28.02.2017
Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales

Medieninformation 30/2017

Amtseinführung des neuen Leiters der Landespolizeiinspektion Nordhausen

Im Ratssaal des Nordhäuser Bürgerhauses nahm Innenstaatssekretär Udo Götze am Dienstag (28. Februar 2017) die feierliche Amtseinführung des neuen Leiters der Landespolizeiinspektion Nordhausen vor. Der Staatssekretär betonte in seiner Festrede: „Ich freue mich sehr, die Leitung der flächenmäßig größten Thüringer Landespolizeiinspektion heute mit Polizeidirektor Detlev Schum einer Persönlichkeit in die Hände zu geben, deren Führungsstärke, Kompetenz und persönliche Eignung gewährleisten, dieses anspruchsvolle Aufgabenfeld mit dem notwendigen Weitblick und Fingerspitzengefühl zu erfüllen.“

Detlev Schum und Udo Götze
Der neue Leiter der Landespolizeiinspektion Nordhausen, Polizeidirektor Detlev Schum, und Staatssekretär Udo Götze. Foto: TMIK/Marcus Scheidel

Dieses Foto in Druckauflösung (9.3 MB)

Im Schutzbereich der Landespolizeiinspektion Nordhausen betreuen insgesamt 660 Polizeibeamtinnen und -beamte auf einer Fläche von 3700 Quadratkilometern, welche das Gebiet der Landkreise Eichsfeld und Nordhausen, des Unstrut-Hainich-Kreises und des Kyffhäuserkreises umfasst, die rund 400.000 Einwohner dieser Region.

Polizeidirektor Detlev Schum wurde 1959 in Fulda geboren und trat 1980 in den hessischen Polizeidienst ein. Die ersten Jahre  seines aktiven Dienstes versah er bei der hessischen Bereitschaftspolizei. Nach seiner Versetzung nach Thüringen im Jahr 1992 absolvierte er die Ausbildung zum höheren Dienst an der Polizeiführungsakademie in Münster-Hiltrup. Anschließend nahm Detlev Schum unter anderem die Dienstgeschäfte als Leiter der Polizeiinspektion Zentrale Dienste und der Polizeiinspektion Suhl wahr. Es folgten Aufgaben im Thüringer Innenministerium. Zuletzt war Detlev Schum als Leiter der Führungsgruppe und Vertreter des Leiters der Landespolizeiinspektion Gotha tätig.

Staatssekretär Udo Götze machte in seiner Festrede an zwei aktuellen Beispielen deutlich, dass es die Landesregierung mit der Stärkung der Thüringer Polizeikräfte ernst meint. Er erinnerte daran, dass Innenminister Dr. Holger Poppenhäger in der vergangen Woche dem Landtag und der Öffentlichkeit mitteilen konnte, dass schon ab diesem Jahr insgesamt 200 Anwärterinnen und Anwärter und damit 45 junge Kolleginnen und Kollegen mehr als noch im Jahr 2016 in Meiningen ausgebildet werden. Ebenso hat das Ministerium vehement die Verbesserung der Schutzausrüstung für die Beamtinnen und Beamten forciert. So wurden ballistische Helme und Westen beschafft, um die im Einsatz tätigen Polizeikräfte besser zu schützen. 

Polizeidirektor Detlev Schum möchte die verstärkte Sichtbarkeit der Polizeiuniform in der Fläche zum Schwerpunkt seiner Leitungstätigkeit machen. Ebenso liegt ihm eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Landkreisen, Städten und Gemeinden, Unternehmen, Institutionen und nicht zuletzt mit allen Bürgerinnen und Bürgern am Herzen.

Torsten Stahlberg
Pressestelle

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen