22.08.2017
Landespolizeiinspektion Saalfeld

Medieninformation 22.08.2017

Berauschter Mann greift Polizisten an

Sonneberg, Landkreis Sonneberg: Ein offenbar unter Drogeneinfluss stehender Mann griff gestern Abend zwei Polizisten in Sonneberg an. Zeugen hatte gegen 18.00 Uhr die Polizei zu Hilfe gerufen, als der Verdächtige am Güterbahnhof mehrere Kinder ansprach und diesen nachgelaufen sein soll, sodass sie Angst bekamen. Als zwei Beamte den Mann ansprachen, um seine Personalien zu erheben, ging dieser unvermittelt auf die Polizisten los und schlug einen Beamten mit der Faust. Gemeinsam konnten diese den Verdächtigen jedoch überwältigen, trotz seiner Gegenwehr fesseln und in Gewahrsam nehmen. Im Anschluss bekam er Gelegenheit, sich in einer Zelle der Sonneberger Inspektion zu beruhigen. Ein Drogentest reagierte bei ihm positiv auf Methamphetamin und Cannabis. Bei dem Verdächtigen fand man außerdem eine geringe Menge Cannabis, welche sichergestellt wurde. Gegen den 32-Jährigen wird nun wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Beide Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz leicht verletzt.



Mutter mit verbotenen Substanzen gestoppt

Rudolstadt, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: Eine offenbar unter Drogeneinfluss stehende Autofahrerin, die ihre Kinder im Auto hatte, zogen Zivilfahnder gestern Abend in Rudolstadt aus dem Verkehr. Sie stoppten die junge Mutter mit ihrem Audi gegen 19.30 Uhr Am Saaldamm im Rahmen einer Verkehrskontrolle. Im Auto saßen auch die beiden Kinder der Frau. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten mögliche Anzeichen einer Drogenbeeinflussung bei der 32-Jährigen. Ein Drogentest reagierte schließlich positiv auf Methamphetamin, weshalb die Polizisten ihr die Weiterfahrt untersagten, das Auto genauer in Augenschein nahmen und darin eine geringe Menge Crystal fanden. Außerdem musste die Dame eine Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen und sich sowie ihre 5 und 8 Jahre jungen Kinder durch einen nüchternen Fahrer abholen lassen. Gegen die Frau wird nun wegen des Verdachts des Fahrens unter Rauschmitteleinfluss sowie wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Außerdem wird das zuständige Jugendamt in Kenntnis gesetzt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen