"Thüringen Online" - Die Breitbandinitiative für Thüringen

Breitbandinitiative Karte 3

„Gemeinsam digital“: Gesprächsreihe zum Breitbandausbau

Minister Tiefensee spricht mit Landkreisen und Kommunen vor Ort zum Breitbandausbau

Unter dem Motto „Gemeinsam digital“ informierte sich Thüringens Wirt­schaftsminister Wolfgang Tiefensee bereits im September letzten Jahres bei Vor-Ort-Besu­chen in mehreren Thüringer Landkreisen über den Stand des Breit­bandausbaus. Ziel der Gespräche mit Landräten, Kommunen und Unternehmensvertretern war es, dafür zu werben, die privaten Telekommu­nikationsunternehmen beim Breitbandausbau zu unterstützen, indem die Antragstellungen auf Fördergelder aus dem Bundesprogramm Breitband forciert werden.

Diese Gespräche werden auch in diesem Jahr fortgesetzt. Denn im direkten Gespräch vor Ort will der Wirtschaftsminister erfahren, welche Erfolge es beim Breitbandausbau in den Regionen gibt und mit welchen zu­sätzlichen Maßnahmen das Land den Kommunen und Kreisen bei der Bean­tragung von Fördermitteln des Bundes unter die Arme greifen kann.

Die Termine im Überblick:

12.01. Saalfeld
19.01. Hildburghausen
25.01. Ilmkreis

(Liste wird laufend ergänzt)

 „Unser Ziel ist es, die verbleibenden unterversorgten Gebiete in Thüringen durch die Förderung aus Bundesprogramm zu erschließen, wobei wir die vorhandenen Landesmittel vornehmlich zur Kofinanzierung der Bundesförderung einsetzen wollen.“ Den Auftakt der Reihe bildet die Gespräche im Kyffhäuserkreis, der bereits erfolgreich Gelder aus dem Bundesprogramm Breitband einwerben konnte und als Modellregion beim Breitbandausbau bei­spielhaft vorangeht.

Zum Hintergrund
Ziel des Bundes und des Landes ist es, in den kommenden Jahren flächen­deckend eine Breitbandversorgung von 50 MBit/s zur Verfügung zu stellen. In Gewerbegebieten und Ballungsräumen soll darüber hinaus eine Versor­gung von 500 MBit/s und mehr gewährleistet werden. Grundlage für die Er­reichung dieser ehrgeizigen Ziele ist nicht zuletzt die sogenannte Vectoring-Entscheidung der Bundesnetzagentur, die den Ausbau mit mindestens 50 MBit/s im Nahbereich durch die Telekom vorsieht. Flankiert wird das Engage­ment der unterschiedlichen Telekommunikationsunternehmen durch die fi­nanzielle Unterstützung von Bund und Land. Die Förderung die­nt dabei zur De­ckung der sogenannten "Wirt­schaftlichkeitslücke" zwischen ent­ste­henden Kosten für den Breitbandausbau und den erwarteten Einnahmen daraus.


Pfeil nach oben

www.thueringen-online.de

Die Breitbandstrategie des Freistaates Thüringen wurde unter Federführung des Thüringer Wirtschaftministeriums entwickelt. Deren Ziel ist es, mit Unterstützung aller Beteiligten, von Unternehmen, den Landkreisen, Kommunen, Verbänden und Organisationen, eine flächendeckend bedarfsgerechte Versorgung mit schnellen Internetanschlüssen in Thüringen sicherzustellen. Kernpunkte der Strategie sind u.a.

• investitionsfördernde Rahmenbedingungen für Telekommunikationsunternehmen,
• Nutzung vorhandener Synergien im Infrastrukturbereich und
• Einsatz von öffentlichen Fördermitteln zur Deckung von Wirtschaftlichkeitslücken.

Bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH wurde das Breitbandkompetenzzentrum Thüringen errichtet. Es koordiniert zahlreiche Aktivitäten, steht den kommunalen Gebietskörperschaften bei der Realisierung einer breitbandigen Infrastruktur zur Seite und bietet Unterstützung in koordinierender, organisatorischer und fachlicher Hinsicht an.


Pfeil nach oben

Aktuelles

 

 

Publikationen

Bericht zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus 2015
Breitbandbericht Thüringen 2015

Breitbandstrategie Thüringen 2020.
Breitbandstrategie Thüringen 2020

Bericht zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus 2014
Breitbandbericht 2015

Masterplan Breitbandausbau Thüringen
Breitbandausbau

"Thüringen online" - Die Breitbandinitiative für Thüringen
Breitbandinitiative


Pfeil nach oben
Fördermaßnahmen des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Zuwendungen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Errichtung von Breitbandinfrastrukturen in unterversorgten Gebieten

Richtlinie, Antrag und Förderleitfaden

Ansprechpartner:
Herr Jörg Möller, Telefon: 0361/7447 384,  joerg.moeller{at}aufbaubank{punkt}de
Thüringer Aufbaubank
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
 


Pfeil nach oben
Ansprechpartner für Kommunen und Unternehmen

Breitbandkompetenzzentrum Thüringen

Ansprechpartner:
Herr Andreas Kaßbohm, Telefon: 0361/5603306, breitbandkompetenzzentrum{at}thueringen-online{punkt}de
Breitbandkompetenzzentrum Thüringen
Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen