18.05.2017
Thüringer Landesverwaltungsamt

Medieninformation

Fördermittel für Sporthallenbau Rutheneum in Gera

Dem Neubau einer Sporthalle des Goethe-Gymnasiums Rutheneum in Gera steht nichts mehr im Wege. Die Stadt erhält dafür Städtebaufördermittel in Höhe von 1.281.000 Euro aus dem Bund-Länder-Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren.

Die Sporthalle wird auf dem Johannisplatz gebaut und bildet den südlichen Abschluss des Areals zwischen Burgstraße und Reichsstraße. In unmittelbarer Nähe zum denkmalgerecht sanierten Reußischen Regierungsgebäude wird die Sporthalle ein Zeichen moderner Architektur setzen.

Mit Hilfe von Fördermitteln wurde im Jahr 2011 ein städtebaulicher Wettbewerb zur Neuordnung des Quartiers zwischen Burgstraße und Reichsstraße durchgeführt, mit dem Ziel, dieses städtebaulich neu zu ordnen und neu zu definieren. Es entsteht ein den heutigen Anforderungen gerecht werdender Schulkomplex als Campus, der gleichzeitig zur Belebung der Innenstadt beitragen wird. Insofern ist die Sporthalle ein wichtiger Baustein der Einbindung in das städtebauliche Gesamtgefüge des Geraer Stadtzentrums.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen