Wirtschaftsverwaltung

Zu einer modernen Wirtschaftspolitik zählt auch ein moderner Regulierungsrahmen, ein zeitgemäßes Wirtschaftsverwaltungsrecht.

Die Wirtschaftsverwaltung umfasst die klassischen Bereiche des Wirtschaftsrechtes, wie das Gewerbe- und  Handwerksrecht sowie das  Schornsteinfegerwesen aber auch das  Kartellrecht und das  öffentliche Auftragswesen.

Abgerundet wird das Aufgabengebiet durch die  Bekämpfung der Schwarzarbeit und der Geldwäschebekämpfung, die dauerhafte Implementierung der  EG-Dienstleistungsrichtlinie sowie die  Deregulierung und der Bürokratieabbau.

Diese Materien mögen heterogen anmuten und ihre Wurzeln reichen von der jüngsten Vergangenheit bis in das 19. Jahrhundert. Ihre Entwicklung spiegelt zugleich die Europäisierung des Rechts wieder. Diese unterschiedliche Gesetze haben jedoch Gemeinsamkeiten, die immer wieder aktuell sind:

Sie bieten einen Rechtsrahmen für Gewerbetreibende und Verbraucher, der einen lauteren Wettbewerb ermöglicht und ein möglichst hohes Verbraucherschutzniveau bei Wahrung unternehmerischer Freiheit ermöglicht. Dass in diesem Spannungsfeld die verschiedenen rechtlichen Stellschrauben immer wieder neu justiert werden und die Materie deshalb zunächst zersplittert erscheint, liegt in der Natur der Sache.

Wegweiser

Aktionen

Thüringen Monitor - Alle Gutachten seit dem Jahr 2000 Logo ThueringenJahr

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen