13.11.2017
Landespolizeiinspektion Saalfeld

Medieninformation 13.11.2017

Mazda auf Abwegen

Kleindembach, Saale-Orla-Kreis: Einen gehörigen Schrecken bekamen gestern Abend die Bewohner eines Hauses in Kleindembach, im Saale-Orla-Kreis, als ein Auto an die Außenwand ihres Gebäudes knallte. Gegen 20.45 Uhr war der Mazda eingeschlagen, hatte erhebliche Schäden verursacht und von dem Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Die Sache konnte zum Glück aber schnell aufgeklärt werden. Ein Nachbar hatte den PKW kurz zuvor auf einer abschüssigen Ausfahrt abgestellt und offenbar nicht richtig gesichert. Deshalb war der Wagen führerlos etwa 30 Meter über eine Wiese gerollt, dann einem drei Meter tiefen Steilhang hinab gerutscht und schließlich gegen die Hauswand geknallt. Zum Glück wurde keiner verletzt. Es entstanden jedoch Schäden in Höhe von mindestens 5000 Euro.


Gegen Felsen geschleudert

Uhlstädt-Kirchhasel, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: Gegen einen Felsen schleuderte am Sonntagnachmittag ein Autofahrer auf der Bundesstraße 88. Der Mann war mit seinem Ford gegen 15.00 Uhr von Etzelbach in Richtung Uhlstädt unterwegs. Auf der nassen Fahrbahn verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Fiesta. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab, drehte sich und schleuderte gegen einen Felsen am Straßenrand. Dabei entstand an dem PKW ein Totalschaden und der 27-jährige Fahrer erlitt Verletzungen am Knie. Der Mann kam zur weiteren Behandlung per Rettungswagen in ein Saalfelder Klinikum. Die Höhe der entstandenen Sachschäden wird auf ca. 4000 Euro geschätzt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen