Naturschutzrecht

Barbe

Das geltende Naturschutzrecht in Thüringen

Seit dem Inkrafttreten des neuen Bundesnaturschutzgesetzes am 01.03.2010 gilt in Thüringen ein geändertes Naturschutzrecht. Das neue Gesetz brachte auch einige inhaltliche Neuerungen. Die bedeutendsten sind die Gleichrangigkeit von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen in der Eingriffsregelung – anstelle der bisherigen Vorrangigkeit der Ausgleichsmaßnahmen – und die neu geschaffene Schutzgebietskategorie „Nationales Naturmonument“. Nähere Informationen zum geänderten Naturschutzrecht, eine entsprechende Anwendungshilfe sowie weitere nützliche Informationen haben wir für Sie hier zusammengestellt.


Pfeil nach oben
Windkraftanalagen in der Nähe Arnstadt, Blick zur Wachsenburg; Foto: Wolfram Bergmann
Foto: Wolfram Bergmann

Thüringer Eingriffsregelungen

Mit dem Bau von Straßen, Wohn- und Gewerbegebieten oder beispielsweise Windkraftanlagen sind trotz Optimierungs- und Vermeidungsmaßnahmen oft erhebliche Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft verbunden. Verbleibende erhebliche Auswirkungen z.B. auf Tier- und Pflanzenarten, das Landschaftsbild oder den Boden sind in Anwendung der Eingriffsregelung durch geeignete Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen zu kompensieren. Nähere Informationen zu den Eingriffsregelungen in Thüringen finden Sie auf dieser Seite.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen