21.02.2012
Thüringer Finanzministerium

Thüringer Finanzministerium:

Bewirtschaftungsreserve umfasst 41 Millionen Euro

Die Bewirtschaftungsreserve für den Thüringer Gesamthaushalt 2012 wird 41 Millionen Euro umfassen. Darauf haben sich Vertreter der Landesregierung in einem heutigen Spitzengespräch unter Leitung der Ministerpräsidentin verständigt. Dieser Betrag muss von den Ressorts bis in den Mai zurück gehalten werden und dient der Vorsorge für Einnahmerisiken insbesondere infolge einer Abschwächung der Konjunktur. Im Lichte der Mai-Steuerschätzung soll die Vorsichtsmaßnahme noch einmal geprüft werden. Die Bewirtschaftungsreserve kann bei weitgehender Flexibilität über alle Titel innerhalb der Einzelhaushalte erbracht werden. Grund für die Bewirtschaftungsreserve sind konjunkturelle Unsicherheiten. Nach der November-Steuerschätzung hatten alle renommierten Wirtschaftsinstitute ihre Wachstumsprognosen zurück genommen. Derzeit gehen die Institute von einem Wachstum zwischen 0,3 und 0,7 Prozent aus. Bei der Beschlussfassung des Haushaltes war man noch von einem konjunkturellen Plus von 0,8 Prozent ausgegangen.

21.02.2012