27.11.2017
Landeskriminalamt Thüringen

Medieninformation

Weitere vier Tatverdächtige identifiziert

Im Verlauf der Ermittlungen zu den tätlichen Auseinandersetzungen in der Erfurter Innenstadt am 11. Oktober 2017 (siehe Meldungen vom 12.10.2017 und 26.10.2017) konnten die Ermittler des LKA Thüringen nun weitere vier tatverdächtige Männer zwischen 26 und 39 Jahren identifizieren. Der 26-Jährige ist serbischer Staatsangehöriger die anderen drei sind Deutsche.

Die Einsatzkräfte durchsuchten heute in diesem Zusammenhang sechs Wohnungen und eine Halle in Erfurt, Weimar und Suhl. Sie stellten u. a. Handys, Reizstoffsprühgeräte und Schreckschusswaffen sicher, die möglicherweise als Tatmittel in Betracht kommen. Das Ermittlungsverfahren führt die Staatsanwaltschaft Gera wegen des Verdachtes des schweren Landfriedensbruchs.

In den Medieninformationen vom 26.10.2017 teilte das LKA Thüringen mit, dass die Ermittler elf Tatverdächtige identifiziert hatten. Von den zum damaligen Zeitpunkt sechs festgenommenen Männern befinden sich derzeit noch fünf in Untersuchungshaft. Bei den Durchsuchungen am 26.10.2017 stellten die Beamten auch Schusswaffen sicher. Deren Begutachtung ist noch nicht abgeschlossen.

27.11.2017

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen