14.10.2013 08:58 Uhr

Publikation Naturschutzgebiete Thüringens

Titel Nsg Kl
Titel der Publikation

Schützenswerte Landschaften in Wort und Bild 

"Die Naturschutzgebiete Thüringens "

Kann man sich Thüringen ohne seine reichhaltige Natur und ohne seine Naturschutzgebiete, mit denen die wertvollsten Naturschätze gesichert werden, vorstellen? Ohne wirksamen Schutz wäre schon längst manches Gebiet vernichtet oder entwertet worden.

Naturschutzgebiete bieten nicht nur gefährdeten Pflanzen und Tieren Rückzugsgebiete, sie sind auch Zentren der biologischen Vielfalt unseres Landes, einmalige Untersuchungsobjekte und Werbeträger für die reichhaltige Natur. Naturschutzgebiete bieten aber auch hervorragende Möglichkeiten, die Stille und Schönheit der Landschaft zu genießen oder die Pflanzen- und Tierwelt behutsam zu erkunden. Manche seltene Art kann heutzutage nur noch hier beobachtet werden 

Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie Jena (TLUG) und die Stiftung Naturschutz Thüringen als Förderer des Vorhabens präsentieren am 27.03.2012 das mit fast 1.000 Seiten sehr gewichtige Buch „Die Naturschutzgebiete Thüringens“ der Öffentlichkeit.

Die Autoren HOLM WENZEL, DR. WERNER WESTHUS, DR. FRANK FRITZLAR, PROF. DR. RAINER HAUPT und DR. WALTER HIEKEL sind bzw. waren Mitarbeiter der TLUG. Hinter diesem Werk steht eine fast zehnjährigen Gemeinschaftsarbeit von über 130 Fachleuten verschiedenster Wissensgebiete sowie zahlreichen Mitarbeitern des ehrenamtlichen Naturschutzes und der Naturschutzverwaltungen. An der Sammlung von Daten zur Verbreitung von Tier- und Pflanzenarten, auf die dieses Buch zurückgreifen konnte, waren sogar weit über 1000 ehrenamtliche Beobachter beteiligten.

Das vorliegende Nachschlagewerk beschreibt die 266 Naturschutzgebiete und Kern- und Pflegezonen der beiden Biosphärenreservate „Vessertal – Thüringer Wald“ und „Rhön“ mit informativen Texten, über 500 einzigartigen Naturfotografien und einer sehr umfassenden Literaturdokumentation von über 4.600 Zitaten. Den Hauptteil jeder Beschreibung bildet eine verständliche Schilderung der Naturausstattung des Gebietes, es folgen aber auch Aussagen zu seinem Zustand und zu Entwicklungszielen.

Farbige Übersichtskarten und wertvolle Besucherhinweise sollen zu einer naturschonenden Erkundung der jeweiligen Gebiete beitragen. Die Empfehlung von Wanderwegen, Informationstafeln, Lehrpfaden und Aussichtspunkten soll dabei eine naturverbundene Erholung, einen nachhaltigen Tourismus und die Umweltbildung unterstützen und fördern. Das Buch enthält zudem einen kurzen historischen Abriss zur Entwicklung des Netzes der Naturschutzgebiete in Thüringen. Ein Register der Naturschutzgebiete, der Natura-2000-Gebiete und der Arten sollen helfen, die kompakten Informationen zu erschließen. 

Das letzte vergleichbare Buch über die Naturschutzgebiete Thüringens erschien vor fast 30 Jahren. Deshalb war es nun an der Zeit, einen neuen Überblick vorzulegen. Damit werden nicht nur die „alten“ Naturschutzgebiete mit neusten Erkenntnissen dargestellt, wie z. B. „Großer Inselsberg“, „Vessertal“ und das inzwischen erweiterte „Leutratal“ bei Jena. Es werden auch alle neuen NSG, die seit der Grenzöffnung und Wiedervereinigung dazugekommen sind, beschrieben. Hierzu zählen beispielsweise 42 Naturschutzgebiete im ehemaligen Grenzstreifen („Grünes Band“), 12 auf ehemaligen militärischen Übungsplätzen (z. B. die „Hohe Schrecke“) oder Naturschutzgebiete mit anderen wertvollen Wald- und Offenlandlebensräumen (z. B. „Leinawald im Altenburger Land, „Süd-West-Kyffhäuser“, „Kernberge und Wölmisse“ bei Jena und die „Wiesenthaler Schweiz“ in der thüringischen Rhön). 

Das Buch richtet sich einerseits an interessierte Naturfreunde, indem es zur Vertiefung des Wissens über Naturzusammenhänge und die Schutzbedürftigkeit von Arten und ihrer Lebensräumen beiträgt. Es macht aber auch auf bedeutende Kulturgüter, Bodendenkmale und kulturhistorisch bedeutsame Stätten aufmerksam, die oft in Naturschutzgebiete eingeschlossen sind. Bei vielen Gebieten werden Zusammenhänge zwischen der Nutzungsgeschichte und der aktuellen Naturausstattung anschaulich dargestellt. Andererseits bietet es dem naturwissenschaftlich interessierten Leser eine Fülle an Informationen und erschließt durch seine einmalige Literaturdokumentation viele weitere Wissensquellen. Es dokumentiert den aktuellen Wissensstand über die reiche Ausstattung der Naturschutzgebiete und soll auch dazu anregen, sich mit ihrer Erforschung der zu beschäftigen. 

Die Herausgabe des Nachschlagewerkes soll auch als Dank für den unermüdlichen Einsatz der zahlreichen Naturfreunde verstanden werden, die sich in den letzten Jahrzehnten bei der Erhaltung der Thüringer Naturreichtümer engagiert haben. Ein Bezug des Buches ist über den Weissdorn-Verlag Jena (weissdorn-verlag{at}t-online{punkt}de) möglich. 

Dr. Lutz Baseler

 

Weiterführende Informationen