Anerkennung von Abschlüssen

Überblick

    • Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse

      mehr
    • Führung ausländischer Hochschulgrade

      mehr
    • Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen

      mehr
    • Gleichwertigkeit von DDR-Bildungsabschlüssen und Nachdiplomierung

      mehr

 

Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse

Für ausländische Hochschulabschlüsse, die nicht zu einem reglementierten Beruf hinführen, besteht die Möglichkeit, eine individuelle Zeugnisbewertung bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen zu beantragen. Ausführlichere Informationen finden Sie unter "Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse".

Informationen zur Anerkennung von ausländischen Schulabschlüssen finden Sie auf den Seiten des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport.

 

Führung von ausländischen Hochschulgraden

Die Führung von ausländischen akademischen Graden ist in Thüringen gesetzlich geregelt. Die Regelungen beruhen auf den einschlägigen Beschlüssen der Kultusministerkonferenz. Ausländische Grade können grundsätzlich in der Originalform geführt werden. Je nachdem, in welchem Land der Grad erworben wurde, muss auch die verleihende Universität oder staatliche Stelle genannt werden. Eine Umwandlung (Nostrifikation) in einen deutschen Hochschulgrad findet – außer für Berechtigte nach dem Bundesvertriebenengesetz – nicht statt. Weitere Informationen finden Sie unter "Führung ausländischer Hochschulgrade".

 

Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen

Bei der Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen wird in einem gesetzlich geregelten Verfahren geprüft, ob die im Ausland abgeschlossene Ausbildung mit einer vergleichbaren deutschen Ausbildung gleichwertig ist und ob eine berufliche Anerkennung ausgesprochen werden kann. Der ausländische Berufsabschluss wird bewertet und – bei positiver Entscheidung – die Bestätigung der Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss bescheinigt. Eine berufliche Gleichwertigkeitsbescheinigung ist in vielen Berufen hilfreich. In reglementierten Berufen ist sie Voraussetzung für die Ausübung des Berufs in Thüringen. Weitere Informationen finden Sie unter "Bewertung und Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen".

 

Gleichwertigkeit von DDR-Bildungsabschlüssen und Nachdiplomierung

In der DDR an Fach- oder Ingenieurschulen erworbene staatlich anerkannte oder verliehene akademische Berufsbezeichnungen, Grade und Titel gelten nach Art. 37 Abs. 1 des Einigungsvertrags in den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie in dem Teil des Landes Berlin, in dem das Grundgesetz bisher nicht galt, weiter. In den vorgenannten Ländern oder in den anderen Ländern der Bundesrepublik Deutschland einschließlich Berlin (West) abgelegte Prüfungen oder erworbene Befähigungsnachweise stehen einander gleich und verleihen die gleichen Berechtigungen, wenn sie gleichwertig sind. Für Abschlüsse an DDR-Fach- oder Ingenieurschulen besteht auf Antrag die Möglichkeit der Feststellung der Gleichwertigkeit sowie ggf. der Nachdiplomierung. Weitere Informationen finden Sie unter "Anerkennung von DDR-Bildungsabschlüssen".

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen