18.08.2017
Landespolizeiinspektion Nordhausen

Medieninformation

Zwei Jugendliche in Haft

Der Fahrer eines Lkw alarmierte heute Morgen gegen 03.30 Uhr die Rettungskräfte über ein brennendes Fahrzeug auf der Landstraße zwischen Wipperdorf und Nordhausen. Das Auto stand, bei Eintreffen der Polizisten und Feuerwehr, komplett in Flammen und brannte vollständig aus. Ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz, um nach dem oder den Insassen zu suchen. Mit Erfolg. Nur wenig später wurden zwei polizeibekannte Jugendliche ausfindig gemacht, die zu Fuß in Richtung Wipperdorf unterwegs waren. Bei der Durchsuchung der Beiden wurden gestohlene Kennzeichen und Werkzeug gefunden. Die Kennzeichen waren noch gegen  02.00 Uhr am ausgebrannten Pick up angebracht, als das Fahrzeug auf dem Gelände einer Tankstelle in Nordhausen von zwei jungen Männern betankt wurde und diese dann ohne zu zahlen, weitergefahren waren. Die Kennzeichen waren vor einer Woche in Mühlhausen vom Besitzer als gestohlen gemeldet worden. Die beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren aus dem Landkreis Nordhausen und Mühlhausen wurden vorläufig festgenommen und heute Vormittag einem Haftrichter vorgeführt. Zuvor waren die Wohnungen der Beiden durchsucht worden. Dabei stellten die Ermittler zahlreiche Beweismittel sicher, die darauf hindeuten, dass die Festgenommenen für verschiedene Einbrüche in Mühlhausen und im Landkreis sowie im Stadtgebiet Nordhausen verantwortlich sind. Sie standen schon länger im Visier der Ermittler. Ein Richter am Amtsgericht Nordhausen erließ gegen die Beiden einen Haftbefehl. Den aktuellen Ermittlungen zufolge, besteht gegen die Jugendlichen der dringende Tatverdacht, in der vergangenen Nacht in ein Geschäft in der Neustadtstraße in Nordhausen eingebrochen zu sein. Außerdem sind sie für verschiedene Fahrzeugbrände in Nordthüringen verantwortlich und waren auch Ende Juli in das Bildungswerk VHS in Nordhausen eingebrochen. Auf Grund der derzeitig andauernden Ermittlungsarbeiten können keine weiteren Informationen gegeben werden.

  

Wieder Containerbarnd in Mühlhausen ( PI Unstrut Hainich)

Erneut wurde in Mühlhausen ein Altkleidercontainer in Brand gesetzt. Am Donnerstagabend, gegen 21.55 Uhr, ging in der Mittelstraße in ein Altkleidercontainer in Flammen auf. Anwohner entdeckten die Rauchschwaden und informierten Polizei und Feuerwehr. Der entstandene Sachschaden wird wieder auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, denen am Donnerstagabend oder auch an den Tagen zuvor, Personen aufgefallen sind, die sich verdächtig im Bereich der Mittelstraße aufgehalten haben. Erst am Mittwochabend brannte es in der Mittelstraße

 

Unfall unter Alkoholeinfluss (PI Eichsfeld)

Am Donnerstagabend, gegen 18.00 Uhr, kam es auf der B 247, zwischen Worbis und Wintzingerode zu einem Verkehrsunfall. Ein 30-jähriger Autofahrer war ungebremst auf einen vorausfahrenden VW Golf  aufgefahren. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss steht. Ein Alkoholtest vor Ort ergab 2,60 Promille. Den Führerschein musste der junge Mann noch vor Ort abgeben. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 9000 Euro.

 

Diebe kamen mehrfach (PI Kyffhäuser)

Gleich mehrfach schlugen unbekannte Diebe in den vergangenen Tagen in Schernberg, einem Ortsteil von Sondershausen, zu.Am Wochenende vom 11. August bis 14. August wurden vom Gelände eines Rohbaus im Eschenweg Kabel im Wert von ca. 200 Euro gestohlen. In der Nacht vom 15. August zum 16. August kamen die Diebe zurück und nahmen weitere Kabel sowie Zubehör zur Elektroinstallation im Wert von ca. 250 Euro mit. In derselben Nacht wurde in der Gunderslebener Straße in Schernberg auf einer Baustelle ein Baucontainer aufgebrochen. Hier hatte man es auf diverses Werkzeug und Dieselkraftstoffe abgesehen. Sie hinterließen einen Schaden von über 1500 Euro.

 

Nach Einbruchsserie zur Wachsamkeit aufgerufen (LPI Nordhausen)

Seit Anfang August kam es in Niedersachswerfen zu einer Serie von Einbrüchen und Einbruchsversuchen. Immer wieder gingen der oder die Täter nach demselben Muster vor. Man verschaffte sich gewaltsam Zutritt in die Keller von Mehrfamilienhäusern und entwendete Fahrräder und Werkzeug. In mindestens 8 Fällen gelang es nicht, die Häuser zu betreten. Hier blieb es bei Sachschäden an den Hauseingangstüren. Betroffen waren neben der Großen Bahnhofstraße die Goethestraße und Schulstraße. Mittlerweile hinterließen die Unbekannten einen Schaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang zur Wachsamkeit. Wem fremde Personen oder Fahrzeuge bemerkt oder wer Hinweise zu den o.g. Einbrüchen und Einbruchsversuchen geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Nordhausen, unter der Telefonnummer 03631960 zu melden.

 

Jugendlicher nach Unfall schwer verletzt (Inspektionsdienst)

Ein 16-jähriger Mopedfahrer wurde heute Morgen, gegen 08.20 Uhr, bei einem Unfall schwer verletzt. Er war im Kreuzungsbereich Straße der Einheit, Petriblick mit einem Auto kollidiert. Die Autofahrerin war aus Richtung Darrweg kommend in die Kreuzung eingefahren, ohne auf den vorfahrtsberechtigten Mopedfahrer zu achten. Der Mopedfahrer stürzte, die 48-jährige Frau verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. In der Folge kollidierte sie mit einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw, der daraufhin auf ein weiteres geparktes Auto rollte. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 12000 Euro. Der verletzte Mopedfahrer kam ins Krankenhaus.

 

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen