Gegen Korruption zeigt die Thüringer Finanzverwaltung Gesicht

Kathleen Sch. und Chris-Roger D. Finanzamt Gotha
Kathleen Sch. und Chris-Roger D.; Finanzamt Gotha

Wir sind nicht käuflich!

In der Thüringer Finanzverwaltung arbeiten rund 4500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Viele davon haben mit dem sensiblen Thema Steuern zu tun oder tragen Verantwortung für Finanzgeschäfte verschiedener Art. Im Umgang mit öffentlichen Finanzen stehen Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und höchste Transparenz auf der Agenda. Korruption verursacht den  größten Vertrauensverlust, den Finanzbehörden erleiden können.

Korruption ist der Missbrauch eines öffentlichen Amtes zu Lasten der Allgemeinheit. Sie untergräbt das Vertrauen in die Verlässlichkeit des Handelns und die Leistungsfähigkeit der Verwaltung.

Die Plakatkampagne, in der Bedienstete der Steuerverwaltung ihr Gesicht zeigen, soll ein unmissverständliches präventives Signal gegen Korruption setzen. Ansprechpartnerin bei Verdachtsfällen und Initiatorin der Aktion ist die Antikorruptionsbeauftragte des Thüringer Finanzministeriums

Nancy Klein

Telefon: (0361) 57 3611 130

Fax: (0361) 57 3611 654

akb{at}tfm.thueringen{punkt}de


Manipulation. Korruption. Endstation!

Die Thüringer Steuerverwaltung ist  aktiv, um korruptes Verhalten erst gar nicht entstehen zu lassen. Mit Fortbildungen, Kampagnen, Rundschreiben und anderen Maßnahmen soll Korruption wirkungsvoll vorgebeugt werden. Letztendlich sollte allen Bediensteten aber auch Bürgerinnen und Bürgern bewusst sein, dass man für einen vermeintlichen und oftmals kurzfristigen Vorteil einen sicheren Arbeitsplatz gefährdet. Korruption kann  auch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.


Tischsitten im Büro. Kleckern, Schmieren und Bestechen verboten!

Wo Korruption beginnt, kann man häufig nicht sagen. Die Übergänge sind fließend, frei nach dem Motto: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Kleine Aufmerksamkeiten über einen längeren Zeitraum können schon gezielt eingesetzt werden, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter moralisch abhängig zu machen.

Ein wichtiger Baustein der Korruptionsbekämpfung ist deshalb das Verbot der Annahme von Belohnungen, Geschenken oder sonstigen Vorteilen. Ausnahmen sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung des jeweiligen Dienstvorgesetzten möglich. Darüber hinaus gilt in der Thüringer Verwaltung die „Richtlinie zur Korruptionsbekämpfung in der öffentlichen Verwaltung des Freistaates Thüringen

Plakate zur Kampagne gegen Korruption

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie auch auf der Internetseite des Thüringer Innenministeriums.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen