16.02.2017
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Unfallflucht nach hohem Sachschaden

Bereich Suhl

Am 15.02.2017, 13.20 Uhr, beschädigte der Fahrer eines gelben Kleinwagens beim Ausfahren aus einer Parklücke in der Suhler Hufelandstraße einen schwarzen Geländewagen. Obwohl er den Anstoß gemerkt haben muss, immerhin betrug der Schaden am Geländewagen fast 3.000 Euro, stieg der Fahrer nicht aus sondern fuhr in Richtung Klinikum davon. Der Besitzer des Geländewagens zeigte die Unfallflucht an. Der Polizei liegen gesicherte Angaben zum Kennzeichen und eine gute Beschreibung des Fahrers vor. Die Ermittlungen dauern an.

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am 11.02.2017 in der Zeit von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr beim Ein- oder Ausparken gegen einen PKW Audi, der im Parkhaus eines Einkaufscenters in der Friedrich-König-Straße in Suhl geparkt war. Ein Schaden von ca. 500 Euro an der vorderen Stoßstange entstand. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681 369-225 bei der Suhler Polizei zu melden.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

In der Zeit vom 15.02.2017, 18.50 Uhr, bis 15.02.2017, 22.20 Uhr, kam es auf dem Parkplatz Steinerne Wiese in Schmalkalden zu mehreren Sachbeschädigungen an Fahrzeugen, es wurden die Heckscheibenwischer abgebrochen. Zusätzlich wurden Kennzeichentafeln aus der Halterung gerissen und entwendet. Derzeit beläuft sich der Schaden auf ca. 300 Euro.

Am 15.02.2017 gegen 22.15 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einem Reh. Der 55-jährige Fahrer eines PKW Ford befuhr die Landstraße von Schmalkalden in Richtung Bundesstraße 19. Beim Befahren einer Kuppe überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh wurde hierbei hinter die Leitplanke geschleudert und verendete noch an der Unfallstelle. Der Schaden am PKW betrug ca. 1.000 Euro.

Am 13.02.2017 kam es in der Zeit von 6.00 Uhr bis 16.00 Uhr zu einer Unfallflucht in der Berliner Straße in Meiningen. Durch unbekannten Täter wurde beim Befahren einer Baustelle ein Zaun und Mauerwerk vom Nachbargrundstück beschädigt. Der Schaden belief sich auf ca. 500 Euro.


Bereich Bad Salzungen

Am 15.02.2017, 6.45 Uhr, ereignete sich auf der Landstraße zwischen Barchfeld und Bad Liebenstein ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 19-jährige Fahrer eines PKW VW wollte von der Barchfelder Straße in Bad Liebenstein nach links auf die Landstraße fahren. Dabei übersah er den auf der Hauptstraße in Richtung Bad Liebenstein fahrenden PKW VW. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos, bei dem ein Sachschaden von ca. 7.500 Euro entstand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Auf der Landstraße zwischen Glasbachstein und Bad Liebenstein kam es am 15.02.2017, 9.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit wirtschaftlichem Totalschaden. Der 46-jährige Fahrer eines PKW Ford befuhr die Landstraße in Richtung Bad Liebenstein. In einer scharfen Rechtskurve kam er mit seinem Auto auf glatter Fahrbahn von der Straße ab und fuhr in den Straßengraben. Danach fuhr er einen Abhang hinauf. Das Auto kippte um und blieb auf dem Dach liegen. Beide Fahrzeuginsassen konnten sich aus dem Auto befreien und blieben unverletzt. Am Ford entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Das Auto musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Auf der Landstraße zwischen Bad Liebenstein und Steinbach ereignete sich am 15.02.2017, 7.00 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein Unfallbeteiligter pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Die 22-jährige Fahrerin eines PKW Fiat fuhr in Richtung Steinbach. In einer langgezogenen Rechtskurve kam ihr ein PKW entgegen, dessen Fahrer sich nicht an das Rechtsfahrgebot hielt. Die Fiat-Fahrerin versuchte noch nach rechts auszuweichen, es kam aber trotzdem zur Berührung der beiden Fahrzeuge. Der Spiegel am Fiat wurde beschädigt, die Höhe des Schadens betrug ca. 300 Euro. Der Fahrer des anderen Autos setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen PKW gehandelt haben. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

In der Zeit vom 13.02.2017, 18.00 Uhr, bis 15.02.2017, 18.00 Uhr versuchten unbekannte Täter in ein Haus in der Hotzelgasse in Barchfeld einzubrechen. Der oder die unbekannten Täter versuchten die Eingangstür aufzuhebeln. Auch eine Manipulation am Türschloss scheiterte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 250 Euro. Personen, die zu diesem Einbruchsversuch sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

In der Ortschaft Kambachsmühle ereignete sich am 15.02.2017, 10.20 Uhr, ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Der Fahrer eines Traktors befuhr in der Kambachsmühle eine enge Sackgasse. Als er die Sackgasse wieder rückwärts hinunter fuhr, stieß er mit dem Traktor gegen eine Straßenlaterne und beschädigte diese. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Der Traktorfahrer kümmerte sich nicht um den Schaden und setzte seine Fahrt fort. Der Traktor wurde am Waldrand gefunden. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten einen 50-jährigen Mann als verantwortlichen Fahrzeugführer ermitteln.

Am 15.02.2017, 14.10 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 62 zwischen Barchfeld und Immelborn ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Die 22-jährige Fahrerin eines PKW Toyota fuhr in Richtung Immelborn. In der Gegenrichtung fuhr ein Traktor. Der Fahrer des Traktors bog kurz vor dem Toyota nach links in die Einfahrt der Kiesgrube ab. Die 22-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern und kollidierte mit dem angebauten landwirtschaftlichen Gerät am Traktor. Am PKW entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro. Der Traktorfahrer setzte seine Fahrt fort und fuhr anhand der vorgefundenen Spuren auf ein Feld. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.


Bereich Hildburghausen

In der Weitesthaler Straße in Sachsenbrunn wurde am 15.02.2017 gegen 22.15 Uhr ein PKW Peugeot von der Polizei angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei dem 32-jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,59 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz erstattet.

Unbekannte Täter versuchten am 14.02.2017 gegen 23.30 Uhr die Hauseingangtür eines Reihenhauses in der Oberen Braugasse in Hildburghausen aufzuhebeln. Der Hauseigentümer bekam Geräusche mit und schaute nach. Dies bemerkte der oder die Diebe und ließ von ihrem Vorhaben ab. Bei der anschließenden Flucht entwendeten die Täter einen an der Tür hängenden Schmuckkranz im Wert von ca. 10 Euro. Der verursachte Sachschaden belief sich auf ca. 10 Euro.

9.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 15.02.2017 gegen 13.15 Uhr auf der Landstraße in Veilsdorf. Der Fahrer eines PKW Opel fuhr mit seinem Fahrzeug vom Industriegelände nach links auf die Landstraße in Richtung Schackendorf auf und übersah dabei die beiden dort befindlichen Fahrzeuge. Die Fahrer eines PKW Seat und eines PKW Skoda mussten durch das Fahrmanöver des Opel-Fahrers stark abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Der Seat-Fahrer, der hinter dem PKW Skoda fuhr, brachte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf den Skoda auf. Glücklichweise wurde niemand verletzt. Am Seat und am Skoda entstand Sachschaden. Das Fahrzeug des Verursachers blieb unbeschadet.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen