Thüringer Klimaagentur - Aktivitäten und Höhepunkte 2011

ReKIS Startseite
ReKIS Startseite

Regionales Klimainformationssystem ReKIS geht online

Thüringen unterzeichnete im Dezember 2011 die Vereinbarung für die durch Sachsen initiierte Drei-Länder-Kooperation zum Betreiben eines gemeinsamen Regionalen Klimainformationssystems ReKIS. Das vom  Institut für Hydrologie und Meteorologie an der TU Dresden entwickelte neue Infosystem basiert auf der Weiterentwicklung des sächsischen Klimadaten-Service. Beteiligt sind derzeit Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (vertreten durch die LfULG, LAU und die Thüringer Klimaagentur). Seit Januar 2012 sind Klimadaten und –analysen für Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt im Internet frei zugänglich. Der Zugriff erfolgt über  www.rekis.org.

Weitere Informationen  hier...


Pfeil nach oben
Logo Klimaagentur

Gründung der Thüringer Klimaagentur

Am 23.06.2011 fand um 10.00 Uhr in der TLUG Jena die Gründungsveranstaltung für die Thüringer Klimaagentur statt. Weitere Informationen unter

Flyer Klimaagentur
 Flyer Einladung Gründungsveranstaltung


Pfeil nach oben
TLUG-Klimamessstation
Klimamessstation auf dem Dach der TLUG

Klimamessstation auf dem Dach der TLUG nimmt Betrieb auf

Seit Juni 2011 befindet sich auf dem Dach der TLUG eine neu errichtete Klimamessstation im Dauerbetrieb. Bestückt mit modernster Messtechnik zur Bestimmung von unterschiedlichen Strahlungsspektren in der Atmosphäre und zum Wind ist die Station eine wichtige Ergänzung im Umwelt-Datennetz Thüringens. Die Datenaktualisierung erfolgt im 10-Minuten-Takt. Ausgewählte Daten werden auf einer Leuchtanzeige außerhalb und auf einem Monitor im Foyer der TLUG angezeigt und sind über die Internetseite des Deutschen Wetter-Daten-Servers (DWDS) aktuell visualisiert.

Weitere Informationen hier...


Pfeil nach oben
Startbild Klimaworkshop 2011
Schulungsraum Ia in der TLUG

Klimaworkshop

Am 23.05.2011 fand in der TLUG der Workshop „Regionalisierung von Klimadaten für Thüringen“ statt. Anliegen der Veranstaltung war, Anforderungen und Möglichkeiten an die Bereitstellung fachlich fundierter regionalisierter Klimadaten herauszustellen, mit deren Hilfe geeignete Anpassungsmaßnahmen entwickelt werden können. Die jährlichen Veranstaltungen der TLUG zum Thema Klimawandel unterstützen die Kommunikation zwischen den Aufgabenfeldern Datenerfassung/-bereitstellung, Klimamodellierung und Datenanwendung für eine bessere Wirkungsabschätzung in Thüringen.

  Zum Programm und zu den Vorträgen


Pfeil nach oben
Logo DWD

Kooperationsvereinbarung mit dem DWD

Am 06.05.2011 unterzeichneten die Präsidenten der drei Thüringer Landesanstalten für Umwelt und Geologie, für Landwirtschaft und für Wald, Jagd und Fischerei eine Kooperationsvereinbarung mit dem Deutschen Wetterdienst (DWD). Die Vereinbarung zwischen Thüringen und dem DWD ermöglicht eine stärkere Zusammenarbeit im Umwelt- und Agrarbereich, insbesondere in den Themenfeldern Klimawandel, Klimafolgen und Anpassung an den Klimawandel, Umweltmonitoring und Veränderung des Wasserkreislaufs.

Pressemitteilung des TMLFUN


Pfeil nach oben
Startbild Konvektion
Bedeutung der vertikalen Temperaturverteilung für die Konvektion

Projekt Bestimmung des atmosphärischen Konvektionspotenzials über Thüringen

Konvektive Wetterereignisse stellen oftmals Erscheinungen mit einem hohen Schadenspotenzial dar. Zu ihnen zählen Blitzschläge, Hagel, Starkniederschläge und Tornados. Aufgrund der ungeheuren Komplexität im Innern einer hoch reichenden Gewitterwolke, ihrer oft geringen flächigen Ausdehnung und ihres schnellen Entstehens und Vergehens sind sie sehr schwer dynamisch physikalisch-meteorologisch zu beschreiben, geschweige denn vorherzusagen. Wahrscheinlich ist, dass diese Zustände bei zunehmender Erwärmung häufiger vorkommen werden und dass bestimmte Regionen Thüringens aufgrund ihres Reliefs und ihrer Erdoberflächenbeschaffenheit stärker davon betroffen sein werden als andere.
Um die regionale Vorsorge vor Unwetterschäden optimieren zu können, gab die TLUG die systematische Untersuchung des Unwetterpotenzials für Thüringen durch das  Institut für Atmosphäre und Umwelt der Goethe-Universität Frankfurt am Main in Auftrag. Das bis 2014 avisierte Projekt soll Ergebnisse liefern, die u. a. in der vorsorgenden Planung aber auch in der operativen Anpassung z. B. im Katastrophenschutz genutzt werden können.

Weitere Informationen hier...


Pfeil nach oben
Startbild Klimaatlas
Vernetzung von Daten und Informationen zwischen Akteuren

Projekt Regionaler Klimawandel in Thüringen - Eine Chancen-/Risikoanalyse der
klimasensitiven Handlungsfelder des Freistaates

Im Rahmen einer Gemeinschaft zwischen dem meteorologischen Institut der Universität Hannover und der geonet GmbH Hannover werden derzeit Untersuchungen zur physikalisch-meteorologisch basierten Regionalisierung von Klimadaten durchgeführt. Die regionalisierten Parameter bilden die Grundlage für fachlich begründete Anpassungsmaßnahmen an langfristige Klimaänderungen als Bestandteil einer Anpassungsstrategie. Mit ersten Ergebnissen ist 2012 zu rechnen.


Pfeil nach oben
Thür. Klimaforum Logo

Klimareferat in der TLUG eingerichtet

Am 01.01.2011 nahm in der TLUG ein Klimareferat seine Arbeit auf. Damit entstand erstmalig in der TLUG eine eigenständige Struktureinheit, die sich mit dem Thema Klima/globale Klimaerwärmung/Klimawandel in Thüringen beschäftigt. Das Klimareferat in der TLUG baut auf der bisher in der TLUG geleisteten Arbeit auf und setzt diese in einer neuen Qualität fort. Nähere Informationen gibt es hier... 

Weiterführende Informationen

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen