Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie

38/2017

Seminar

Wie viel Vernetzung braucht die Natur? - Theorie und Praxis beim Biotopverbund

Mit den Aufträgen aus den §§ 20 und 21 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG), den Zielvorgaben der Thüringer Biodiversitätsstrategie sowie bestehenden Konzepten und Planungen steht die Notwendigkeit des Biotopverbundes eigentlich außer Frage. Bei der Konkretisierung und Umsetzung tun sich aber viele Fragen und Widerstände auf, und auch in der Fachdiskussion des Naturschutzes sind längst nicht alle Fragen zufriedenstellend beantwortet: Schlägt manche Vernetzung nicht eine Schneise in den Zusammenhang anderer Lebensräume? Wie wichtig ist die Sicherung der „Kerngebiete“ im Verhältnis zu den Vernetzungsstrukturen, und welche Anforderungen sind an die Qualitäten beider zu stellen? Gibt es über die Meldung der Natura 2000-Gebiete als kohärentes System und der nationalrechtlichen Umsetzung in § 20 BNatSchG hinaus noch Handlungsbedarf aus Art. 10 der FFH-Richtlinie? Welche Risiken, z. B. für die Ausbreitung invasiver Neobiota, birgt der Biotopverbund? Vorgesehen ist weiterhin ein Bericht zur Umsetzung des „Wiedervernetzungsprogramms des Bundes“.

 

38/2017     Seminar
Schwerpunkte:  fachliche Grundlagen und konzeptionelle Überlegungen zum Biotopverbund sowie ihre praktische Umsetzung in Bund und Ländern an Beispielen
Zielgruppen: Mitarbeiter/-innen von Behörden und anderen Einrichtungen des Naturschutzes der Fach- und Gesamtplanung sowie von Land- und Forstwirtschaft
Hochschulen
ehrenamtlicher Naturschutz
Planungsbüros
Termin:  09.11.2017
Ort: TLUG Jena, Tagungsraum 1a
Veranstalter: TLUG
Leitung: Rolf Knebel, TLUG
Teilnahmebetrag:  40,00 €*
Anmeldung bis:   06.11.2017
Bemerkungen:  *Die Veranstaltung ist kostenfrei für:
-  Mitarbeiter der unteren Naturschutzbehörden in Thüringen
-  ehrenamtliche Mitarbeiter des Naturschutzes, wenn sie Mitglied in einem
-  anerkannten Verein nach § 45a ThürNatG sind
-  Mitglieder von Beiräten gemäß §§ 39 und 40 ThürNatG
-  Mitarbeiter der Thüringer Landschaftspflegeverbände
-  Mitarbeiter der Natura 2000-Stationen und des Kompetenzzentrums

Die Mitgliedschaft im anerkannten Verein oder im Beirat ist mit der Anmeldung schriftlich nachzuweisen. Die Anmeldung bei der TLUG über den anerkannten Verein bzw. über die Naturschutzbehörde gilt als Nachweis.
Anmeldungen ohne Mitgliedsnachweis sind kostenpflichtig.

               

 

Faltblatt (1.7 MB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Anmeldeformular (774.2 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Anmeldung

zurück zur Veranstaltungsübersicht

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen