14.10.2013 12:30 Uhr

Pressemitteilung

Eine Entdeckung beim Eisenbahn-Tunnelbau 2008

Die Tropfsteinhöhle im Herrenberg (Schalkauer Land)

Am 30. März 2008 wurde während der Auffahrungsarbei-ten für den Bleßberg-Tunnel der DB-Neubaustrecke Ebens-feld-Erfurt unweit Mausendorf im Schalkauer Land eine Karsthöhle entdeckt.
Diese auch als „Bleßberghöhle“ bezeichnete Tropfstein-höhle im Herrenberg entstand in den Kalksteinen des Un-teren Muschelkalks.

Mit einem Vortrag wollen die Mitarbeiter der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) DR. L. KATZSCHMANN, DR. S. SCHMIDT und DR. J. WUNDERLICH

am Mittwoch, dem 09.12.2009, um 19:00 Uhr
in der Parkhöhle Weimar

Impressionen aus verschiedenen Erkundungsphasen der inzwischen nicht mehr zugänglichen, mehr als 800 m lan-gen Höhle vermitteln.

Neben Bildern der verschiedenen Höhlenbereiche und des eindrucksvollen Höhleninventars (Stalagmiten, Stalagtiten, Sintergardinen, Excentriques, Höhlenseen, Höhlenbach) sollen auch erste Vorstellungen zur Entstehung und zum Alter des Höhlensystems vorgetragen werden.

(Es ist zu berücksichtigen, dass die Temperatur in der Parkhöhle ganzjährig bei ca. 8°C liegt.)

11.12.2009

Dr. Lutz Baseler
Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit