Düngemittelverkehrskontrolle

Traktor Düngerstreuer

Aufgabe der Düngemittelverkehrskontrolle (DVK) ist es, durch die Kontrolle von mineralischen, organischen und organisch-mineralischen Düngemitteln, Wirtschaftsdüngern, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln sicherzustellen, dass bei deren Anwendung der Boden und die Umwelt nicht beeinträchtigt werden und damit die von den Nutzpflanzen gewonnenen Erzeugnisse unbedenklich für die Gesundheit von Mensch und Tier sind. Des Weiteren soll der Verwender (Landwirt, Gärtner, Kleinverbraucher) vor Täuschung und Benachteiligung beim Kauf von Düngemitteln geschützt werden. Es gilt, das europäische und nationale Düngerecht umzusetzen. Dazu bedarf es regelmäßiger und risikoorientierter Überprüfungen und Probenahmen in Unternehmen, die Düngemittel herstellen, handeln und anwenden.

Düngermittelverkehrskontrolle

Der Vollzug der Düngemittelverkehrskontrolle in Thüringen erfolgt durch die Düngemittelverkehrskontrollstelle (DVK-Stelle), die in der TLL organisatorischer Bestandteil der Abteilung Untersuchungswesen ist. Die Überwachungsaufgaben werden nach einem Rahmenkontrollplan vorgenommen. Dieser berücksichtigt den Düngemittelabsatz sowie die festgestellten Beanstandungen aus den Vorjahren und wird jährlich von der obersten Landesbehörde (TMLFUN) bestätigt.
Unabhängig von diesem Rahmenkontrollplan können anlass- und verdachtsbezogene Probenahmen nach Kenntnisnahme entsprechender Sachverhalte oder auf spezielle Weisung hin durchgeführt werden. Die Kontrollen und Probenahmen erfolgen durch die Außendienstmitarbeiter der TLL (amtliche Probenehmer) der Abteilung Untersuchungswesen. Die Probenehmer sind entsprechend den Vorschriften der Düngemittel-Probenahme- und Analyseverordnung geschult. Die Laboruntersuchungen werden im Boden- und Düngemittellabor der TLL realisiert. Sind Untersuchungsanforderungen in der TLL nicht realisierbar, wird ein anderes zertifiziertes Labor mit der Untersuchung beauftragt.

Die DVK-Stelle ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft "Düngemittelverkehrskontrolle der Länder" und nimmt an deren Beratungen teil. Hier werden Informationen und Erfahrungen der Landesbehörden untereinander ausgetauscht, ebenso Initiativen zu Gesetzesänderungen an das BMELV herangetragen.

Bewertungsgrundlagen in der DVK sind die Vorgaben der Düngemittelverordnung (DüMV) i. V. m. dem Düngegesetz (DüG). Mit den Kontrollanalysen werden neben den Gehalten an Nährstoffen auch deren Pflanzenverfügbarkeit (Löslichkeit) sowie die Kennzeichnungsschwellen und Grenzwerte für Schadstoffe wie Schwermetalle, Arsen sowie organische Schadstoffe (z. B. Dioxin) überprüft. Darüber hinaus sind in organischen sowie organisch-mineralischen Düngemitteln der Anteil an Steinen (< 10 mm) und Fremdstoffen (Altpapier, Glas, Metall, Karton, nicht abbaubare Kunststoffe) Prüfkriterium. Alle organischen Düngemittel sowie Wirtschaftsdünger werden auf Salmonellenbefall getestet. Kontrolliert wird auch, ob der Inverkehrbringer in einer Warendeklaration u. a. Hinweise für eine Anwendung und Lagerung nach Fachrecht gegeben hat.
Die Kontrollen bei den Thüringer Herstellern konzentrieren sich auf Düngermischanlagen, Kalkproduzenten, Kompostier- und Biogasanlagen.

2012 wurden durch die Außendienstmitarbeiter der TLL 108 mineralische Dünger, 32 organische Dünger, 23 Wirtschaftsdünger, 11 organischmineralische Dünger und 13 Bodenhilfsstoffe beprobt. Des Weiteren waren 15 Kalke aus der Forstkalkung zu kontrollieren. Insgesamt sind 25 % aller beprobten Düngemittelpartien mit Gehaltsabweichungen sowie 14 % mit fehlender oder falscher Deklaration beanstandet worden.

 

Gesetzliche Grundlagen

Düngegesetz
Düngegesetz vom 09.01.2009 (BGBl. I S. 54, 136), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 15. März 2012 (BGBl. I S. 481)

EG-Verordnung über Düngemittel
Verordnung (EG) Nr. 2003/2003 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Oktober 2003 über Düngemittel (ABl. L 304 vom 21.11.2003 S. 1), zuletzt geändert durch Verordnung (EU) Nr. 463/2013 der Kommission vom 17. Mai 2013 (ABl. L 134 S. 1)

EG-Verordnung über Düngemittel (Änderungsverordnung)
Änderung [der Verordnung (EG) Nr. 2003/2003 vom 13. Oktober 2003 über Düngemittel (ABl. L 304 vom 21.11.2003 S. 1)] durch die Verordnung (EU) Nr. 463/2013 der Kommission vom 17. Mai 2013 (ABl. L 134 S. 1)

Inverkehrbringen von Düngemitteln, ...
Verordnung über das Inverkehrbringen von Düngemitteln, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln (Düngemittelverordnung – DüMV) vom 05. Dezember 2012 (BGBl. I S. 2482)

Düngemittel-Probenahme- und Analyseverordnung
Düngemittel-Probenahme- und Analyseverordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. Juli 2006 (BGBl. I S. 1822), die durch Artikel 3 der Verordnung vom 6. Februar 2009 (BGBl. I S. 153) geändert worden ist.


Pfeil nach oben

 

Kontakt:
Dr. Volkmar König
Tel.: 0361 574 041 418
E-Mail: volkmar.koenig{at}tll.thueringen{punkt}de

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen