Runder Tisch zum Mindestlohn

Runder Tisch zum Mindestlohn in der Thüringer Staatskanzlei, Bild: TMASGFF Staatssekretärin Ines Feierabend und Arbeitsmarktexperten des Thüringer Arbeits-und Sozialministeriums haben in Erfurt Gespräche mit Vertretern von Verbänden, der Arbeitsagentur, Gewerkschaften, und Sozialversicherungsträgern über die Risiken und Nebenwirkungen des‪ Mindestlohns geführt. Der Runde Tisch in der Staatskanzlei diente einem ersten Erfahrungsaustausch über die zum Jahresanfang eingeführten verbindliche Lohnuntergrenze von mindestens 8,50 Euro pro Stunde. mehr

Aktuelles zur Geflügelpest/Vogelgrippe - Thüringer Sozialministerium empfiehlt Lockerung der Stallpflicht

Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF) hat am 25. Februar 2015 als oberste Tierseuchenschutzbehörde den Landkreisen und kreisfreien Städten empfohlen, die behördlich angeordnete Stallpflicht für Geflügel nach konkreter Risikoabschätzung der Situation vor Ort zeitnah aufzuheben. Die Stallpflicht wurde als Schutzmaßnahme vor einer möglichen Gefahr der Einschleppung des gefährlichen Geflügelpestvirus des Subtyps H5N8 (HPAIV H5N8) in Hausgeflügelbestände in ausgewiesenen Risikogebieten angeordnet worden. Auch die verschärften Bedingungen für die Durchführung von Ausstellungen mit Geflügel, insbesondere in den Risikogebieten, in denen derartige Veranstaltungen bisher verboten waren, können gelockert werden.

mehr

Medieninformationen

  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 06.03.2015
    Internationaler Frauentag 2015: Frauenrechte sind Markenzeichen moderner Gesellschaften
    Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (Die LINKE), und die Beauftragte für die Gleichstellung von Frau und Mann, Johanna, Arenhövel, haben anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März die Frauenrechte als Markenzeichen moderner Gesellschaften gewürdigt. Werner und Arenhövel verwiesen zudem auf nach wie vor bestehende strukturelle Benachteiligungen von Frauen, wie etwa bei der Entlohnung oder beruflichen Aufstiegschancen.
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 06.03.2015
    Öffentlichkeitstermine von Ministerin Heike Werner
    Ministerin Heike Werner wird in der nächsten Zeit die folgenden Termine wahrnehmen:
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 06.03.2015
    Öffentlichkeitstermine der Beauftragten
    Die Beauftragte für die Gleichstellung von Frau und Mann, Johanna Arenhövel, und der Beauftragte für das Zusammenleben der Generationen Michael Panse werden in der nächsten Zeit die folgenden Termine wahrnehmen:
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 03.03.2015
    Themenjahr "Gleiches Recht. Jedes Geschlecht." der Antidiskriminierungsstelle des Bundes heute gestartet
    Der Ansprechpartner der Thüringer Landesregierung für Antidiskriminierung, Michael Panse, hat heute über den Start des Themenjahres "Gleiches Recht. Jedes Geschlecht." der Antidiskriminierungsstelle des Bundes informiert. Ein Anliegen des Themenjahrs ist es, Betroffene besser über ihre Rechte zu informieren. Neben dem Thema der sexuelle Belästigung gehören die Themen Entgeltgleichheit sowie die Situation von trans* und intergeschlechtlichen Menschen in Deutschland zu den weiteren inhaltlichen Schwerpunkten.

Termine

Es liegen derzeit keine Termine für den gewählten Zeitraum vor.