Allgemeines Veterinärwesen, Tierseuchenbekämpfung, Tierschutz

Kuehe im Stall
Zwei Kühe im Stall

Gesunde Tiere bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Tierproduktion sowie sichere und schmackhafte Lebensmittel tierischer Herkunft. Die Erhaltung ihrer Gesundheit durch moderne, tierschutzgerechte Haltungsbedingungen, wirksame Maßnahmen zur Förderung der Tiergesundheit sowie zur Vorbeugung und Bekämpfung von Tierseuchen ist deshalb sowohl Grundanliegen des Verbraucherschutzes als auch bedeutender Wirtschaftsfaktor.

Der Schutz vor Tierseuchen verlangt ein gut koordiniertes Handeln aller Beteiligten, vom Tierhalter über den Vermarkter bis hin zu Amtstierärzten und Landesbehörden. Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz übt dabei die Fachaufsicht über die Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsämter (VLÜÄ) in den Landkreisen und kreisfreien Städten aus. Dies umfasst die Bereiche:

  • Tierseuchenbekämpfung
  • Tierkörperbeseitigung
  • Tierschutz
  • Tierarzneimittelverkehr

Auf dem Gebiet der Tierseuchenbekämpfung geht es vorwiegend darum, die Einschleppung von Tierseuchen nach Thüringen zu verhindern. Zu diesem Zweck arbeiten tierhaltende Betriebe mit einem Betriebsnummernsystem, das im Falle einer Tierseuche sofort alle relevanten Daten der Nutztierbestände  zur Verfügung hält.

Fördermittel werden u.a. für die Errichtung von Tierheimen, Transport-Versorgungsstellen für Tiere und die Verbesserung der Unterbringung von Tieren in Tiergärten bewilligt. Weitere Aufgaben sind die Registrierung und Genehmigung von Tierversuchen und die Kontrolle des pharmazeutischen Großhandels mit Tierarzneimitteln sowie die Herstellung bestimmter Arzneiformen für Tiere.


Kontakt
TLV Abteilung 2
Tennstedter Straße 8/9
99947 Bad Langensalza
Tel.: 0361 57-3815200
Fax: 0361 57-3815020
Abteilung2

Mehr Schutz vor Antibiotika-Resistenzen durch Regelungen im Arzneimittelgesetz
Informationen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Infektion mit dem Bovinen Virusdiarrhoe-Virus (BVDV) - Merkblatt für Landwirte, Viehhändler und Tierärzte (227.9 kB)
Seit dem 1. Januar 2011 besteht nach der Verordnung zum Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovinen Virusdiarrhoe-Virus die Verpflichtung für jeden Landwirt, jedes Rind seines Bestandes innerhalb der ersten sechs Monate nach Geburt bzw. vor dem Verkauf (falls dieser eher geschieht) auf BVDV untersuchen zu lassen.
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Varroatose (562.6 kB)
Auf der Grundlage der Bienenseuchen-Verordnung hat das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz (TLV) am 16. Mai 2017 eine Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Varroatose für alle in Thüringen gehaltenen Bienenvölker erlassen.
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Hinweise zu den Anwendungs- und Abgabe-Belegen (AUA-Belege) (161.1 kB)
Für Nachweise gemäß § 13 Abs. 1 der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken (TÄHAV)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen