Innenminister zeichnet freiwillige Katastrophenschutzhelfer für ihren Einsatz aus

Thüringens Minister für Inneres und Kommunales, Dr. Holger Poppenhäger, hat am Dienstag (1. November 2016) in Waltershausen zahlreiche ehrenamtliche Helfer des Deutschen Roten Kreuzes mit der silbernen Katastrophenschutzmedaille ausgezeichnet. Die Mitglieder erhielten dieses Ehrenzeichen für 25 Jahre aktive, engagierte und ehrenamtliche Tätigkeit. „Bereits ein Vierteljahrhundert haben die Freiwilligen ihren Hilfsorganisationen die Treue gehalten und sich maßgeblich für die Belange des Katastrophenschutzes eingesetzt. Diese Leistung verdient großen Respekt und meine tiefe Anerkennung“, so der Minister. 

Ehrung der DRK Mitglieder
Verleihung der silbernen Katastrophenschutzmedaille an ehrenamtliche Helfer des Deutschen Roten Kreuzes. Fotos auf dieser Seite: TMIK/ Steve Bauerschmidt

Derzeit verdeutliche unter anderem die Flüchtlingsnothilfe, die Bedeutung der Hilfsorganisationen. „Was die Hilfsorganisationen für unsere Gesellschaft und die Schutzsuchenden Flüchtlinge geleistet haben ist unbezahlbar. Auch wenn die Zahlen der Ankommenden gegenwärtig geringer wurden, ist ein Ende der damit im Zusammenhang stehenden Aufgaben nicht abzusehen. Die Flüchtlingsfrage bleibt eine der größten Herausforderungen der nächsten Jahre“, betonte der Minister. In diesem Sinne richtete Poppenhäger seinen besonderen Dank an alle Organisationen und die tausenden freiwilligen Helfer, die sich in der Flüchtlingsnothilfe in Thüringen engagieren und erklärte: „Ich danke den tausenden freiwilligen Helfern auch im Namen der Landesregierung. Es ist gerade das ehrenamtliche Engagement, das den Flüchtlingen hilft, sich hier aufgenommen, sicher und willkommen zu fühlen“.

 

In seiner Ansprache betonte Dr. Poppenhäger auch die Notwendigkeit, Anreize für die Bereitschaft zum bürgerschaftlichen Engagement zu stärken und bestehende Hindernisse bei der Ausübung gemeinnütziger Tätigkeiten abzubauen. Der Minister: „Bürgerschaftliches Engagement ist Ausdruck einer freiheitlichen Gesellschaft, in der Bürgerinnen und Bürger freiwillig einen solidarischen Beitrag für die Gemeinschaft leisten. Ohne die Mitwirkung der zahlreichen freiwillig ehrenamtlich tätigen Bürger im Freistaat Thüringen, ob in den Hilfsorganisationen, den Freiwilligen Feuerwehren den Sportvereinen oder den sozialen Einrichtungen wäre das Funktionieren dieser Organisationen kaum möglich.“ 

Die von Minister Poppenhäger ausgezeichneten Katastrophenschutzhelfer unterstützen das Deutsche Rote Kreuz in den Kreisverbänden Eichsfeld Kreis, Gotha, Nordhausen, Unstrut-Hainich-Kreis und Weimarer Land.

Angehörige der im Katastrophenschutz mitwirkenden Organisationen können für ihre Verdienste mit einem Ehrenzeichen in den Stufen Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet werden. Zu den mitwirkenden Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz zählen unter anderem die Thüringer Landesverbände des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter-Unfall-Hilfe, des Malteser-Hilfsdienstes, des Arbeiter-Samariter-Bundes und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft. 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen