17.03.2017
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation

12Jährige von Hund gebissen

Creuzburg (PI Eisenach)
In Creuzburg spielten am Donnerstagnachmittag zwei 12-jährige Freundinnen im Hof eines Mehrfamilienhauses. Dort hielt sich auch ein 25-Jähriger mit seinem Hund auf, der frei herumlief. Während des Spiels der Mädchen sprang der Hund eines der beiden Kinder an und biss es in den Arm. Der Hundehalter zog den Hund zurück, sicherte ihn aber nicht. Der Mann versuchte das Kind zu beruhigen, verhinderte aber nicht, dass der Hund noch weitere zweimal zubeißen konnte. Die zum Glück leichten Verletzungen des Mädchens wurden im Krankenhaus behandelt, es konnte anschließend wieder nach Hause. Der Hundehalter konnte den aktuellen Impfpass und die Steuerbescheinigung vorlegen. In einer ersten Befragung gab der Mann an, dass der Hund sich nur zu sehr gefreut und deshalb zugeschnappt habe. Es wird wegen Fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Planenschlitzer
Schwabhausen (Inspektionsdienst Gotha)
Auf dem Rastplatz Thüringer Tor ist in der Nacht zum Freitag an einem Lkw-Anhänger an vier Stellen die Plane aufgeschlitzt worden. Von der Ladung fehlt offenbar nichts. In der Zeit von 22.10 Uhr bis 07.00 Uhr muss die Tat passiert sein.

Scheiben eingeworfen
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Gegen 04.00 Uhr am Freitagmorgen hat ein Unbekannter mit Steinen ein Fenster auf der Rückseite des Kindergartens in der Ritterstraße eingeworfen. Aufgrund der Spurenlage wird davon ausgegangen, dass versucht wurde, in das Gebäude einzusteigen. Der Polizei liegen Hinweise zur Identität des mutmaßlichen Täters vor.

Hinterrad gestohlen
Eisenach (PI Eisenach)
Ein 16-Jährige musste am Donnerstag sein Fahrrad von der Schule in der Wilhelm-Pieck-Straße nach Unterrichtsschluss nach Hause tragen. In der Zeit von 07.45 Uhr bis 13.15 Uhr das das Rad im Radständer, gesichert an Vorderrad und Rahmen. Unbekannte hatten das Hinterrad abgebaut und gestohlen.

Jugendliche bedroht
Eisenach (PI Eisenach)
Eine Gruppe von sieben Jugendlichen im Alter von 13 bis 15 Jahren, die sich derzeit auf Klassenfahrt in Eisenach befinden, ist am Donnerstagabend am Frauenberg von einem unbekannten Mann belästigt worden. Die zwei Jungen und fünf Mädchen aus Arendsee waren im Bereich Marienstraße, Frauenplan und Frauenberg unterwegs, als sie auf den unbekannten Mann trafen. Die beiden Jungs der Gruppe versuchten den Mann wegzuweisen, worauf sie geschubst und geschlagen wurden. Die Jungs konnten sich wehren und den Mann auf Abstand halten. Dann griff der Mann in die Hosentasche und zog einen Gegenstand heraus, den die Jugendlichen jedoch nicht erkennen konnten. Der Mann drohte nun, sie abstechen zu wollen und lief dann Richtung Löbergasse davon. Verletzt wurde keiner der Jugendlichen. Die Polizei hofft auf Hinweise und Zeugen, Tel. 03691/261124, Hinweis-Nr. 09-006269.

Diebstahl aus Wohnheim
Eisenach (PI Eisenach)
Einem zunächst Unbekannten gelang es am Freitag, ca. 04.00 Uhr, in ein Wohnheim in der Hospitalstraße einzudringen. Dort stahl er eine Kaffeemaschine, wurde aber von einer Mitarbeiterin entdeckt. Der Mann flüchtete und ließ dabei die Kaffeemaschine zurück. Zurück blieben aber auch persönliche Dinge des Mannes, die er auf seiner Flucht verlor. Somit liegen Hinweise auf die Identität des mutmaßlichen Diebes vor.

Zwei Menschen bei Unfall gestorben
Eisenach (PI Eisenach)
Bei Eisenach sind am 16.03.2017 kurz vor 12.00 Uhr zwei Menschen bei einem Unfall zwischen Stregda und Großenlupnitz ums Leben gekommen.
Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Pkw Fiat auf gerader Strecke nach
links auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Lkw MAN zusammengestoßen.
Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Pkw um 180 Grad und blieb auf der Fahrbahn stehen. Die beiden Insassen (Fahrer m/49 J. und Beifahrerin w/46 J.) wurden durch den Unfall so schwer verletzt, dass sie noch im Fahrzeug verstarben. Der aus Polen stammende 36-jährige Fahrer des Lkw wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.
Zur Unfallursachenerforschung wurde ein Gutachter angefordert, der die
Unfallstelle vermessen und aufgenommen hat.
Zur Absicherung der Unfallstelle unterstützte die Berufsfeuerwehr Eisenach
mit acht Kameraden, die mit drei Fahrzeugen ausgerückt waren.
Die Straße ist seit ca. 12.00 Uhr bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt voll
gesperrt. Sobald beide Unfallfahrzeuge geborgen sind, wird die Strecke für
den Verkehr wieder frei gegeben.

Gegen stehendes Fahrzeug geprallt
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Ein 77-jähriger Honda-Fahrer ist am Donnerstag, gegen 12.50 Uhr, in der Friemarer Straße mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts gefahren und gegen einen geparkten Audi gestoßen. Sachschaden ca. 7000 Euro.

Hang hinab gerollt
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstand bei einem Unfall auf dem Parkplatz in der Von-Zach-Straße am Freitagmorgen, gegen 07.30 Uhr. Die 19-jährige Fahrerin eines VW Up wollte vorwärts in eine Parklücke einfahren. Die junge Fahrerin war der Ansicht, dass das Fahrzeug noch nicht komplett in der Parklücke steht und fuhr weiter nach vorn. Sie überrollte den Bordstein und fuhr anschließend einen Hang hinab. Unterhalb des Hanges stieß der VW gegen einen Mitsubishi. Die 19-Jährige versuchte nun, rückwärts den Hang wieder hinauf zu fahren und scheiterte.

Reh getötet
Luisenthal (Inspektionsdienst Gotha)
Bei einem Wildunfall am Freitag, gegen 05.25 Uhr, wurde vermutlich der 28-jährige Fahrer eines Skoda zuvor vom Gegenverkehr geblendet. Der Mann war zwischen Luisenthal und Oberhof unterwegs, als ihm ein Reh vor das Auto lief. Er erkannte wegen der Lichtblendung das Tier zu spät. Sachschaden ca. 5000 Euro.

Ausgeparkt
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Unterpörlitzer Straße ist am Donnerstagmittag ein 74-jähriger Golf-Fahrer gegen einen geparkten Ford Fiesta gefahren. Sachschaden ca. 1650 Euro.

Bei Wildunfall leicht verletzt
Wipfratal (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zwischen Neuroda und Einmündung zur L1047 kam es Freitagmorgen, gegen 05.45 Uhr, zur Kollision eines Rehs mit einem Mazda. Der 23-jährige Fahrer des Mazda konnte trotz Vollbremsung den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, er prallte mit seinem Kopf auf das Lenkrad und zog sich leichte Verletzungen zu. Das Tier wurde getötet. Sachschaden ca. 3000 Euro.

Weggerollt
Eisenach (PI Eisenach)
Eine nicht angezogene Handbremse sorgte dafür, dass am Donnerstag, gegen 20.50 Uhr, im Schulgartenweg der BMW einer 41-Jährigen sich selbständig machte und gegen eine Straßenlaterne prallte. Schaden ca. 3000 Euro.

Unfallflucht
Eisenach (PI Eisenach)
Auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes in der Neuen Wiese kam es am Freitagmorgen zu einer Unfallflucht. Eine 30-Jährige parkte zwischen 07.30 Uhr und 08.30 Uhr ihren VW Golf auf dem Mutter-Kind-Parkplatz und fand ihn bei ihrer Rückkehr mit Beschädigungen am Heck vor. Hinweise an die PI Eisenach. Tel. 03681/2611124, Hinweis-Nr. 09-006308.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen