Wasserbedarf

Logo_Wasserbedarf

Im mittel- und ostdeutschen Binnentiefland weist die Klimatische Wasserbilanz während der Vegetationsperiode verbreitet negative Werte von -120 mm im Durchschnitt der Jahre und  270 mm in trockenen Jahren auf.
Auf flachgründigen Böden und bei Anbau weniger tief wurzelnder Kulturen sind wassermangelbedingte Ertragsausfälle häufiger zu beobachten. Für einen effizienten Einsatz von Zusatzwasser zu bewässerungswürdigen Kulturen (wirtschaftlicher Mehrertrag) kommt es darauf an, den Wasserbedarf während der Zeitspanne mit hohem Wasserbedarf möglichst vollständig zu decken.
In Thüringen werden derzeit auf einer Fläche von jährlich 2.100 ha Feldgemüse, Obst, Heil-, Duft- und Gewürzpflanzen, Sonderkulturen sowie Kartoffeln und Mais bewässert.
Für den bedarfsgerechten Einsatz des Zusatzwassers erhalten die Thüringer Beregnungsbetriebe wöchentlich während der Vegetationszeit Beregnungsempfehlungen, basierend auf dem Modell BEREST.
Für die Planung von Beregnungsanlagen stehen Richtwerte des Zusatzwasserbedarfes landwirtschaftlicher und gärtnerischer Kulturen zur Verfügung.
 

Links zu Partnern:

Deutscher Wetterdienst Deutscher Wetterdienst
     Abteilung Agrarmeteorologie
     Außenstelle Leipzig

Fachverband Beregnungsring Thüringen e.V. Fachverband Beregnungsring Thüringen e.V.

Koordinierungsstelle Bewässerung Koordinierungsstelle Bewässerung

DLG Arbeitsgruppe Bewässerung DLG Arbeitsgruppe Bewässerung


Fachlicher Ansprechpartner:
Dr. Steffi Knoblauch
Tel.: 036451 - 680 12
E-Mail: steffi.knoblauch{at}tll.thueringen{punkt}de

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen