15.08.2017
Landespolizeiinspektion Nordhausen

Medieninformation

Gaunerzinken, die Nordhäuser Polizei bittet um Mithilfe...und was sonst noch passierte

In der Nacht von Mittwoch, 09. August zum Donnerstag, 10. August wurde in der Stolberger Straße versucht, gewaltsam in einen Keller einzubrechen. Der Einbruch misslang, dennoch entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Das Kellerfenster wies entsprechende Beschädigungen auf.
Bei den ersten Ermittlungen wurden am Briefkasten des angegriffenen Wohnhauses Schriftzüge festgestellt, die mit einem schwarzen Eddingstift aufgetragen wurden.
Mit den gleichen Schriftzügen wurde in der Nacht vom 30. Juli zum 31. Juli der Briefkasten einer Arztpraxis beschmiert. Die Praxis befindet sich ebenfalls in der Stolberger Straße. Gegenwärtig kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei den Schriftzügen um sogenannte Gaunerzinken handelt. Zeichen, mit denen sich Einbrecher gegenseitig Hinweise geben. Die Polizei Nordhausen bittet daher Hauseigentümer, die an ihren Häusern ebenfalls derartige Schriftzüge festgestellt haben oder bei denen es noch nicht gemeldete Sachbeschädigungen oder Einbruchsversuche gegeben hat, sich bei der Polizei in Nordhausen, unter der Telefonnummer 03631/960 zu melden.

Stolberger Straße

Inspektionsdienst Nordhausen

Wieder war eine Spielhalle das Ziel von Einbrechern. Heute Morgen gegen 03.30 Uhr drangen zwei Unbekannte mit brachialer Gewalt durch eine Hintertür in die Spielhalle in der Ullrichstraße ein. Sie brachen zwei Spielautomaten auf und entnahmen die Geldkassetten. Danach flüchteten sie wieder durch die Hintertür auf ein angrenzendes Bahngelände. Hierbei wurden sie von Zeugen beobachtet. Trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen mit Hilfe des Hubschraubers und eines Fährtenhundes, konnten die Diebe entkommen. Sie hinterließen einen  Sachschaden von ca. 1000 Euro und erbeuteten Bargeld. Die Täter waren dunkel gekleidet. Erst in der vergangenen Woche war die Spielhalle, in der Freiherr-vom-Stein-Straße Ziel eines Blitzeinbruches. Wer Hinweise geben kann meldet sich bitte bei der Polizei in Nordhausen unter 03631/960.

 

PI Unstrut Hainich

Weil der vermeintliche Einbrecher mit einer Taschenlampe durch das Fenster einer Arztpraxis leuchtete, wurde ein Anwohner auf ihn aufmerksam und informierte die Polizei. Der Unbekannte war am Montagabend gegen 23.30 Uhr über ein Baugerüst auf das Grundstück einer Arztpraxis An der Burg gelangt. Als er von einem Anwohner ertappt wurde, kam es zu einem kurzen Wortwechsel, bevor der Unbekannte noch vor Eintreffen der Polizei flüchtete. Der Mann war ca. 1.75 m groß, schlank, gepflegt und hatte kurze, helle Haare. Er trug dunkle Sachen und eine Brille. Außerdem hatte er einen Rucksack bei sich. Trotz sofortiger Absuche konnte der Unbekannte entkommen.

 

Zwei Menschen wurden am Montagabend, gegen 21.20 Uhr  zwischen Neunheilingen und Kirchheilingen bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Fahrer eines VW Passat war in Richtung Kirchheilingen unterwegs und überholte an einer Kuppe ein vorausfahrendes Fahrzeug. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Audi A6. Beide Fahrzeuge touchierten eine Leitplanke, bevor sie zum Stillstand kamen. Die 54-jährige Beifahrerin im Audi und der 32-jährige Unfallverursacher wurden leicht verletzt. Der 56-jährige Audifahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von mindestens 45000 Euro.

 

Eine Radfahrerin musste am Montagabend schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 66-Jährige war gegen 19.55 Uhr in Rodeberg, in der Annaberger Straße unterwegs. Auf Höhe der Festhalle stieß sie mit einem Moped zusammen, dessen Fahrer gerade das Gelände der Halle verlassen wollte. Der 24-jährige Mopedfahrer blieb unverletzt.

 

PI Eichsfeld

Am Montag, 14. August, kurz nach 19:00 Uhr beobachteten mehrere Anwohner einen VW Passat mit polnischen Kennzeichen, der in der Ortslage Bernterode mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Außerdem  musste eine Autofahrerin auf den Gehweg ausweichen, um eine Kollision mit dem Passat zu vermeiden. Die Polizisten stoppten den 22 jährigen Fahrer in der Hauptstraße. Er hatte 1,3 Promille intus. Eine Blutentnahme wurde daraufhin angeordnet, das Auto musste er stehen lassen.

 

Von Sonntagabend, 13. August, 18:00 Uhr bis Montagnachmittag, 14. August, 15:25 Uhr, prallte ein bislang unbekanntes Fahrzeug in Dingelstädt, Bahnhof 1a gegen einen Gartenzaun. Das Auto schleuderte wieder auf die Straße auf eine angrenzende Grünfläche. Dabei wurde ein Schild samt Pfosten beschädigt. Der Unfallfahrer setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten, fort. Er hinterließ einen Schaden von ca. 700 Euro. Wer den Unfallhergang beobachtet hat oder Hinweise zum Unfallfahrzeug machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Heiligenstadt unter der Telefonnummer 03606/6510 zu melden.

  

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen