Internetversteigerungen

Thüringer Finanzämter versteigern Pfandsachen im Internet

Die Möglichkeiten, die das Internet bietet, nutzen die Finanzämter des Freistaates Thüringen bei der Versteigerung von Pfandsachen. Die erzielten Erlöse werden zur Tilgung von Steuerschulden und anderen Schulden (z. B. Bußgelder) eingesetzt. Die Pfandsachen werden im virtuellen Auktionshaus der Bundeszollverwaltung an 7 Tagen rund um die Uhr „online“ zur öffentlichen Versteigerung angeboten. Das virtuelle Auktionshaus können Interessierte unter der Adresse  www.zoll-auktion.de erreichen.

www.zoll-auktion.de ist ein Internetportal, über das Behörden und Institutionen von Bund, Ländern und Gemeinden gepfändete, sichergestellte oder beschlagnahmte Sachen sowie ausgesonderte Gegenstände der Verwaltung und Fundsachen zur Versteigerung anbieten.

An dem seit 2002 bestehenden Online-Auktionshaus beteiligen sich die Thüringer Finanzämter von Beginn an als Anbieter. In verschiedenen Rubriken werden bspw. Fahrzeuge, Motorräder, Werkzeuge, Maschinen, Laptops, Spielekonsolen, Telefone, Uhren, Schmuck, Musikinstrumente und vieles mehr zur Versteigerung angeboten. Die Waren werden mit ausführlicher Beschreibung und Foto dargestellt und können – nach Absprache mit dem Anbieter – an dem angegebenen Lagerort besichtigt werden. Für hochwertige Gegenstände liegen Wertgutachten vor. Die Startgebote (Mindestgebot) liegen vielfach bei ca. 50 Prozent des Schätzwertes.

Nachdem sich Interessenten einmalig unter www.zoll-auktion.de online registriert haben, können sie auf die dargebotenen Artikel ihre Gebote tätigen. Die Bieter werden per E-Mail über ihre Gebote, wenn sie überboten wurden oder wenn sie den Zuschlag für einen Artikel erhalten, benachrichtigt. Die Versteigerung endet fünf Minuten nach dem letzten Gebot, frühestens jedoch mit Ablauf der vorher festgesetzten Versteigerungsfrist. Nach dem Ende der Versteigerung werden keine Gebote mehr entgegen genommen. Die ersteigerten Sachen können bei den Behörden abgeholt werden. Vielfach ist auch eine Übersendung möglich.

Die Versteigerung im Internet über die Plattform www.zoll-auktion.de ist eine öffentliche Versteigerung. Vor einer beabsichtigten Verwertung wird der Schuldner informiert. Der Schuldner hat die Möglichkeit, dieser Form der Verwertung zu widersprechen und Gründe, die gegen eine Verwertung sprechen, vorzutragen.

Durch die öffentliche Versteigerung im virtuellen Auktionshaus erzielen die Finanzämter oftmals bessere Ergebnisse als durch eine öffentliche Versteigerung am jeweiligen Finanzamtsstandort. Von den besseren Erlösen aus der Versteigerung im Internet profitiert der Steuerschuldner, bei dem die zu versteigernden Gegenstände im Rahmen der Vollstreckung gepfändet worden sind.

Zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen (§ 30 AO, § 9 ThürDSG) werden technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die eine Offenbarung personenbezogener Daten verhindern.

Durch die Versteigerung entstehen Kosten (Verwertungsgebühr), die der Vollstreckungsschuldner (Steuerpflichtiger) zu tragen hat.


Thüringer Finanzämter erlösen im virtuellen Auktionshaus über 112.000 Euro

Bei insgesamt 159 erfolgreichen Auktionen auf der Online-Plattform

www.zoll-auktion.de

konnten die Thüringer Finanzämter in 2012 mit Stand Dezember Erlöse in Höhe von über 112.000 Euro erzielen. Damit überstiegen die Erlöse um rund 63 Prozent das Vorjahresergebnis.

„Das virtuelle Auktionshaus ist ein zeitgemäßes, schnelles und praktikables Dienstleistungsangebot der Verwaltung. Die Thüringer Steuerverwaltung ist seit dem Start der Plattform im Jahre 2002 erfolgreich als Anbieter dabei“, so Minister Voß. Er sagt: „Die Thüringer Finanzbehörden erzielen hier sehr ordentliche Erlöse. Diese kommen der Steuerverwaltung wie auch den Steuerschuldnern zu Gute.“

Die Spannbreite der gepfändeten und versteigerten Gegenstände ist breit gefächert: Von Ölgemälden und Nähmaschinen über Fahrräder und  Kraftfahrzeuge bis hin zum Imbisswagen. Ebenso wechselte ein aus den 1920er Jahren stammender Geldschrank „Gotha“ in einer Auktion der Thüringer Finanzämter den Besitzer.

Auf der Online-Plattform www.zoll-auktion.de werden von deutschen Behörden gepfändete oder ausgesonderte Gegenstände der Verwaltung zur öffentlichen Versteigerung ausgeschrieben. Diese Aktionen sind für Bieter an sieben Tagen der Woche rund um die Uhr und per Internet von jedem Ort aus zu erreichen. Die Thüringer Finanzämter erreichen hier oftmals bessere Ergebnisse als bei einer Versteigerung am Finanzamtsstandort.

Vor einer beabsichtigten Verwertung wird der Schuldner informiert und erhält damit auch die Möglichkeit, dieser Form der Verwertung zu widersprechen. Mit den Erlösen werden Steuerschulden und andere Schulden getilgt.

Weiterführende Informationen

Versteigerungen

www.zoll-auktion.de

Altenburg
Versteigerungen des Finanzamtes Altenburg bei www.zoll-auktion.de

Eisenach
Versteigerungen des Finanzamtes Eisenach bei www.zoll-auktion.de

Erfurt
Versteigerungen des Finanzamtes Erfurt bei www.zoll-auktion.de

Gera
Versteigerungen des Finanzamtes Gera bei www.zoll-auktion.de

Gotha
Versteigerungen des Finanzamtes Gotha bei www.zoll-auktion.de

Ilmenau
Versteigerungen des Finanzamtes Ilmenau bei www.zoll-auktion.de

Jena
Versteigerungen des Finanzamtes Jena bei www.zoll-auktion.de

Mühlhausen
Versteigerungen des Finanzamtes Mühlhausen bei www.zoll-auktion.de

Pößneck
Versteigerungen des Finanzamtes Pößneck bei www.zoll-auktion.de

Sondershausen
Versteigerungen des Finanzamtes Sondershausen bei www.zoll-auktion.de

Sonneberg
Versteigerungen des Finanzamtes Sonneberg bei www.zoll-auktion.de

Suhl
Versteigerungen des Finanzamtes Suhl bei www.zoll-auktion.de

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen