11.06.2018
Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Medieninformation 120

Sozialministerin Heike Werner debattiert zum Bundesteilhabegesetz

Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), wird sich am politischen Panel der Fachtagung „Bundesteilhabegesetz und Inklusion – gutes Lobbying für Soziale Arbeit?!“ in Jena beteiligen.

Wann: Mittwoch, 13. Juni 2018, 16:00Uhr
Wo: Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Aula

Sozialministerin Heike Werner sagte vorab: „Die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes ist eine der größten politischen und sozialen Reformen der letzten Jahre. Ich bin aber der Überzeugung, dass es zum Paradigmenwechsel und dem Ziel eines selbstbestimmten Lebens der Menschen mit Behinderungen keine Alternative gibt.“

Die ganztägige Fachtagung wird vom Fachbereich Sozialwesen der Ernst-Abbe-Hochschule Jena unter Unterstützung der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege Thüringen ausgerichtet.


Hintergrund:

Das Bundesteilhabegesetz umfasst zahlreiche Änderungen für das Leben von Menschen mit Behinderungen sowie Trägern und Leistungserbringern. Entsprechend des Grundgedankens der Inklusion und der Leitlinien der UN-Behindertenrechtskonvention soll nun der Mensch mit seinen Fähigkeiten und Stärken, seinen Wünschen und Zielen im Mittelpunkt der Betrachtung stehen.

Der Bundesgesetzgeber hat den Ländern, als überörtlichen Trägern der Eingliederungshilfe die Möglichkeit verschiedener Handlungsoptionen hinsichtlich der Umsetzung des BTHG eingeräumt. Diese sollen in Ausführungsgesetzen beziehungsweise Rechtsverordnungen der Länder ausgestaltet werden.


11.06.2018

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen