09.11.2017
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Medieninformation

Auftakt der Thüringer Regionalkonferenzen „Klima im Wandel“ in Arnstadt

Siegesmund: Klimaveränderungen erfordern verantwortungsbewusstes Handeln von Städten und Gemeinden

 

Während in Bonn noch bis nächste Woche die UN-Weltklimakonferenz  stattfindet, startet das Umweltministerium in Thüringen in Arnstadt mit der ersten von vier Regionalkonferenzen „Klima im Wandel.“ Die Konferenzen benennen die Fakten der besorgniserregenden Klimaveränderungen und bieten den Städten und Gemeinden Vorschläge zu Anpassungsmaßnahmen helfen. Für die Planungsregionen Thüringens ist je eine Regionalkonferenz geplant.

„Wir sind alle aufgefordert, unseren Beitrag zum Klimaschutz beizutragen, damit Wetterextreme und Hochwasser nicht weiter zunehmen – das wird auch durch die Weltklimakonferenz in Bonn deutlich. Und wir brauchen sowohl aktiven Klimaschutz als auch kluge, vorausschauende Anpassungsmaßnahmen. Die Regionen und Kommunen spielen dabei eine immer größere Rolle. Wir wollen Klima-Fakten präsentieren und über  Anpassungsmöglichkeiten sprechen“, so die Ministerin.

Die aktuelle Publikation „Fakten zur Klimaveränderung in Thüringen“, die das Umweltministerium parallel zur Weltklimakonferenz veröffentlicht,  verdeutlicht die Veränderungen mit vielen Fotos und Grafiken.  Diese Publikation ist als Printversion vom Umweltministerium oder als Download direkt verfügbar: http://www.thueringen.de/de/publikationen/pic/pubdownload1734.pdf

Neben den gravierenden Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen sowie auf Natur und Umwelt verursacht der Klimawandel große wirtschaftliche Belastungen. Je früher sich Städte und Gemeinden darauf vorbereiten, umso geringer wird das Ausmaß der möglichen Schäden sein.

„Die Kommunen können mit unserer Unterstützung rechnen. Erster Ansprechpartner für die Fragen zu Maßnahmen oder Fördermöglichkeiten ist unsere Thüringer Klimaagentur“, erklärt Anja Siegesmund.

 

Hintergrund:

Im Rahmen dieser ersten Regionalkonferenz wird auch ein Modellprojekt vorgestellt, bei dem der Ilmkreis gemeinsam mit der Thüringer Energie- und Greentech-Agentur (ThEGA) ein Klimaanpassungskonzept entwickelt.

Die Thüringer Klimaagentur hat ein speziell für Kommunen ein Internet-Portal entwickelt, das gemeinde- und landkreisbezogen das Ausmaß der Klimaänderung in den vergangenen Jahrzehnten zeigt. Die interaktiven Karten zum sind unter der Adresse  www.thueringen.de/th8/klimaagentur/klimawandel/kommunen/beobachtung/index.aspx abrufbar. Bei Fragen zu konkreten Maßnahmen oder Fördermöglichkeiten gibt die Thüringer Klimaagentur beratend Auskunft.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen