03.03.2017
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Medieninformation

03.03.2017

Thüringen präsentiert sich mit Tisch- und Weltkultur im Lutherjahr

Thüringen vom 8. bis 12. März auf der ITB Berlin

Thüringens touristische Höhepunkte auf 620 Quadratmetern: Das erwartet die Besucher der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin, wenn sich der Freistaat ab dem 8. März 2017 als attraktives Luther- und Reiseland präsentiert. Wegweisende Themen in diesem und im kommenden Tourismusjahr sind insbesondere das 500. Reformationsjubiläum und die Thüringer Tischkultur. Mehr als 30 Aussteller präsentieren am Thüringenstand ihre Angebote. „Mit der engen Verknüpfung von Kultur-, Natur- und Wellnessangeboten bietet Thüringen ein vielseitiges touristisches Gesamtpaket, mit dem es für nationale und internationale Gäste attraktiv ist“, betonte Wirtschaftsminister Tiefensee heute im Vorfeld der Messe. Darstellungen des Thüringenstandes unter: https://we.tl/2TB8eTxVZl

Als touristisches Jahresthema steht die regionaltypische Küche zwar erst 2018 im Fokus der Marketingaktivitäten des Landes, doch schon auf der diesjährigen ITB soll sie groß herauskommen. Dafür werden Thüringens regionale Spezialitäten und Handwerkskunst nach Berlin geholt. So gibt es am Thüringenstand nicht nur Verkostungen von Eichsfelder Stracke, Bratwurst, Ziegenkäse und Co., sondern auch einen extra gefertigten Holztisch, der die Thüringer Tischkultur veranschaulicht. Zudem verwöhnt der Thüringer Daniel Reichel, Küchenchef im Restaurant „Landgrafen“ in Jena, die Fachbesucher mit Sardellensalat nach einem historischen Rezept von Johann Wolfgang von Goethe. „Appetit anregen“ ist hier die Devise, bevor im kulinarischen Themenjahr 2018 Pop-Up-Restaurants eröffnen und Event-Dinner veranstaltet werden. „Die diesjährige ITB ist unser Präsentierteller“, sagt Bärbel Grönegres. „Hier zeigen wir: Die Thüringer Tischkultur ist ein Erlebnis für alle Sinne, sie ist Leidenschaft, sie ist Gastfreundschaft – und vor allem ist sie ein weiterer Anlass, Thüringen zu besuchen.“

Rein optisch dominieren  die weltbekannten Reformationsorte des Freistaates, darunter das Augustinerkloster in Erfurt, die Wartburg in Eisenach sowie Schmalkalden und Mühlhausen. Eine großflächige Panorama-Projektion lässt die Lutherstätten über dem Thüringenstand leuchten und setzt Thüringen visuell als Lutherland in Szene.

 

Themen-Tourismus auf der ITB

„Die thematische Vernetzung der vielfältigen Angebote und ihre Bündelung in attraktiven Paketen, die zielgerichtet vermarktet werden – das ist das Erfolgsrezept, das wir noch viel mehr anwenden müssen“, sagte Tiefensee. Das zeige schon jetzt das Lutherjahr 2017, denn die gezielte Vermarktung des Themenjahres im Ausland habe schon Ende 2016 zur Steigerung der Nachfragen und der Gäste aus dem Ausland geführt. Aus den USA, in denen verstärkt für das Lutherjahr geworben wurde, kamen knapp 28 Prozent mehr Gäste nach Thüringen als im Vorjahr. Eine Erhöhung konnte auch bei Gästen aus den Niederlanden, Österreich, Skandinavien und der Schweiz verzeichnet werden.

„Durch die thematische Verknüpfung verschiedenster Orte im Freistaat sowie von Kultur- und Naturangeboten bietet das Jubiläumsjahr ein vielseitiges touristisches Gesamtpaket, damit die Menschen nicht nur kommen, sondern auch länger bleiben“, so Tiefensee weiter. Von 2012 bis Ende 2016 hat das Wirtschaftsministerium etwa 6 Millionen Euro für die touristische Infrastruktur und die Vermarktung rund um das Reformationsjubiläum bereitgestellt. Die „Nationalen Naturlandschaften“ Thüringens, der 117. Deutsche Wandertag rund um Eisenach oder das Bauhausjubiläum im Jahr 2019 seien auch Themen, die gezielt vermarktet und genutzt werden können, so der Minister.

Ein Novum in diesem ITB-Jahr ist dementsprechend der Themen-Tourismus: Unter dem Dach des „Kultur-Cafés“ am Thüringen-Stand präsentiert sich der Freistaat erstmals in fünf neuen Themenbereichen: Theater, Festivals, 100 Jahre Bauhaus, Burgen und Schlösser sowie 500 Jahre Reformation. Insgesamt 19 kulturtouristische Einrichtungen werden im Kultur-Café dazu ausstellen.

 

Landestourismusstrategie erstellt

Zudem werde das Land demnächst die mit der Thüringer Tourismus GmbH (TTG) und den touristischen Anbietern im Land erarbeitete, neue Landestourismusstrategie vorstellen. Auch hier bilde die Verzahnung von Natur- und Kulturtourismus, gezielte thematische Angebote neben der Steigerung der Qualität im Gastgewerbe eine große Rolle. „Auch der zunehmende Fachkräftemangel, der demografische Wandel und die aktuell immer noch zu geringen Umsätze in der Thüringer Tourismusbranche sind Fragen, auf die wir mit unserer neuen Landestourismusstrategie Antworten geben wollen“, so Tiefensee.

 

Hintergrund

Die Internationale Tourismusbörse ist mit rund 10.000 Ausstellern aus 185 Ländern die Leitmesse der weltweiten Reisebranche und wird jedes Jahr von rund 190.000 Fach- und Privatinteressenten besucht. Auf dem von der Thüringer Tourismus GmbH (TTG) im Auftrag des Thüringer Wirtschaftsministeriums organisierten, 620 Quadratmeter großen Thüringer Gemeinschaftsstand in Halle 11.2., Stand 103 präsentieren mehr als 30 Aussteller ihre Angebote. In der Media Lounge können Besucher ihre selbst geschossenen Bilder zu Thüringen über den Hastag #itb_thue auf der Social Media Wall am Stand und in der Welt verbreiten.

 

Wichtige ITB-Termine am Stand:

08.03.: 12.30-14.00 Uhr Besuch des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow

09.03.: Besuch des Thüringer Wirtschaftsministers Wolfgang Tiefensee

09.03.: 11.00 - 12.00 Uhr Pressekonferenz der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zum Reformationsjahr 2017 in der Funkturmlounge

09.03.: 16.00 - 18.00 Uhr Get-together der Länder Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt in Halle 11.2

 

Thüringer Partner in den Themenbereichen

Gesundheit/Wellness:

·         Mittwoch: Berghotel Oberhof

·         Donnerstag: Wald Resort Hainich

·         Freitag: RAMADA Hotel Friedrichroda

·         Sonnabend: Bio Seehotel Zeulenroda

·         Sonntag: Victor´s Residenz Hotel Teistungenburg

 

Sowie der Thüringer Heilbäderverband e.V. mit

·         Mittwoch: Friedrichroda

·         Donnerstag: Friedrichroda

·         Freitag: Thüringer Heilbäderverband e.V. 

·         Sonnabend:  Moorbad Lobenstein, Bad Langensalza

·         Sonntag: Moorbad Lobenstein, Bad Langensalza

 

Kultur-Städte

Tourismus und Marketing Gesellschaft Erfurt mit egapark Erfurt, weimar GmbH, Verein Städtetourismus in Thüringen e.V.

 

Kultur-Café Thüringen:  

Einrichtungen

Thüringer Theater

DNT Weimar und Staatskapelle Weimar

Theater Erfurt

Theater Nordhausen/Lohorchester

Sondershausen

Thüringer Festivals

Abwechselnd:

ACHAVA Festival

Thüringer Bachwochen

Kunstfest Weimar

Kulturarena Jena

Domstufenspiele Erfurt

Rudolstadt Festival

Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen

Reformation in Thüringen

Wartburg Stiftung Eisenach

Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH

100 Jahre Bauhaus

Klassik Stiftung Weimar

Koordinierungsstelle Bauhaus 100

Burgen und Schlösser

Stiftung Schloss Friedenstein

Schloss Elisabethenburg Meiningen

Residenzschloss Altenburg

Stiftung Leuchtenburg

 

Bereich Natur/Aktiv

Regionalverbund Thüringer Wald e.V., Nationale Naturlandschaften in Thüringen

 

Bildnachweis: Bildnachweis: TTG/ A-DES GmbH Architektur Design  

 

 

Peggy Hoy

stellvertretende Pressesprecherin

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen