15.09.2017
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Unfallfahrer war weg

Bereich Hildburghausen

Die Polizei wurde in der Nacht zum 15.09.2017 zu einem verunfallten PKW gerufen. Bei Eintreffen der Beamten am Unfallort auf der Kreisstraße zwischen Ortsausgangs Eisfeld und der Tankstelle fanden diese lediglich einen PKW BMW vor, der dort im Straßengraben lag. Personen wurden im Umkreis nicht gefunden. Nach bisherigen Erkenntnissen war der noch unbekannte Fahrer mit dem PKW kurz hinter dem Bahnübergang ins Schleudern geraten, in der Folge nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Vermutlich war der Verursacher nach dem Unfall geflüchtet. Im Fahrzeug wurde diverse Gegenstände, darunter ein Schlagring, gefunden, welche durch die Beamten sichergestellt wurden. Insgesamt betrug der Schaden ca. 7.500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Fahrer und dem Unfallhergang aufgenommen.

Der Fahrer eines PKW Daimler Benz befuhr am 14.09.2017 gegen 17.45 Uhr die Bundesstraße 89 von Ebenhards n Richtung Hildburghausen. Aufgrund regennasser Fahrbahn und unangepasster Geschwindigkeit kam das Fahrzeug in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Dabei wurde der 34-Jährige, der sich selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte, verletzt und im Anschluss ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Von einer Baustelle in der Simmershäuser Straße in Streufdorf hatten unbekannte Täter eine Rüttelplatte entwendet. Der Diebstahl wurde in der Zeit vom 13.09.2017, 22.00 Uhr, bis 14.09.2017, 7.30 Uhr, begangen. Der oder die Täter müssen bei der Tat größere Kraft aufgewendet haben, denn das Arbeitsgerät wiegt ca. 200 Kilogramm und hat ein nicht geringer Wert.

Ein leicht verletzter Radfahrer und ca. 5.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 14.09.2017 gegen 6.45 Uhr in der Unteren Marktstraße in Streufdorf. Der Radfahrer fuhr auf dem Gehweg und wollte dann die Straße queren, um in die gegenüberliegende Bushaltestelle zu fahren. Der Fahrer des Busses versuchte noch zu bremsen, was ihm jedoch nicht gelang. In der Folge kollidierte der Bus mit dem Radfahrer, wodurch dieser zu Fall kam.


Bereich Suhl

Am 14.09.2017 kontrollierten die Beamten der Suhler Einsatzunterstützung zwei PKW-Fahrer in St. Kilian. Bei beiden stellten sie fest, dass sie unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken am öffentlichen Straßenverkehr teilnahmen. Ein 53-Jähriger pustete einen Wert von 0,6 Promille und bei einem 54-Jährigen wurde ein Wert von 0,9 Promille gemessen. Beide Männer erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und weiterfahren durften sie an diesem Abend auch nicht.

Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte in der Zeit vom 08.09.2017, 6.40 Uhr, bis 09.09.2017, 7.10 Uhr, einen PKW Seat, der berechtigt auf einem Mitarbeiterparkplatz des Suhler Zentralklinikums geparkt war. Die Lackkratzer am Heck verursachten einen Sachschaden von ca. 500 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681 369-225 bei der Polizei in Suhl zu melden.


Bereich Schmalkalden-Meiningen


Am 14.09.2017 gegen 21.45 Uhr wurde in der Gutsstraße in Meiningen ein Simson-Moped entwendet. Das Zweirad konnte kurze Zeit später in einem Hinterhof in der Gutsstraße wieder aufgefunden werden. Die Täter sind derzeit noch nicht bekannt. Ermittlungen hierzu wurden aufgenommen.

Am 14.09.2017 gegen 14.15 Uhr kam es zwischen Kaltensundheim und Aschenhausen zu einem Verkehrsunfall. Die 55-jährige Fahrerin eines PKW Suzuki kam auf regennasser Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. In der weiteren Folge drehte sie sich noch mit ihrem Fahrzeug. Verletzt wurde sie nicht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Die Schutzplanke wurde ebenfalls beschädigt.


Bereich Bad Salzungen

Einen Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen nahm die Polizei Bad Salzungen am 14.09.2017 auf der Bundesstraße 84 zwischen Schergeshof und Dönges auf. Ein 57-jähriger Opel-Fahrer fuhr auf regennasser Fahrbahn mit seinem PKW in Richtung Eisenach. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der Opel mit einem entgegenkommenden PKW Skoda zusammen. Auch ein Fiat, welcher hinter dem Skoda fuhr, wurde in der weiteren Folge beschädigt. Die 42-jährige Skoda-Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Rettungskräfte befreit werden. Schwer verletzt kam sie ins Klinikum Bad Salzungen. Am Skoda und am Opel trat Totalschaden ein. Beide Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 18.000 Euro geschätzt.

Drei Wildunfälle nahm die Polizei Bad Salzungen am 14.09.2017 auf. Gegen 5.00 Uhr fuhr eine VW-Fahrerin aus Richtung Völkershausen in Richtung Vacha. Als ein Wildschwein plötzlich die Fahrbahn querte, konnte sie ihr Fahrzeug nicht mehr stoppen und stieß mit dem Schwein zusammen. Das Tier verendete wenige Meter vom Unfallort entfernt. Am Fahrzeug entstand etwa 500 Euro Schaden. Bereits 15 Minuten später kreuzte auf gleicher Strecke erneut ein Wildschwein die Fahrbahn als sich ein Opel-Fahrer näherte. Auch er konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß mit dem Tier zusammen. Der Sachschaden betrug ebenfalls ca. 500 Euro.

Bei Gumpelstadt fuhr ein Toyota-Fahrer gegen 20.30 Uhr auf der Bundesstraße 19 in Richtung Eisenach, als ein Fuchs plötzlich die Fahrbahn querte. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden. Am Toyota entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen