sanierung Thüringer Landesverwaltungsamt für die dauerhafte Unterbringung der Ausstellung "Zwangsarbeit. Die Deutschen, die Zwangsarbeiter und der Krieg"

Weimar

4,7 Mio.

 

2019-2021

Erneuerung der Wirtschaftsanlagen für den zentralen Fahrdienst

Erfurt

3,2 Mio.

2020-2021

Errichtung eines Laborgebäudes für das Helmholzinstitut

Jena

8 Mio.

2018/2019

Investitionen zur Schaffung eines Universitätscampus am Standort Inselplatz

Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena

109,7 Mio.

2020-2023

Brandschutzertüchtigung Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

FSU Jena

3,88 Mio.

 

2017/2018

Neubau Forschungsbau CEEC ll (Center of Energy and Environmantal Chemistry) Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät

FSU Jena

25,6 Mio.

2021/2022

Neubau Anwendungszentrum CEEC (Center of Energy and Environmantal Chemistry) Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät – Jena Landgrafengebiet

FSU Jena

12,5 Mio.

2021/2022

Neubau Forschungsgebäude Exzellenzcluster am Campus Beutenberg

FSU Jena

20,2 Mio.

2021/2022

Neubau IT-Dienstleistungszentrum

Technische-Universität (TU) Ilmenau

14,6 Mio.

2018-2020

Teilumbau und Sanierung Oeconomicum,

TU Ilmenau

3,2 Mio.

2018-2019

Neugestaltung Außenanlagen Geschwister-Scholl-Straße

Bauhaus-Universität (BU) Weimar

2,5 Mio.

2018

Standortentwicklung Coudraystraße

BU Weimar

27,8 Mio.

2020/2022

Energetische Sanierung und barrierefreie Erschließung des Gebäudes 19

Hochschule (HS) Nordhausen

5,8 Mio.

2019/2020

Optimierung der Energieversorgung Campus     

HS Nordhausen

2 Mio.

2018/2019

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen