19.05.2017
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Scheibe eingeschlagen, Kind gerettet

Bereich Suhl

Beherzt reagierte am 18.05.2017 gegen 18.20 Uhr ein Mann aus Nordthüringen. Er stellte seinen schwarzen PKW Audi auf einem Hotelparkplatz in Oberhof ab und nachdem er mit seiner Frau bereits das Fahrzeug verlassen hatte, konnte das im Auto befindliche 18 Monate alte Kleinkind den Schlüssel greifen und das Fahrzeug von innen verriegeln. Wegen der warmen Temperaturen und der prallen Sonne erhitzte sich der Innenraum des Audi bereits nach kurzer Zeit so sehr, dass für das Kind erhebliche gesundheitliche Gefahren zu erwarten waren. Der Versuch das Kind zum Öffnen zu bewegen scheiterte und so zerschlug der Vater kurzerhand eine Seitenscheibe und befreite sein unverletztes Kind. Der Einsatz von Rettungskräften war nicht nötig.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Eine 65-Jährige legte am 17.05.2017, 13.50 Uhr, ihre Brille auf einem Regal in einem Supermarkt im Steinweg in Meiningen ab, um ein Kleidungsstück zu probieren. Leider vergaß die Geschädigte im Anschluss ihre Gleitsichtbrille. Eine Absuche gegen 14.15 Uhr verlief negativ. Nun bittet die Dame den oder die Finder um Rückgabe der Brille. Kontaktaufnahme ist über die Polizei Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 möglich.

Mit einem Wildschwein kollidierte am 18.05.2017 gegen 4.45 Uhr zwischen Meiningen und Sülzfeld ein 30-jähriger Ford-Fahrer. Das Wildtier verendete im Straßengraben. Am PKW entstand Sachschaden von 2.000 Euro.


Bereich Bad Salzungen

Auf der Landstraße zwischen Dorndorf und Stadtlengsfeld kam es am 18.05.2017, 6.05 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 55-jährige Fahrer eines PKW Toyota kam aufgrund von Sekundenschlaf mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab. Er streifte einen Baum, fuhr eine Böschung hinauf und streifte einen Maschendrahtzaun. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe insgesamt betrug ca. 4.500 Euro.

Beim Kontaktbereichsbeamten der Krayenberggemeinde wurde eine Fischwilderei angezeigt. Unbekannte Täter hatten in der Zeit vom 13.05.2017 bis zum 14.05.2017 in Fischteichen in der Teichstraße in Dietlas Reusen aufgestellt. Die Reusen wurden vom Teichwart des Anglervereins entdeckt und wieder entfernt. Die Höhe des Schadens stand zur Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Personen, die hierzu sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten der Krayenberggemeinde oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Am 18.05.2017, 19.05 Uhr, wurde auf der Bundesstraße 19 bei Gumpelstadt ein 41-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der 52-jährige Fahrer eines PKW VW befuhr die Bundesstraße in Richtung Witzelroda. Am Ende der Ausbaustrecke, wollte nach links auf die alte Straßenführung auffahren. Dabei beachtete er aber die Vorfahrt des von links kommenden Radfahrers nicht. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge und der 41-jährige Radfahrer stürzte. Beim Sturz wurde er leicht verletzt. Er wurde ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Die Schadenshöhe betrug etwa 1.200 Euro.

Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl führten am 18.05.2017 in Vacha Verkehrskontrollen durch. 19.15 Uhr kontrollierten sie in der Keltenstraße einen PKW Ford. Während der Kontrolle bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 49-jährigen Fahrers. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,54 Promille. Dem Ford-Fahrer wurde im Klinikum Bad Salzungen eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

In der Straße „Oberdorf“ in Martinroda wurde gegen 22.15 Uhr ein PKW VW kontrolliert. Auch hier bemerkten die Polizeibeamten während der Kontrolle Alkoholgeruch in der Atemluft des 41-jährigen Fahrers. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,80 Promille. Nach der Entnahme der Blutprobe im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 41-Jährigen die Weiterfahrt untersagt und es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Auf einem Parkplatz am Untertor in Vacha wurde in der Zeit vom 18.05.2017, 15.00 Uhr, bis zum 19.05.2017, 5.00 Uhr, Dieselkraftstoff entwendet. Auf dem Parkplatz am Vachwerk wurde ein vollgetankter LKW Mercedes abgestellt. Als der Fahrer am 19.05.2017 den LKW starten wollte, stellte er fest, dass unbekannte Täter den gesamten Diesel, ca. 220 Liter, aus dem Tank abgezapft hatten. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.


Bereich Hildburghausen

Aufgrund des starken Regens am 19.05.2017 gegen 0.20 Uhr in der Ortslage Masserberg hatte der Fahrer eines LKW Mercedes keine ausreichende Sicht mehr und geriet mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Hauptstraße kollidierte das Fahrzeug mit zwei Bäumen, wodurch diese gefällt wurden. Personen kamen nicht zu Schaden Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 5.000 Euro und der übrige Sachschaden belief sich auf ca. 300 Euro.

In der Justus-Jonas-Straße in Eisfeld wurde am 19.05.2017 gegen 0.30 Uhr ein PKW Fiat von der Polizei angehalten. Bei der Kontrolle von Fahrzeug und Fahrer bemerkten die Beamten, dass sich der 27-jährige Fahrer auffällig verhielt. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest verlief positiv. Im Zuge der Kontrolle wurden weitere Betäubungsmittel gefunden, die der Mann mit sich führte. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Ein Radfahrer wurde durch Polizeibeamte am 18.05.2017 gegen 21.20 Uhr in der Schleusinger Straße in Hildburghausen stadteinwärts in Schlangenlinien und ohne Beleuchtung fahrend festgestellt. Sofort erkannten die Beamten, dass der 54-Jährige alkoholisiert war. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,99 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige wegen Trunkenheits im Verkehr erstattet.

Der noch unbekannte Fahrer eines PKW hatte am 18.05.2017 in der Zeit von 16.15 Uhr bis 16.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Hildburghausen einen PKW Mitsubishi beschädigt. Vermutlich touchierte der Verursacher beim Ein- oder Ausparken den Mitsubishi und verließ anschließend die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Unfallflucht oder zum möglichen Verursacher machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen