EMAS - Umweltmanagement im Ministerium

Anzeige des offoziellen Logos des europäischen Umweltmanagements EMAS
EMAS-Zertifizierung des Thüringer Umweltministeriums

Warum EMAS?

EMAS steht für „Eco Management and Audit Scheme“ und ist ein von der europäischen Union entwickeltes Umweltmanagementsystem. Die Einführung des Systems erfolgt auf freiwilliger Basis und dient der Umweltbetriebsprüfung von Organisationen. Somit kann eine Verbesserung des Umweltstatus der Organisation erzielt werden. Zudem kann die Organisation die Einführung des Umweltmanagementsystems öffentlichkeitswirksam nach außen tragen.

Das Thüringer Umweltministerium hat im Jahr 2013 ein Umweltmanagementsystem nach EMAS eingeführt und möchte seine Erfahrungen und erarbeiteten Schritte weiteren Behörden der Landes- und Kommunalverwaltung in Thüringen zur Verfügung stellen. Auf dieser Seite werden dazu Beispiel-Materialien und Vorlagen zur Verwendung bereitgestellt.

EMAS wurde 1993 beschlossen und die aktuelle Rechtsgrundlage bildet die EU-Verordnung (EG) Nr. 1221/2009 (EMAS III). Mit der Einführung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS werden auch die Anforderungen der ISO 14001 (internationale Umweltmanagementnorm) und teilweise auch der ISO 50001 (internationale Energiemanagementnorm) erfüllt.

Im Zuge der Einführung von EMAS wird ein Managementsystem in der Behörde implementiert. Ziel ist es, dadurch die Umweltleistung der Behörde zu verbessern, eine Steigerung der Effizienz bei der Arbeit zu erreichen und eine entsprechende Rechtssicherheit im Bereich Umweltschutz zu gewährleisten. Des weiteren hilft EMAS dabei, die Umweltschutzaktivitäten der Behörde zu strukturieren. Darüber hinaus bietet ein Umweltmanagementsystem nach EMAS die Möglichkeit, Einsparpotenziale beispielsweise in den Bereichen Energie, Wasser und Abfallwirtschaft aufzudecken und kontinuierlich zu optimieren.

Folgende Vorteile bietet eine Einführung von EMAS:

  • Umweltentlastung und Kostenreduzierung durch Einsparung von Ressourcen
  • Innerbetriebliche Potenziale werden erkannt und verwirklicht
  • Schaffung von Rechtssicherheit in Haftungsfragen, sowie Einhaltung der umweltrelevanten Vorgaben
  • Öffentlichkeitswirksamkeit: Darstellung der Leistungen im Umweltbereich nach außen (EMAS-Logo)
  • Steigerung der Zufriedenheit und Motivation der Bediensteten durch individuelle Verantwortung und Beteiligung am kontinuierlichen Verbesserungsprozess
  • Rechtssicherheit der Dokumentation und ordnungsgemäßer Betrieb von vorhandenen Anlagen

EMAS Umwelterklärung 2015
Hier erhalten Sie die Umwelterklärung 2015 als pdf-Datei


Pfeil nach oben
Tortendiagramm
Antworten auf die Frage, in welcher Kategorie die EMAS-Einführung den größten positiven Einfluss (% der Antworten) hatte (in Anlehnung an Vernon et al 2009).

Die Dauer der Implementierung eines EMAS-Prozesses hängt stark von der Größe der Behörde und den verfügbaren zeitlichen und personellen Ressourcen ab. In der Regel wird für den Einführungsprozess etwa 15-18 Monate angesetzt.

Flussdiagramm zur Verdeutlichung des EMAS-Prozesses von der Umweltprüfung bis zur Registrierung:

Voller Einsatz: 100%-Stelle, keine Nebenbeschäftigung in der Aufbauphase

„Während der Etablierung von EMAS im Unternehmen ist der zeitliche Aufwand des Koordinators oder Projektverantwortlichen erheblich. Außerdem sind Zuarbeiten aus den Fachabteilungen erforderlich, die auch dort Personal und Mittel binden. Durch das Einbeziehen eines erfahrenen Beratungsunternehmens kann in der Regel der Gesamtzeitaufwand reduziert werden und die Aussicht auf eine erfolgreiche Zertifizierung steigt.“ (Herr Zehnsdorf / Umweltforschungszentrum) Quelle: UBA 2006 – EMAS Leitfaden für Behörden

EMAS - Praxisleitfaden für die Behörde (3.5 MB)
Eine Information des Umweltbundesamtes
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Study on the Costs and Benefits of EMAS to Registered Organisations (1.8 MB)
Kosten-Nutzen-Analyse von EMAS im Auftrag der EU (nur auf Englisch verfügbar)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen