Bundesweiter Tag der Organspende am 3. Juni 2017 in Erfurt

Pressekonferenz zum Tag der Organspende 2017
Pressekonferenz zum Tag der Organspende

Ministerin Werner wirbt für mehr Aufklärung zur Organspende: „Jeder sollte sich informieren und entscheiden.“

Am kommenden Samstag, den 03. Juni, steht Erfurt im Mittelpunkt des bundesweiten Tags der Organspende. Im Herzen der Stadt  – auf dem Domplatz – machen Musiker, Betroffene, Experten und Vertreter aus der Politik darauf aufmerksam, wie wichtig die eigene Entscheidung zur Organspende ist. Bundesweit warten mehr als 10.000 Patienten dringend auf ein neues Organ, davon etwa 340 aus Thüringen. In den meisten Fällen führen chronische Krankheiten dazu, dass Menschen eines Tages auf eine Transplantation angewiesen sind. Das am häufigsten benötigte Organ ist die Niere.

„Jeder Mensch entscheidet selbst, ob er im Organspendeausweis ein Ja oder Nein ankreuzt“, erklärt Heike Werner, Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. „Wie auch immer die Entscheidung ausfällt, sie sollte auf der Basis umfassender Informationen getroffen werden. Der Tag der Organspende ist deshalb ein wichtiges Datum“, unterstreicht Werner. Umfragen* zeigen immer wieder, dass die meisten Menschen der Organspende positiv gegenüberstehen und helfen wollen. Gleichzeitig gibt es noch erheblichen Aufklärungsbedarf. „Wir sind stolz darauf, wenn wir mit der Veranstaltung in Erfurt dazu beitragen, die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu diesem wichtigen Thema zu beantworten und ihnen Unsicherheiten zu nehmen“, so die Ministerin.

Der „Tag der Organspende“ beginnt mit einem ökumenischen Dankgottesdienst in der Predigerkirche. Danach startet ein ganztägiges Bühnenprogramm mit Diskussionsrunden und Live-Musik. Auf dem Domplatz gibt es außerdem Informationsstände, Mitmach-Aktionen, begehbare Organmodelle und vieles mehr. Die Veranstaltung steht unter dem Motto “Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.“

Die Zahl der Meldungen aus den Krankenhäusern sowie der daraus resultierenden Organspenden bewegt sich auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Bundesweit gab es im vergangenen Jahr 857 postmortale Organspender, im Jahr davor waren es 877. Auch die aktuellen Zahlen sind leicht rückläufig. In Thüringen wurden von Januar bis April 2017 insgesamt sieben Organspenden realisiert und 15 Organe für eine Transplantation entnommen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 10 Organspender und 33 Organe, die aus dem Freistaat an die internationale Vermittlungsstelle für Spenderorgane, Eurotransplant, gemeldet wurden.

 

Mehr Details zum Programm des Tags der Organspende sowie Hintergründe und Informationen zum Thema sind im Internet abrufbar unter www.organspendetag.de

Die gemeinsame Medieninformation des TMASGFF und der Deutschen Stifung Organtransplantation finden Sie unter: http://www.thueringen.de/th7/tmasgff/aktuell/presse/98641/index.aspx

 

* Repräsentative Umfragen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen