Bodenschutz

Boden-Dauerbeobachtung

Wiederholungsbeprobung auf drei Sonder-BDF

Boden-Dauerbeobachtungsflächen (BDF) sind Messflächen zur Erfassung und Bewertung langfristiger Bodenveränderungen, sie werden in festen Zeitintervallen beprobt. Seit der Ersteinrichtung der drei Sonder-BDF Bad Liebenstein, Knau und Seelingstädt im Jahr 1995 fand 2010 die dritte turnusgemäße Wiederholungsuntersuchung, gemäß den Vorgaben Ad hoc AG BDF (2000), statt. Diese drei BDF wurden an Standorten eingerichtet, die historisch einer besonderen Belastungsspezifik ausgesetzt waren. Nach Wegfall der Schadstoffquellen ist daher zu erwarten, dass die Stoffgehalte nicht zugenommen haben. Für einen Teil der umfangreichen Untersuchungen liegen bereits Ergebnisse vor.
 
Die Boden-Dauerbeobachtungsfläche Seelingstädt wurde als Sonder-BDF mit vermuteter großflächiger stofflicher Bodenbelastung durch Radionuklide ca. 1000 m westlich der ehemaligen Erzaufbereitungsanlage Seelingstädt eingerichtet. Die Analyse der Radionuklide aus dem Beprobungsjahr 2010 ergab jedoch keine Aktivitätswerte, die oberhalb der Grenzwerte liegen. In allen Proben kann innerhalb der Uran-Radium-Zerfallsreihe von radioaktivem Gleichgewicht ausgegangen werden. Die Radionuklidkonzentrationen für alle Radionuklide liegen in einem radiologisch unauffälligen Bereich. Für Cs-137 ist eine generelle Abnahme mit der Tiefe zu erkennen. Für alle anderen Radionuklide ist keine Tiefenabhängigkeit festzustellen.
 
Die Sonder-BDF Bad Liebenstein wurde in einer schwermetallbelasteten Aue eingerichtet. Sie befindet sich südlich von Bad Liebenstein in der Grumbachaue, deren Sedimente und Böden durch Abwassereinleitungen der ehemaligen Leuchtstoffröhrenfabrik vor allem stark mit Cadmium kontaminiert wurden.

 

Schwermetallgehalte des Oberbodens 2010, im Vergleich zu Medianwerten des Atlas der Schwermetallgehalte Thüringer Böden (Schramm et. al. 1997) und den Vorsorgewerten der BBodSchV

KW-Gehalte in mg/kg TS
Cd
Cr
Cu
Ni
Pb
Zn
Hg
SM-Atlas Thüringen* / Einzugsgebiet der Werra
Werra
0,1
19,3
13,5
22
17,8
46,3
0,06
Vorsorgewerte BBodSchV
Bodenart: Lehm/Schluff
pH > 6
1
60
40
50
70
150
0,5
Messwerte Oberboden
BDF
Bad_LIEB
2010
12
40
29
18
32
88
0,17
*Die Werte wurden auf KW-Gehalte umgerechnet (Ad-hoc-AG Boden 2005)
 
 
Der Cadmiumgehalt im Oberboden liegt deutlich über dem Vorsorgewert, aber noch weit unterhalb des Maßnahmenwertes vom 20 mg/kg TS, der für Grünlandnutzung in der BBodSchV festgeschrie­ben wurde.

Der Prüfwert der BBodSchV für den Wirkungspfad Boden-Grundwasser von 5µg/l Cadmium wird nicht überschritten.

Cadmium BDF
Cadmiumgehalte der BDF Bad Liebenstein in den Beprobungsjahren 2005 und 2010

http://www.tlug-jena.de/bodendauerbeobachtung/index.html

 

Abschluss der Lumbricidenuntersuchungen an allen BDF der TLUG

2010 wurden die Lumbricidenuntersuchungen an den Boden-Dauerbeobachtungsflächen zum Abschluss gebracht. Frau Dr. S. Tischer, Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften und Bodenbiogeochemie der Martin-Luther-Universität Halle, führte im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie die Untersuchungen durch.

Die Erfassung und Bewertung des bodenbiologischen Ist-Zustandes der Böden war Gegenstand der Untersuchungen.

Die Ergebnisse können herangezogen werden, um schädliche Bodenveränderungen, die den Boden in seiner Funktion als Lebensraum für Bodenorganismen betreffen, zu erkennen und zu bewerten (§ 2 Abs.2, Ziffer 1, Buchstabe a BBodSchG).

Im Abschlussbericht werden die Ergebnisse der Lumbricidenerfassungen für jeden Standort umfassend dargestellt sowie mit Hilfe verschiedener Bewertungsansätze klassifiziert. Ergänzend wurden die Schwermetalle in den Lumbriciden untersucht und mit den Gehalten des jeweiligen Bodens korreliert. Transferraten sowohl für einzelne Lumbricidenarten als auch für ökologische Gruppen wurden berechnet.

Wegweiser

Aktionen

Logo Erinnerungsjahr 2014

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen