Städtebauförderung in Thüringen

Städtebau

Die Städtebauförderung ist eine Gemeinschaftsfinanzierung von Bund, Ländern und Gemeinden zur Deckung der den Gemeinden bei der Vorbereitung und Durchführung städtebaulicher Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen entstehenden unrentierlichen Kosten. Die Beteiligung des Bundes an dieser Gemeinschaftsfinanzierung hat ihre verfassungsrechtliche Grundlage im Artikel 104 b GG.  Für die Länder ist die jährliche Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Ländern  verbindlich.

Die Städtebauförderung dient in Thüringen  vor allem der Beseitigung von städtebaulichen Missständen und der Behebung von strukturellen und funktionellen Mängeln, der Stärkung der Innenentwicklung, der Reduzierung der Flächeninanspruchnahme für Siedlungs- und Verkehrszwecke, der Behebung sozialer Probleme sowie der Sicherung und Stärkung der öffentlichen Daseinsvorsorge in dünn besiedelten ländlichen Räumen.

In Thüringen als ländlich geprägtes Bundesland werden  wie in den Vorjahren die Bund-Länder-Städtebauförderprogramme mit landeseigenen Programmen ergänzt, um bedeutsame städtebauliche Maßnahmen außerhalb der Bund-Länder-Programme sowie der EU-Förderung  insbesondere für die Zentralen Orte als Ankersteine im ländlichen Raum finanziell unterstützen zu können.

Maßgebend für die Gemeinden als Zuwendungsempfänger der Städtebauförderung sind die angehängten  Thüringer Städtebauförderrichtlinien. Sie bestimmen unter welchen Voraussetzungen Gemeinden EU-, Bundes- und Landesfinanzhilfen erhalten können und dürfen aus sachlichen, willkürlichen Gründen jederzeit geändert werden. Sie umfassen alle Bund-Länder-Programme, landeseigene Programme, und die Förderung der Europäischen Union im Rahmen der Städtebauförderung. 

Gegenstand der Förderung sind grundsätzlich städtebauliche Gesamtmaßnahmen im Sinne des Baugesetzbuches (BauGB). In landeseigenen Programmen können gegebenenfalls auch städtebauliche Einzelvorhaben gefördert werden. Antragsberechtigt sind immer die politischen Gemeinden.

 

Jahreskonferenz Stadtumbau 2016 (72.3 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Richtlinie zur Förderung städtebaulicher Maßnahmen (726.6 kB)
(Thüringer Städtebauförderungsrichtlinien – ThStBauFR)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Formulare Städtebauförderung 2016 (447.5 kB)
stehen in der ZIP-Datei zur Verfügung.

 

 

Thüringer Brachflächeninitiative "Genial zentral"
Aktuelles, Projektinitiative, Projektkommunen, Projektakteure

EFRE Strukturfondsförderung
Förderperiode 2014 – 2020

Thüringer Kircheninitiative

Begleitforschung zum Stadtumbau in Thüringen

Thüringer Landesverwaltungsamt

Wichtige Hinweise zum Elektronischen Monitoring im Rahmen der Städtebauförderung (770.8 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 

Tag der Städtebauförderung

Zentrale Informationen

Tag der Städtebauförderung – Handbuch (4.4 MB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 

Wortbildmarken für Projekte der Städtebauförderung durch das BMUB, den Freistaat Thüringen und Bund, Länder und Gemeinden:

Logo des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (133.7 kB)

Logos Städtebauförderung durch Freistaat Thüringen (8.6 MB)

Logos Städtebauförderung durch Bund, Länder und Gemeinden (466.8 kB)

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen