Deregulierung und Bürokratieabbau

Im Jahr 2003 wurde der Prozess der Verwaltungsmodernisierung und des Bürokratieabbaus auch in Thüringen intensiviert. Im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie wurde die Clearingstelle eingerichtet. Als Anlaufstelle zum Abbau bürokratischer Hemmnisse für die Wirtschaft ist es ihre Aufgabe, Hinweise von Unternehmen und Wirtschaftsverbänden auf überzogene, überflüssige oder widersprüchliche Vorschriften im Bereich des Wirtschafts- und Arbeitsrechts zu sammeln, zur Bewertung und Bearbeitung an die zuständigen Stellen und Behörden weiterzuleiten und zu begleiten.

Die Clearingstelle ist zu erreichen unter:

Ref33{at}tmwat.thueringen{punkt}de
Telefon: 03 61/37-9 73 30
Fax: 03 61/37-97 83 30
 

Bei den nachfolgend aufgeführten Projekten arbeitet/e die Landesregierung eng mit den IHK'n, den HWKn, dem Thüringischen Landkreistag und dem Gemeinde- und Städtebund Thüringen zusammen, um auf unterschiedlichste Weise, überbordende Bürokratie abzubauen bzw. Verwaltungsverfahren zu vereinfachen: 

Projekt "Wirtschaftsfreundliche Verwaltung Thüringen" 2011 - 2012

Projekt zur Erlangung des RAL Gütezeichen "Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung" 2007 - 2009

Dauerberichtspflicht aufgrund EG-Dienstleistungsrichtlinie 2009 ff.

Umsetzung der EG-Dienstleistungsrichtlinie 2006 - 2009

Projekt "Wirtschaftsfreundliche Verwaltung Mittelthüringen" 2005 - 2008