Landesjugendamt

Das Landesjugendamt ist als obere Landesbehörde im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport errichtet. Die Aufgaben des Landesjugendamtes werden durch den Landesjugendhilfeausschuss und durch die Verwaltung des Landesjugendamtes wahrgenommen. Die Aufgaben der Verwaltung des Landesjugendamts sind der für Kinder- und Jugendhilfe zuständigen Abteilung des Ministeriums übertragen.

Die Leitung der Verwaltung des Landesjugendamts obliegt der Leitung der Abteilung im zuständigen Ministerium. Leiterin der Verwaltung des Landesjugendamtes ist Martina Reinhardt, Telefon: 0361  37- 98300, Telefax: 0361  37-98830.

Aufgaben des Landesjugendamtes

Zu den Aufgaben des Landesjugendamtes gehören insbesondere:

  • die Beratung der örtlichen Träger und die Entwicklung von Empfehlungen zur Erfüllung der Aufgaben nach dem SGB VIII,
  • die Förderung der Zusammenarbeit zwischen den örtlichen Trägern und den anerkannten Trägern der freien Jugendhilfe, insbesondere bei der Planung und Sicherstellung eines bedarfsgerechten Angebots an Hilfen zur Erziehung, Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche und Hilfen für junge Volljährige,
  • die Anregung und Förderung von Einrichtungen, Diensten und Veranstaltungen sowie deren Schaffung und Betrieb, soweit sie den örtlichen Bedarf übersteigen; dazu gehören insbesondere Einrichtungen, die eine Schul oder Berufsausbildung anbieten, sowie Jugendbildungsstätten,
  • die Planung, Anregung, Förderung und Durchführung von Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Jugendhilfe,
  • die Beratung der örtlichen Träger bei der Gewährung von Hilfe nach den §§ 32 bis 35 a, insbesondere bei der Auswahl einer Einrichtung oder der Vermittlung einer Pflegeperson in schwierigen Einzelfällen,
  • die Wahrnehmung der Aufgaben zum Schutz von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen (Heimaufsicht),
  • die Beratung der Träger von Einrichtungen während der Planung und Betriebsführung,
  • die Fortbildung von Mitarbeitern in der Jugendhilfe,
  • die Erteilung der Erlaubnis zur Übernahme von Pflegschaften oder Vormundschaften durch einen rechtsfähigen Verein.

Darüber hinaus obliegen dem Landesjugendamt kraft bundes- und landesrechtlicher Zuweisungen folgende Aufgaben:

  • Zentrale Adoptionsstelle nach dem Adoptionsvermittlungsgesetz,
  • obere Fachaufsicht nach dem Jugendschutzgesetz,
  • Anerkennung freier Träger der Jugendhilfe,
  • Festsetzung des angemessenen Barbetrages zur persönlichen Verfügung des Kindes oder Jugendlichen und des Pauschalbetrages für laufende Leistungen zum Unterhalt bei Vollzeitpflege (§ 39 Abs. 2 und 5 SGB VIII),
  • Zulassung von Betreuungsfachkräften in Einrichtungen in Ausnahmefällen (§ 23 ThürKJHAG).

Landesjugendhilfeausschuss
Der Landesjugendhilfeausschuss nimmt Aufgaben des Landesjugendamtes wahr und befasst sich mit allen Angelegenheiten der Jugendhilfe.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen