Medieninformation

Aktuell in der Vortragsreihe "Dialoge mit der Erde":

Der schiefe Turm in Bad Frankenhausen - eine Herausforderung an Geologie und Bautechnik

Der Südrand des Kyffhäusergebirges ist ein bekanntes Auslaugungsgebiet in Thüringen, Erdfälle und –senken sind in der Landschaft weit verbreitet. Aber auch Bad Frankenhausen ist in weiten Teilen auf 250 Millionen Jahren altem Anhydritgestein aus dem Zechstein errichtet worden.

Das blieb über die Jahrhunderte nicht ohne Folgen für die Bebauung. Neben Schäden an Häusern durch plötzlich hochbrechende Erdfälle, ist der schiefe Kirchturm der Oberkirche ein weithin sichtbares Symbol für die Folgen von Auslaugungsvorgängen im Untergrund.

Der Vortrag von Dr. Sven Schmidt (Geologischer Landesdienst der TLUG Jena) und
Dr. sc. techn. Josef Trabert, Geisa (Trabert + Partner, Ingenieurbüro für Statik und Konstruktion) am

9. Mai 2017, um 19.00 Uhr,
in der Weimarer Parkhöhle,


beschäftigt sich mit den geologischen Ursachen der Auslaugung in Bad Frankenhausen und der schwierigen Suche nach den genauen Gründen für die Schiefstellung des Kirchturmes.

Gleichzeitig wurden unter dem Zeitdruck eines sich ständig stärker neigenden Kirchturms bautechnische Lösungen gesucht, um dieses Wahrzeichen von Bad Frankenhausen zu retten.

Mittlerweile ist der Turm durch Sicherungsarbeiten gerettet, aber der Weg bis dahin ist eine spannende Geschichte…

03.05.2017

Dr. Lutz Baseler
Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit

Bad Frankenhausen Oberkirche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der schiefe Turm von Bad Frankenhausen
Foto: ©Dr. Sven Schmidt

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Links zu diesem Artikel

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen