19.10.2017
Landespolizeiinspektion Saalfeld

Medieninformation 19.10.2017

Opelfahrer nach Auffahrunfall im Krankenhaus

Dröbischau, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: Ein Opelfahrer wurde Mittwochnachmittag bei einem Auffahrunfall in Dröbischau verletzt und kam in ein Krankenhaus. Der 49-Jährige fuhr mit seinem Astra gegen 15.00 Uhr in Richtung Egelsdorf, als er in einer engen Kurve in Dröbischau wegen eines entgegenkommenden LKWs anhielt. Dies bemerkte ein nachfolgender Opelfahrer offenbar zu spät. Mit seinem Zafira fuhr der 77-Jährige auf den stehenden Astra auf. Der Aufprall war dabei so heftig, dass beide Frontairbags des Zafiras auslösten, Sachschäden in Höhe von ca. 10 000 Euro entstanden und der Wagen abgeschleppt werden musste. Der Fahrer des Astras erlitt Verletzungen an den Armen sowie im Bereich der Halswirbelsäule. Er kam zur weiteren Behandlung per Rettungswagen in ein Ilmenau Klinikum. Der 77-jährige Unfallverursacher blieb nach jetzigen Informationen der Polizei unverletzt. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.


Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

B90, Leutenberg, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: Ein offenbar alkoholisierter Autofahrer kam am Mittwochnachmittag bei Leutenberg von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Gegen 16.45 Uhr war der Mann mit seinem Mitsubishi auf der Bundesstraße 90 von Leutenberg in Richtung Hockeroda unterwegs. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über den PKW. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab, geriet auf die unbefestigte Bankette und überschlug. In der Folge landete das Fahrzeug auf dem Dach. Mit viel Glück konnte der 34-jährige Fahrer sich selbst befreien und erlitt nach ersten Informationen der Polizei keine ernsthaften Verletzungen. Zu seinem Pech bemerkten die hinzugerufenen Polizisten jedoch Atemalkoholgeruch bei ihm. Da Test 0,74 Promille ergab, veranlassten die Beamten eine Blutentnahme im Krankenhaus und stellten den Führerschein des Mannes aus Saalfeld sicher. An seinem PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.


Gelbe Säcke angezündet

Saalfeld, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: Unbekannte zündeten in der Nacht zum Donnerstag mehrere gelbe Säcke unweit des Saalfelder Friedhofes an. Zeugen bemerkten gegen 23.40 Uhr die brennenden Säcke im Bereich Weidenweg sowie Friedhofstraße und alarmierten die Feuerwehr. Die Kameraden waren rechtzeitig zur Stelle und konnten das Feuer löschen, bevor erhebliche Schäden entstanden. Nach derzeitigen Informationen brannten etwa 15 gelbe Säcke sowie eine Konifere. Personen wurden nicht verletzt. Die Saalfelder Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Brandlegung und sucht dringend Zeugen. Hinweise zu verdächtigen Personen nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen