Berufsbilder

Gruppenbild

Mit der Entscheidung, Polizeibeamtin/Polizeibeamter zu werden, wählen Sie einen Beruf, der sich von den meisten anderen Berufen gravierend unterscheidet. Vordergründig sichtbar ist seine außergewöhnliche Vielfalt. In kaum einem anderen Beruf ist es dem darin Tätigen möglich, sich in verschiedenen Einsatzfeldern auszuprobieren, sich zu spezialisieren und fortzubilden.

Denn: In so mancher Situation wünscht sich der Polizist, auch noch in vielen anderen Berufen ausgebildet worden zu sein: als Pädagoge, Psychologe, Fotograf, Chemiker, Rettungssanitäter, IT-Spezialist oder Gutachter zum Beispiel. Eine Chance für all diejenigen, die keinen Stillstand möchten, die lebenslanges Lernen als Bereicherung empfinden.

 


 

Tätigkeitsbereiche:

Einsatz- und Streifendienst

Fahrrad-Streife

„Streife laufen“ Sie immer im Team. Selten sind Sie dabei zu Fuß unterwegs anzutreffen, viel häufiger dagegen im Fahrzeug. Für die Bürger sind uniformierte Polizisten der sicht- und greifbarste Vertreter des Staates. Sie sind in der Regel als erste am Ort des Geschehens, an dem Ihre Hilfe benötigt wird.

Das macht die Arbeit so abwechslungsreich, so spannend und zugleich so anspruchsvoll. In kurzer Zeit verschaffen Sie sich einen Überblick über die Situation, über Ihre Maßnahmen, die Sie koordiniert und sachlich abwickeln, ohne dabei die emotionalen Bedürfnisse der Beteiligten aus den Augen zu verlieren.


 

Kriminalpolizei

Forensische Auswertung der Spuren

Im Mittelpunkt der kriminalpolizeilichen Arbeit steht die Kriminalitätsbekämpfung. Dabei sind die besonderen Formen der Straftaten, wie z. B. Raub oder Körperverletzungsdelikte, den jeweiligen Fachkommissariaten zugeordnet. Darüber hinaus gibt es Kriminaltechniker und die Kollegen des Kriminaldauerdienstes, die rund um die Uhr für die Erstmaßnahmen am Tat- bzw. Ereignisort und vor allem für eine akribische Spurensuche und –sicherung verantwortlich sind. Kriminalisten vernehmen Zeugen und Beschuldigte, suchen, sichern, sichten und bewerten Beweismittel, führen Ermittlungen und Vernehmungen durch. Einfühlungsvermögen, Ausdauer, analytisches Denken, ein geschultes Auge und kommunikatives Geschick sind für eine erfolgreiche Arbeit nötig.


 

Autobahnpolizei

Kontrollstelle auf einem Rastplatz

Sie ist notorischen Schnellfahrern, übermüdeten Berufskraftfahrern oder technischen Mängeln am Fahrzeug auf der Spur, kontrolliert Gefahrguttransporter sowie den Schwerlast- und Personenverkehr auf unseren Autobahnen. Dass es den Kollegen dabei immer um die Sicherheit aller in einem flüssigen Verkehrsgeschehen geht, mag ihnen mancher nach Darlegung seiner Versäumnisse nicht abnehmen. Konsequenz und pädagogisches Geschick sind deshalb in diesem Tätigkeitsfeld besonders gefragt. Die Aufnahme schwerer Verkehrsunfälle, vor allem auf den Autobahnen, stellt darüber hinaus hohe Anforderungen an die psychische Belastbarkeit der Kollegen.


 

Bereitschaftspolizei

Wasserwerfer

Schwerpunktaufgabe der Bereitschaftspolizei Thüringen ist der geschlossene Einsatz. Überall dort, wo Versammlungen, Demonstrationen, sportliche Großveranstaltungen oder Staatsbesuche stattfinden, sichern unsere Kollegen personell und technisch ab. Viele Bundesländer und EU-Mitgliedsstaaten nutzen bei Großlagen diese Ressourcen, sodass der Bereitschaftspolizist vielfältig eingesetzt wird.


 

Hubschrauberstaffel

Einsatzkräfte beteigen den Hubschrauber

Die schnellsten Thüringer Polizisten sind als Pilot, Bordwart oder Techniker mit einem Thüringer Polizeihubschrauber auf Streife. Dank deren besonderer Perspektive, Schnelligkeit und Flexibilität im Gelände, ausgestattet mit modernster Zusatzausrüstung, können sie alle Dienstbereiche der Thüringer Polizei unterstützen, vor allem, wenn die Möglichkeiten am Boden an ihre Grenzen geraten.


 

Hundestaffel

Diensthund

Manche Polizisten verlassen sich am liebsten auf einen Streifenpartner mit vier Pfoten. Sie müssen es wissen, denn sie haben ihren Teamkollegen häufig nicht nur selbst ausgebildet, sondern verbringen neben der Dienst- auch die Freizeit mit ihm. Da bleibt keine Seite des anderen unentdeckt. Ob es um die Suche nach Vermissten, Straftätern, das Absichern von Veranstaltungen oder die Rekonstruktion von Tathergängen geht - die Einsatzgebiete sind vielfältig und führen auch oftmals über die Grenzen des Freistaats Thüringen hinweg.


 

Spezialeinheit

Spezialeinheit

Der Einsatz in Fällen schwerer Gewaltkriminalität steht im Mittelpunkt der Arbeit der Spezialeinheit SEK (Spezialeinsatzkommando). Banden- und Rauschgiftkriminalität, Tötungsdelikte, Geisellagen oder Entführungen – es geht darum, die besonders gefährlichen, meist bewaffneten Täter festzunehmen.

zurück nach oben

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Links zu diesem Artikel

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen