Krankheits- und Zoonosediagnostik, externe Trichinenuntersuchungslabore

Im Dezernat werden pathologische, bakteriologische und parasitologische Untersuchungen der Tiere durchgeführt. Die Untersuchungen der zur Sektion eingesandten Tiere dienen der Feststellung der Krankheits- und Todesursache; pathologische Befunde werden durch weitere Untersuchungen ergänzt.

Die feingewebliche (histologische) Untersuchung von Tiermaterial bildet die Grundlage der Tumordiagnostik. Hierbei wird Gewebe von Organen in hauchdünne Schnitte zerlegt (3 bis 4 µm) und angefärbt. Im mikroskopischen Bild werden auf diese Weise einzelne Zellen und eventuelle gewebliche Veränderungen sichtbar.
 
Eine Vielzahl von Tierkrankheiten und -seuchen werden durch Bakterien verursacht, für die zuverlässige Nachweisverfahren existieren. Das Probenmaterial wird auf künstlichen Nährböden gezüchtet, d. h. angereichert, damit eine genaue Bestimmung des Erregers möglich wird. Die Anzucht erfolgt u. a. an Organmaterial, Foeten, Abortsubstraten, aber auch eingesandte Tupfer oder Kotproben werden analysiert. Durch die Bestimmung der Resistenz der Keime (Bakterien und Hefen) gegen bestimmte Antibiotika können den Tierärzten gezielte Behandlungen ermöglicht werden.

Mittels Anzuchtverfahren werden auch mykologische Untersuchungen zum Nachweis krankheitserregender Pilze in Organen oder von der Haut durchgeführt.

Im Laborbereich Parasitologie und Bienenkrankheiten werden mit bestimmten Anreicherungsverfahren Kotproben und verendete Tiere auf Endoparasiten (Protozoen, Würmer) untersucht. Ebenso werden Untersuchungen zum Nachweis von Parasiten im Blut durchgeführt. Für den Nachweis von Ektoparasiten (z.B. Flöhe, Läuse, Zecken) wird meist Hautgeschabsel untersucht.

Zu den Aufgaben des Dezernates gehören auch der Fisch- und Bienengesundheitsdienst des Freistaates Thüringen. Die Diagnostik von Fischkrankheiten umfasst die Sektion verendeter Fische, Gewässerprobenuntersuchungen und die regelmäßige Betreuung von Fischzuchtbetrieben (amtliche Untersuchungen direkt in den gewerblichen Fischzuchtbeständen und Reproduktionsbeständen der Sportfischer). Darüber hinaus werden Bienen und Wabenteile auf Bienenkrankheiten und Bienenparasiten untersucht. Im Rahmen des Bienengesundheitsdienstes erhalten Imker Empfehlungen zur Bekämpfung von Bienenkrankheiten.

Kontakt
Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz (TLV)
Dezernat 53
Tennstedter Straße 8/9
99947 Bad Langensalza
Tel.: 0361 57-3815530
Fax: 0361 57-3815050

Veterinäruntersuchung

Bvd Kuh Untersuchungsaufträge

Wildschwein Externe Trichinenuntersuchungsstellen

Junges Schwein Informationen zum Tiergesundheitsgesetz
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Biene auf gelber Blume Thüringer Bienensachverständige

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen